Akkutechnik: Wie Akkus 100 Jahre halten und was uns das bringt

Unter perfekten Bedingungen können manche Akkus ewig halten. Forschung verhilft ihnen auch unter schwierigen Bedingungen zu guten Laufzeiten.

Artikel von veröffentlicht am
Stationäre Speicher wie das tesla megapack könnten besonders von langlebigen Akkus profitieren.
Stationäre Speicher wie das tesla megapack könnten besonders von langlebigen Akkus profitieren. (Bild: Tesla)

Kein Akku funktioniert ewig. Aber die US-Forschungsgruppe um Jeff Dahn hat gezeigt, dass passend gebaute Lithium-Ionen-Akkus mehr als 100 Jahre lang täglich geladen und entladen werden könnten, ohne mehr als 20 Prozent an Kapazität zu verlieren. Dahinter steht kein wissenschaftlicher Durchbruch, sondern ein immer besseres Verständnis der Prozesse im Akku, lange Datenreihen und die Optimierung der Akkuchemie.

Dahn ist ein Pionier der Forschung an Lithium-Ionen-Akkus, mit Veröffentlichungen, die bis zum Jahr 1979 zurückreichen. Er berät Tesla bei der Akkuentwicklung und wurde zuletzt vor allem für die Optimierung von Akkuchemie durch hochpräzise Messungen bekannt, mit denen sich die Entwicklung die Kapazität vorhersagen lässt. Dabei geht es für Tesla nicht nur um langlebige Elektroautos, sondern auch um stationäre Speicher wie das Tesla Megapack.

Aber jede Optimierung ist ein Kompromiss. Maximale Energiedichte, maximale Leistung, schnellste Akkuladung und maximale Lebensdauer können nicht gleichzeitig erreicht werden. Unter den gebräuchlichen Lithium-Ionen-Akkus ist vor allem Lithium-Eisenphosphat (LFP) für hohe Stabilität bekannt. Aber Dahn veröffentlichte nach jahrelangen Messreihen schon 2019, dass NMC532 Kathoden noch stabiler als LFP sein können, wenn alle Partikel in der Kathode nur aus einzelnen Kristallen bestehen.

Die lange Lebensdauer braucht mehr Rohstoffe

Aber anders als LFP verwendet NMC532 nicht nur Eisen, sondern 50 Prozent Nickel, 30 Prozent Mangan und 20 Prozent Kobalt für die elektrochemische Reaktion mit Lithium. Die höhere Lebensdauer geht also mit deutlich größerem Rohstoffverbrauch einher. Für Autos in Massenfertigung ist das damals präsentierte Material kaum geeignet, obwohl der Akku als eine-Million-Meilen-Akku bekannt wurde. Dahn sieht die Anwendung eher bei stationären Speichern die besonders lang arbeiten müssen oder unter besonders schwierigen Bedingungen.

Stellenmarkt
  1. Scrum Master - Projektmanager (m/w/d)
    Pixida GmbH, München, Ingolstadt
  2. Consultant / Specialist Projektmanagement Digitalisierung Filiale (m/w/d)
    ALDI SÜD Dienstleistungs-SE & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
Detailsuche

Denn ein wichtiger Faktor für die Lebensdauer ist auch die Kontrolle der Temperatur, bei der ein Akku gelagert und betrieben wird. Bei Zimmertemperatur, oder etwas darunter, halten Akkus besonders lang. Die Optimierung der Akkus verlangsamt auch die Prozesse bei höheren Temperaturen. In tropischem Klima oder sehr warm laufenden Geräten halten sie dann zwar keine 100 Jahre durch, aber immerhin verlieren sie nicht schon nach wenigen Jahren oder Monaten an Kapazität. Kompromisse sind für eine längstmögliche Lebensdauer trotzdem unvermeidlich.

Erneuerbare Energien und Klimaschutz: Hintergründe - Techniken und Planung - Ökonomie und Ökologie - Energiewende (Deutsch)

Um die Lebensdauer noch weiter zu erhöhen, werden die Akkus nur bis zu einer Spannung von 3,8 Volt statt der üblichen 4,2V geladen. Je höher die Ladespannung steigt, desto mehr Lithium kann aus dem Kathodenmaterial entfernt werden. Die niedrigere Spannung senkt die verfügbare Kapazität der NMC-Kathode erheblich, vermeidet aber schädliche Effekte höhrer Spannung auf das Elektrolyt im Akku. Dafür bleibt durch die niedrige Ladespannung mehr Lithium in der Kathode zurück. Der Rohstoffverbrauch steigt, was zu deutlich höheren Kosten führt.

Deshalb ist LFP ist nicht überflüssig und Fortschritte bei der Entwicklung von Elektrolyten helfen auch, deren Lebensdauer zu verlängern. Aber die besten Ergebnisse liefert derzeit NMC532 mit niedriger Ladespannung.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Mit Lithium in der Kathode ist wie beim Jenga-Turm 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


Dwalinn 17. Jun 2022 / Themenstart

beides Ich finde es cool das etwas so lange halten kann aber abgesehen von ein paar...

Dwalinn 17. Jun 2022 / Themenstart

Fakt ist das übliche AKWs so teuer sind und so hohe Risiken haben (vor allem...

Fwk 14. Jun 2022 / Themenstart

Das gilt fur alle akkus, das hat an sich nichts mit e-autis zutun, das sollte man auch...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Unix-Nachfolger
Plan 9 sollte bessere Audio-Kompression bekommen als MP3

Die Entwicklung der Audio-Kompression und die schwierige MP3-Patentsituation hätte ohne das Nein eines Anwalts wohl anders ausgesehen.

Unix-Nachfolger: Plan 9 sollte bessere Audio-Kompression bekommen als MP3
Artikel
  1. Vision, Disruption, Transformation: Populäre Denkfehler in der Digitalisierung
    Vision, Disruption, Transformation
    Populäre Denkfehler in der Digitalisierung

    Der Essay Träge Transformation hinterfragt Schlagwörter des IT-Managements und räumt mit gängigen Vorstellungen auf. Die Lektüre ist aufschlussreich und sogar lustig.
    Eine Rezension von Ulrich Hottelet

  2. Hermit: Google analysiert italienischen Staatstrojaner
    Hermit
    Google analysiert italienischen Staatstrojaner

    Der Staatstrojaner einer italienische Firma funktioniert sogar in Zusammenarbeit mit dem ISP. Dafür braucht es nicht zwingend ausgefallene Exploits.

  3. Pro Electric SuperVan: Ford zeigt Elektro-Van mit 1.490 kW
    Pro Electric SuperVan
    Ford zeigt Elektro-Van mit 1.490 kW

    Ford hat auf dem Goodwood Festival of Speed den Ford Pro Electric SuperVan gezeigt, der die Tradition der Transit-Showcars des Unternehmens fortsetzt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Prime Video: Filme leihen 0,99€ • Alternate: Gehäuse & Co. von Fractal Design • Nur noch heute: 16.000 Artikel günstiger bei MediaMarkt • MindStar (Samsung 970 EVO Plus 250GB 39€) • Hori RWA 87,39€ • Honor X7 128GB 150,42€ • Phanteks Eclipse P200A + Glacier One 280 157,89€ [Werbung]
    •  /