Akkutechnik: Eingebaute Heizung lässt Akkus schneller laden

Hohe Temperaturen sind schlecht für Akkus. Forscher haben jedoch gezeigt, wie gezieltes Heizen für kurze Zeit die Schäden beim Schnellladen stark verringern kann. Zudem haben sie mehr als 2.000 Ladungen in zehn Minuten möglich gemacht.

Artikel von veröffentlicht am
Symbolische Darstellung des Ladevorgangs im Lithium-Ionen-Akku
Symbolische Darstellung des Ladevorgangs im Lithium-Ionen-Akku (Bild: Chao-Yang Wang Lab, Penn State)

Der richtige Umgang mit Akkus ist kompliziert: Sowohl schnelles Laden als auch hohe Temperaturen gelten als schädlich für die Lebensdauer von Lithium-Ionen-Akkus. Für Elektroautos wären schnell ladende Akkus jedoch interessant. Die Chemie treibt Forscher der University of Pennsylvania in Philadelphia nun dazu, ausgerechnet eine Heizung in ihre schnellladenden Akkus einzubauen.


Weitere Golem-Plus-Artikel
Dr. Mike Eissele: "Es kann immer wieder technologische Revolutionen geben"
Dr. Mike Eissele: Dr. Mike Eissele: "Es kann immer wieder technologische Revolutionen geben"

Chefs von Devs Teamviewer-CTO Dr. Mike Eissele gibt einen tiefen Einblick, wie man sich auf eine Arbeitswelt ohne Bildschirme vorbereitet.
Ein Interview von Daniel Ziegener


Monitoring von Container-Landschaften: Prometheus ist nicht alles
Monitoring von Container-Landschaften: Monitoring von Container-Landschaften: Prometheus ist nicht alles

Betreuer von Kubernetes und Co., die sich nicht ausreichend mit der Thematik beschäftigen, nehmen beim metrikbasierten Monitoring unwissentlich einige Nachteile in Kauf. Eventuell ist es notwendig, den üblichen Tool-Stack zu ergänzen.
Von Valentin Höbel


Gegen Agile Unlust: Macht es wie Bruce Lee
Gegen Agile Unlust: Gegen Agile Unlust: Macht es wie Bruce Lee

Unser Autor macht seit vielen Jahren agile Projekte und kennt "agile Unlust". Er weiß, warum sie entsteht, und auch, wie man gegen sie ankommen kann.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    •  /