Akkutechnik: Smartphones sollen in Minuten aufgeladen sein

Mit Ladeleistungen von 150 und sogar 240 Watt will Oppo seine Smartphones in Minuten aufladen - Realme ebenso.

Artikel veröffentlicht am ,
Der neue Ladeadapter ist dank Galliumnitrid nur unwesentlich größer als der bisherige 65-Watt-Adapter.
Der neue Ladeadapter ist dank Galliumnitrid nur unwesentlich größer als der bisherige 65-Watt-Adapter. (Bild: Oppo)

Auf der Mobilfunkfachmesse MWC 2022 haben die chinesischen Smartphone-Hersteller Oppo und Realme neue, schnelle Ladetechniken präsentiert. Unabhängig voneinander haben die zum BBK-Konzern gehörenden Unternehmen Ladestandards mit einer Leistung von 150 Watt vorgestellt.

Stellenmarkt
  1. Senior Projektleiter (d/m/w)
    NÜRNBERGER Versicherung, Nürnberg
  2. Assistenz IT/IT-Kaufmann (m/w/d)
    Partnerverbund Pyramide GmbH, Karlsruhe-Grötzingen
Detailsuche

Damit soll sich Oppo zufolge ein Smartphone mit einem 4.500-mAh-Akku innerhalb von 15 Minuten voll aufladen lassen. Realme gibt in seiner Pressemitteilung eine Ladezeit von fünf Minuten für 50 Prozent Ladestand an - was sich mit den Angaben von Oppo deckt. Entsprechend ist davon auszugehen, dass auch Realmes kommendes GT Neo 3, das mit 150-Watt-Laden kommen soll, in 15 Minuten voll aufgeladen sein wird.

Beide Hersteller verweisen darauf, dass die Akkus der Smartphones bei derartigen Ladeleistungen speziell vor Überhitzung und Verschleiß geschützt sein sollen. Bei Oppo nennt sich die entsprechende Technologie Battery Health Engine (BHE), bei Realme heißt sie Ultra Dart Charging Architecture (UDCA).

Algorithmen sollen vor Verschleiß schützen

So soll bei beiden Marken dank zahlreicher Sensoren die Temperatur genau überwacht werden. Zahlreiche Algorithmen sollen Verschleiß verhindern und bei Oppo 1.600 Ladezyklen erlauben, ehe eine Kapazität von nur noch 80 Prozent erreicht ist. Üblich ist, dass Smartphone-Akkus nach ungefähr 800 Ladungen die 80 Prozent erreichen. Realme spricht in seiner Pressemitteilung von über 1.000 Ladezyklen.

Golem Akademie
  1. Advanced Python – Fortgeschrittene Programmierthemen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    23.-25.01.2023, Virtuell
  2. Go für Einsteiger: virtueller Zwei-Tages-Workshop
    25./26.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Oppo geht zudem noch einen Schritt weiter und hat Schnellladen mit 240 Watt angekündigt. Ein Akku mit 4.500 mAh soll damit in nur neun Minuten von null auf 100 Prozent geladen werden können. Dabei soll eine speziell entwickelte Infrastruktur aus Adapter, Kabel und Smartphone potenzielle Sicherheitsrisiken minimieren.

Unter anderem soll ein spezieller Chip überwachen, ob der Akku während der Nutzung durch äußere Einflüsse beeinträchtigt wird. Fünf Schutzvorkehrungen sollen ein sicheres Laden ermöglichen und unter anderem die Temperatur und die Spannung überwachen.

Realme will sein 150-Watt-Laden im kommenden GT Neo 3 verwenden. In welchem Gerät Oppo erstmals 150-Watt-Laden mit spezieller Ladeüberwachung verbaut, ist aktuell noch nicht bekannt - ebenso wenig, wann das Laden mit 240 Watt kommen wird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


/mecki78 03. Mär 2022

Zyklen ist wie gesagt nur ein Wert um den Verbraucher die Haltbarkeit zu verdeutlichen...

Mnt 03. Mär 2022

800 Ladezyklen bei klassischer Ladung sind keine physikalische Gesetzmäßigkeit, sondern...

/mecki78 03. Mär 2022

Das ist doch der Weg, den Apple seit Jahren geht. Die Laufzeitsteigerungen von iPhones...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cariad
Aufsichtsrat greift bei VWs Softwareentwicklung durch

Die Sorge um die Volkswagen-Softwarefirma Cariad hat den Aufsichtsrat veranlasst, ein überarbeitetes Konzept für die ehrgeizigen Pläne vorzulegen.

Cariad: Aufsichtsrat greift bei VWs Softwareentwicklung durch
Artikel
  1. Delfast Top 3.0: Ukrainische Armee setzt E-Motorräder zur Panzerjagd ein
    Delfast Top 3.0
    Ukrainische Armee setzt E-Motorräder zur Panzerjagd ein

    Ukrainische Infanteristen nutzen E-Motorräder, um leise und schnell zum Einsatz zu gelangen und die Panzerabwehrlenkwaffe NLAW zu transportieren.

  2. Überwachung: Polizei setzt Handy-Erkennungskamera gegen Autofahrer ein
    Überwachung
    Polizei setzt Handy-Erkennungskamera gegen Autofahrer ein

    In Rheinland-Pfalz werden Handynutzer am Steuer eines Autos automatisch erkannt. Dazu wird das System Monocam aus den Niederlanden genutzt.

  3. Love, Death + Robots 3: Mal spannend, mal tragisch, mal gelungen, mal nicht so
    Love, Death + Robots 3
    Mal spannend, mal tragisch, mal gelungen, mal nicht so

    Die abwechslungsreichste Science-Fiction-Serie unserer Zeit ist wieder da - mit acht neuen Folgen der von David Fincher produzierten Anthologie-Reihe.
    Von Peter Osteried

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Borderlands 3 gratis • CW: Top-Rabatte auf PC-Komponenten • Inno3D RTX 3070 günstig wie nie: 614€ • Ryzen 9 5900X 398€ • Top-Laptops zu Tiefpreisen • Edifier Lautsprecher 129€ • Kingston SSD 2TB günstig wie nie: 129,90€ • Samsung Soundbar + Subwoofer günstig wie nie: 228,52€ [Werbung]
    •  /