Abo
  • Services:
Anzeige
Pokémon Go Plus ist vorbestellbar - und wohl auch ausverkauft.
Pokémon Go Plus ist vorbestellbar - und wohl auch ausverkauft. (Bild: Nintendo)

Wearable: Pokémon Go Plus grundsätzlich vorbestellbar

Pokémon Go Plus ist vorbestellbar - und wohl auch ausverkauft.
Pokémon Go Plus ist vorbestellbar - und wohl auch ausverkauft. (Bild: Nintendo)

Hilft am Handgelenk bei der Jagd nach Beute: Das Wearable "Plus" für Pokémon Go lässt sich bei Nintendo eigentlich vorbestellen. Allerdings gibt es zwei kleine Probleme - eines davon ist, dass das Gerät offenbar schon ausverkauft ist.

Nintendo bietet in seinem Webshop das schon länger angekündigte Zubehör für Pokémon Go an. Es heißt schlicht Plus, wird am Handgelenk getragen und per Bluetooth Smart mit dem Smartphone gekoppelt. Sobald sich ein Pokémon in der Nähe befindet, vibriert Plus. Falls ein bereits einmal gefangener Monstertyp in der Nähe ist, soll sich das Biest sogar nur mit einem Knopfdruck auf Plus einfangen lassen. Das dürfte vielfach nicht nur schneller als der Griff zum Smartphone gehen, sondern vor allem kostbare Akkulaufzeit sparen.

Anzeige

Allerdings: Das rund 40 Euro teure Wearable ist offenbar schon ausverkauft. Jedenfalls ist eine Bestellung bei Nintendo nicht mehr möglich. In der Beschreibung wird trotzdem eine Lieferung bis zum 31. August 2016 versprochen. Plus funktioniert derzeit laut Nintendo nur mit iOS 8 und 9 sowie mit dem iPhone 5 oder neuer. An der Kompatibilität mit Android-Smartphones werde derzeit gearbeitet, so das Unternehmen.


eye home zur Startseite
Warijk 26. Jul 2016

Also in erster Linie ist das Spiel nicht ansatzweise fertig, wurde auch entsprechend...

Warijk 26. Jul 2016

Da kann ich nur von abraten, Anker hatte ich nun bereits 3 Stück. Von hochwertig keine...

Füchslein 26. Jul 2016

McDoof hat doch schon vorgelegt. Und dort wird man auf jeden Fall fett ;-)

TheUnichi 18. Jul 2016

Hättest du das Spiel auch nur einmal gestartet und nur das Tutorial gemacht, wüsstest...

Z101 18. Jul 2016

Warum sollen Niantic (eine ehemalige Google Tochter) oder Nintendo oder die Pokemon...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. qSkills GmbH & Co. KG, Nürnberg
  2. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte, deutschlandweit
  3. Brückner Group GmbH, Siegsdorf
  4. über Nash Direct GmbH, Ludwigsburg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 19,85€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf + 3€ Versand)
  2. 829,00€ + 5,99€ Versand
  3. 1.039,00€ + 3,99€ Versand

Folgen Sie uns
       


  1. Hilton Digital Key im Kurztest

    Wenn das iPhone die Hoteltür öffnet

  2. Smartphone

    Essential Phone kommt mit zwei Monaten Verspätung

  3. Touch-ID deaktivieren

    iOS 11 bekommt Polizei-Taste

  4. Alternative Antriebe

    Hyundai baut Brennstoffzellen-SUV mit 580 km Reichweite

  5. Search Light

    Google testet schlanke Such-App

  6. 3D-Drucker

    Neues Verfahren erkennt Manipulationen beim 3D-Druck

  7. AVS Device SDK

    Amazon bringt Alexa auf Raspberry Pi und andere Boards

  8. Adblock Plus

    OLG München erklärt Werbeblocker für zulässig

  9. Streaming

    Netflix plant 7 Milliarden US-Dollar für eigenen Content ein

  10. Coffee Lake

    Core i3 als Quadcores und Core i5 als Hexacores



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Starcraft Remastered: "Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
Starcraft Remastered
"Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
  1. Blizzard Der Name Battle.net bleibt
  2. Blizzard Overwatch bekommt Deathmatches
  3. E-Sport Blizzard nutzt Gamescom für europäische WoW-Finalspiele

Game of Thrones: Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
Game of Thrones
Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
  1. HBO Nächste Episode von Game of Thrones geleakt
  2. Hack Game-of-Thrones-Skript von HBO geleakt
  3. Game of Thrones "Der Winter ist da und hat leider unsere Server eingefroren"

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Workstation AMD bringt Radeon Pro WX 9100
  2. Grafikkarte Radeon RX Vega 64 kostet 500 US-Dollar
  3. Grafikkarte Erste Tests der Radeon Vega FE durchwachsen

  1. Re: Das hört sich doch gut an...

    countzero | 09:05

  2. Re: Nun ja nach Neustart wird auch Code benötigt

    der_wahre_hannes | 09:05

  3. Re: Kein Platz im Smartphone

    der_wahre_hannes | 09:03

  4. Re: WerbeBlocker sind aber nur die halbe Wahrheit

    pigggy | 09:03

  5. Re: und was soll daran so toll sein?

    TrollNo1 | 09:02


  1. 09:01

  2. 08:36

  3. 07:30

  4. 07:16

  5. 17:02

  6. 15:55

  7. 15:41

  8. 15:16


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel