Akkutechnik: Audi will Elektro-SUV mit 500 km Reichweite bauen

Audi will ein rein elektrisch angetriebenes SUV bauen, das eine Reichweite von 500 km aufweisen soll. Damit würde das Unternehmen aus Ingolstadt Teslas Model X überbieten. Die Reichweite soll durch Akkus von LG Chem und Samsung SDI sowie eine geschickte Konstruktion erzielt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Konzeptfahrzeug Audi Prologue Allroad
Konzeptfahrzeug Audi Prologue Allroad (Bild: Audi)

Audi will mit einem Stadtgeländewagen punkten, der rein elektrisch angetrieben und mit Akkuzellen von LG und Samsung ausgerüstet werden soll. Die beiden Audi-Partner wollen in Europa in die Zelltechnologie investieren und auch Fertigungsstätten aufbauen.

"Gemeinsam mit unseren südkoreanischen Entwicklungspartnern bringen wir die Fertigung der neuesten Batteriezellen-Technologie in die EU und stärken den Wirtschaftsstandort Europa bei dieser Schlüsseltechnologie", sagte Audi-Beschaffungsvorstand Bernd Martens.

"Mit unserem ersten batterieelektrischen Audi-SUV verknüpfen wir emissionsfreien Antrieb und Fahrspaß", sagte Ulrich Hackenberg, Audi-Entwicklungsvorstand. "Wir integrieren die von LG Chem und Samsung SDI entwickelten innovativen Zellmodule optimal in unsere Fahrzeugarchitektur und erreichen damit ein attraktives Gesamtpaket aus Sportlichkeit und Reichweite."

Inwieweit der Audi-SUV dem im April 2015 vorgestellten Konzeptfahrzeug Prologue Allroad entspricht, ist nicht bekannt. Hybrid-SUVs mit herkömmlichen Verbrennungsmotoren und Elektroantrieben sind nichts Ungewöhnliches, doch rein elektrische SUVs sind noch eine Novität. Teslas Model X soll ein derartiges Fahrzeug werden, doch noch ist es nicht auf dem Markt. Zudem soll es eine geringere Reichweite aufweisen als das Audi-Modell.

Wie die Integration der Akkus in die Fahrzeugarchitektur erfolgt, ist derzeit noch nicht klar. Denkbar ist, dass Audi sie in einen Sandwichboden einbaut, um Platz zu sparen und den Schwerpunkt niedrig zu legen.

Das Prologue-Allroad-Konzeptauto sollte noch einen Hybridantrieb mit einem 4-Liter-V8-Motor und 8fach-Gangschaltung erhalten. Auch ein Induktionsladesystem wurde damals vorgeführt. Ob dieses in das Elektro-SUV kommt, ist nicht bekannt.

Auch BMW will ein SUV bauen, das elektrisch angetrieben wird. Das BMW-SUV mit Elektroantrieb soll einem früheren Bericht des Handelsblatts zufolge im Jahr 2018 auf den Markt kommen. Technische Details gibt es noch nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


elf 18. Aug 2015

Und die Räder erst! Immer drehen sie sich nur im Kreis. Seit Jahrtausenden keine...

Anonymer Nutzer 18. Aug 2015

Und ich Fahrrad. Was auch nichts mit dem Thema zu tun hat. Das ist auch nicht das selbe...

Anonymer Nutzer 18. Aug 2015

https://www.youtube.com/watch?v=XQelhFzK3Po

Anonymer Nutzer 18. Aug 2015

Genau das sehen Konzerne leider immer anders. Die wollen für sowas dann immer extra...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
JPEG XL
Die Browserhersteller sagen nein zum Bildformat

JPEG XL ist das überlegene Bildformat. Aber Chrome und Firefox brechen die Implementierung ab. Wir erklären das Format und schauen auf die Gründe für die Ablehnung.
Eine Analyse von Boris Mayer

JPEG XL: Die Browserhersteller sagen nein zum Bildformat
Artikel
  1. Walking Simulator: Gameplay von The Day Before erntet Spott
    Walking Simulator
    Gameplay von The Day Before erntet Spott

    Nach Betrugsvorwürfen haben die Entwickler von The Day Before nun Gameplay veröffentlicht - das nicht besonders gut ankommt.

  2. Lasertechnik: Hoffnung auf Femtosekundenlaser für die Hosentasche
    Lasertechnik
    Hoffnung auf Femtosekundenlaser für die Hosentasche

    An der Universität Yale wurde ein Titan-Saphir-Laser auf einem Chip erzeugt und fortgeschrittene Lasertechnik auf Millimetergröße geschrumpft.

  3. Bluebrixx Klingon Bird-of-Prey 104584: Worf wäre stolz auf dieses Star-Trek-Set
    Bluebrixx Klingon Bird-of-Prey 104584
    Worf wäre stolz auf dieses Star-Trek-Set

    Auch wenn die Steinequalität nicht an Lego heranreicht, macht der Bird-of-Prey die Weiten der Sammelvitrine unsicher - Qapla', Bluebrixx!
    Ein Test von Oliver Nickel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Mindfactory DAMN-Deals: Grakas, CPUs & Co. • HTC Vice 2 Pro Full Kit 899€ • RAM-Tiefstpreise • Amazon-Geräte bis -50% • Samsung TVs bis 1.000€ Cashback • Corsair HS80 7.1-Headset -42% • PCGH Cyber Week • Samsung Curved 27" WQHD 267,89€ • Samsung Galaxy S23 vorbestellbar [Werbung]
    •  /