Abo
  • IT-Karriere:

Akoya E3126: Medion packt 13-Zoll-Touchscreen in 350-Euro-Convertible

Alles, was für Büroarbeiten gebraucht wird: Medion bietet bei Aldi-Nord ein 13-Zoll-Convertible für 350 Euro an. Es hat einen Full-HD-Touchscreen und einen Pentium-Prozessor mit vier Kernen. Abstriche werden beim Massenspeicher und beim RAM gemacht.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Medion Akoya E3216 hat ein 360-Grad-Scharnier.
Das Medion Akoya E3216 hat ein 360-Grad-Scharnier. (Bild: Medion)

Der Hardwarehersteller Medion bringt sein 13,3-Zoll-Subnotebook Akoya E3126 in die Supermärkte von Aldi-Nord. Es hat ein 360-Grad-Scharnier und kann daher auch als Convertible verwendet werden. Als Verkaufsargument gibt Medion einen Preis von 350 Euro an. Trotzdem soll es dafür möglichst viele Funktionen haben.

  • Medion Akoya 3216 (Bild: Medion)
  • Medion Akoya 3216 (Bild: Medion)
  • Medion Akoya 3216 (Bild: Medion)
  • Medion Akoya 3216 (Bild: Medion)
  • Medion Akoya 3216 (Bild: Medion)
Medion Akoya 3216 (Bild: Medion)
Stellenmarkt
  1. Bisping & Bisping GmbH & Co. KG, Lauf an der Pegnitz
  2. Controlware GmbH, Dietzenbach

Das bedeutet für den Kunden neben einem 360-Grad-Scharnier auch, dass es einen Touchscreen mit Full-HD-Auflösung hat. Laut Medion handelt es sich um ein IPS-Panel, das normalerweise eine höhere Leuchtdichte aufweist. Allerdings sollte bei dem Preis nicht zu viel erwartet werden.

Solide Hardware für Büroarbeiten - mit vier statt zwei Kernen

Das gilt auch für den verbauten Prozessor. Medion setzt auf den Intel-Pentium-N4200-Prozessor, der mittlerweile vier statt nur zwei Kerne aufweist und als geistiger Nachfolger der Atom-Reihe angesehen werden kann. Die CPU arbeitet mit einem Basistakt von 1,1 GHz pro Kern. Der Boost geht bis auf 2,5 GHz hoch. Zum Prozessor kommen 4 GByte SODIMM-DDR3L-Arbeitsspeicher hinzu, die für das vorinstallierte Windows 10 Home und Büroarbeit ausreichend sind, bei viel Multitasking aber schnell an ihre Grenzen kommen dürften.

Knapp wird auch schnell der integrierte Massenspeicher: 64 GByte nicht näher genannter MMC-Flash-Speicher sind im Notebook verbaut. Eine Basisinstallation von Windows 10 benötigt etwa 13 GByte Speicherplatz. An der Gehäuseseite befindet sich aber ein Micro-SD-Kartenleser für mehr Speicherplatz. Außerdem kann Peripherie an einen USB-Typ-C-Anschluss und einen USB-A-Port mit USB-3.1-Geschwindigkeit sowie einen USB-A-Anschluss mit USB-2.0-Geschwindigkeit angeschlossen werden. Das Notebook verfügt auch über einen HDMI-Ausgang, der von der integrierten Intel-HD-505-Grafikeinheit des SoCs gestellt wird.

  • Medion Akoya 3216 (Bild: Medion)
  • Medion Akoya 3216 (Bild: Medion)
  • Medion Akoya 3216 (Bild: Medion)
  • Medion Akoya 3216 (Bild: Medion)
  • Medion Akoya 3216 (Bild: Medion)
Medion Akoya 3216 (Bild: Medion)

Das Notebook kommuniziert ausschließlich drahtlos mit Netzwerken. Dazu verbaut Medion eine Intel-3165-WLAN-Karte, die WLAN nach 802.11ac beherrscht. Diese funkt gleichzeitig mit Bluetooth 4.1. In das Touchpad ist ein Fingerabdrucksensor integriert. Der Zwei-Zellen-Akku ist mit 37 Wattstunden angegeben. Außerdem sind Stereolautsprecher verbaut. Das Gesamtpaket soll laut Medion 1,5 Kilogramm wiegen.

Das Akoya E3126 wird ab dem 28. September in Aldi-Nord-Filialen verkauft. Für den Preis von 350 Euro soll der Kunde auch drei Jahre Garantie erhalten.



Anzeige
Top-Angebote
  1. bis zu 85% reduziert
  2. 109,00€
  3. (u. a. The Division 2 Xbox 46,99€, PSN Card 20 Euro 18,99€, PSN Card 10 Euro 9,49€)
  4. GRATIS

Trollversteher 19. Sep 2017

Was willst Du mit einem (Desktop-) Linux auf einem Multitouch-Tablet? Da ist das Geld...

Dwalinn 19. Sep 2017

Für ein bisschen surfen usw. braucht man das nicht. Da ist die mehr Leistung nur...

Dwalinn 19. Sep 2017

Hatte mir das jetzt nochmal angeguckt, also wirklich vergleichbar ist das nicht. Es ist...

Huviator 19. Sep 2017

Ich finde es in den Specs nicht. Bekommt man da eine 2,5 SSD niedriger Bauart hinein? Ich...


Folgen Sie uns
       


LG V50 mit Dualscreen - Hands on (MWC 2019)

LG hat auf dem Mobile World Congress 2019 in Barcelona das 5G-fähige Smartphone V50 Thinq gezeigt. Passend dazu gibt es eine spezielle Hülle, die sich Dual Screen nennt. Darun befindet sich ein zweites Display, das sich parallel zum normalen Smartphone-Display nutzen lässt.

LG V50 mit Dualscreen - Hands on (MWC 2019) Video aufrufen
Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck

  1. Urheberrecht Axel-Springer-Verlag klagt erneut gegen Adblocker
  2. Whitelisting erlaubt Kartellamt hält Adblocker-Nutzung für "nachvollziehbar"
  3. Firefox Klar Mozilla testet offenbar Adblocker

Elektromobilität: Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?
Elektromobilität
Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?

Veteranen der deutschen Autoindustrie wollen mit Canoo den Fahrzeugbau und den Vertrieb revolutionieren. Zunächst scheitern die großen Köpfe aber an den kleinen Hürden der Startupwelt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. EU Unfall-Fahrtenschreiber in Autos ab 2022 Pflicht
  2. Verkehrssenatorin Fahrverbot für Autos in Berlin gefordert
  3. Ventomobil Mit dem Windrad auf Rekordjagd

Online-Banking: In 150 Tagen verlieren die TAN-Zettel ihre Gültigkeit
Online-Banking
In 150 Tagen verlieren die TAN-Zettel ihre Gültigkeit

Zum 14. September 2019 wird ein wichtiger Teil der Zahlungsdiensterichtlinie 2 für die meisten Girokonto-Kunden mit Online-Zugang umgesetzt. Die meist als indizierte TAN-Liste ausgegebenen Transaktionsnummern können dann nicht mehr genutzt werden.
Von Andreas Sebayang

  1. Banking-App Comdirect empfiehlt, Sicherheitswarnung zu ignorieren

    •  /