Abo
  • Services:
Anzeige
Magna-Batterie für Elektroautos
Magna-Batterie für Elektroautos (Bild: Magna)

Akkuhersteller Magna: Samsung durchkreuzt möglicherweise Apples Autopläne

Magna-Batterie für Elektroautos
Magna-Batterie für Elektroautos (Bild: Magna)

Samsung SDI hat das Batteriezellen-Geschäft von Magna International übernommen. Das Unternehmen fertigt Akkus für Elektroautos. Samsung könnte damit Apple einen Stich verpasst haben. Apple soll mit der österreichischen Tochter Magna Steyr Kontakt wegen seines Elektroautos aufgenommen haben.

Anzeige

Magna International hat sein Akkugeschäft an Samsung SDI verkauft, ein auf die Herstellung von Displays und Akkus spezialisiertes Tochterunternehmen von Samsung. Die Kaufsumme für Magna Steyr Battery Systems wurde nicht genannt. Mit dem Verkauf wechseln die Werke in Österreich und den USA den Besitzer. Dort arbeiten insgesamt 264 Mitarbeiter. Magna International wolle sich auf seine Kernkompetenzen konzentrieren, heißt es zur Begründung. Das Unternehmen liefert zum Beispiel die Akkus für den Porsche 918 Spyder und besitzt auch einige Patente für Elektroauto-Akkus.

Laut einem früheren Bericht des Wall Street Journals (WSJ) hat Apple wegen seines möglichen geplanten Elektroautos Kontakt mit dem österreichischen Auftragshersteller Magna Steyr aufgenommen.

Dem Bericht des WSJ zufolge sollen bei Magna Steyr die Fahrzeug-Prototypen des Titan-Projekts gefertigt werden. Tim Cook soll das Projekt vor knapp einem Jahr freigegeben haben. Sollte Apple wirklich planen, ein Elektroauto zu bauen, würde Samsung wie in Apples Stammgeschäft als wichtiger Zulieferer auftreten. Obwohl es gelegentlich scheint, als seien beide Unternehmen erbitterte Konkurrenten, profitieren sie auch voneinander.

Als das Interesse der Automobilindustrie an Elektromotoren und Akkus wieder erstarkte, hatten Zulieferer und Hersteller Produktionskapazitäten für eigene Akkuzellen und Akkus aufgebaut. So baute Daimler eine Fabrik in Kamenz in der Nähe von Dresden auf, verabschiedete sich jetzt aber wieder aus der Zellenfertigung, weil die Produktion sich als nicht wettbewerbsfähig erwies.

Samsung SDI ist ein großer Akkuhersteller und beliefert unter anderem BMW und Fiat mit Akkus für die Modelle i3 und der 500e.

Apple wirbt Experten ab

Laut einem Bericht der Korean Times versucht Apple derzeit über Personalagenturen, Akku-Experten von Samsung abzuwerben, die bei Apple mehr verdienen und mehr Freiheiten genießen sollen. Es ist jedoch unbekannt, um wie viele Personen es geht.

Auch von anderen Unternehmen soll Apple Ingenieure aus dem Bereich Fahrzeugbau und Elektrotechnik abwerben. Ein Akku-Unternehmen klagt gar gegen Apple und Ex-Mitarbeiter, weil Apple Personal abgeworben haben soll, das eigentlich ein Konkurrenzverbot auferlegt bekam.


eye home zur Startseite
Fregin 24. Feb 2015

Ein bisschen vielleicht... Minimal. Obwohl.. ist es wirklich so abwegig? ;)

Luke321 24. Feb 2015

Naja imo kann man Tesla durchaus als etablierten Autohersteller bezeichnen. Die von die...

errich 24. Feb 2015

Samsung SDI wird durch den Kauf entgültig zum Batterie-System-Lieferanten. Magna...

|=H 24. Feb 2015

Das Fahrzeug kommt nicht morgen auf den Markt. Tesla hat auch nur Showrooms und davon...

ggggggggggg 24. Feb 2015

Momentan wird noch durch strategische Übernahme wichtiger Technologien gekämpft, doch...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SSI Schäfer Automation GmbH, Giebelstadt bei Würzburg
  2. softwareinmotion gmbh, Schorndorf
  3. Kassenärztliche Vereinigung Baden-Württemberg, Stuttgart
  4. GreenIT Das Systemhaus GmbH, Dortmund


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 12,85€ + 5€ FSK18-Versand
  2. 49,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Folgen Sie uns
       


  1. RT-AC86U

    Asus-Router priorisiert Gaming-Pakete und kann 1024QAM

  2. CDN

    Cloudflare bietet lokale TLS-Schlüssel und mehr DDoS-Schutz

  3. Star Trek Discovery angeschaut

    Star Trek - Eine neue Hoffnung

  4. Gemeinde Egelsbach

    Telekom-Glasfaser in Gewerbegebiet findet schnell Kunden

  5. Microsoft

    Programme für Quantencomputer in Visual Studio entwickeln

  6. Arbeitsspeicher

    DDR5 nutzt Spannungsversorgung auf dem Modul

  7. Video-Pass

    Auch Vodafone führt Zero-Rating-Angebot ein

  8. Vernetztes Fahren

    Stiftung Warentest kritisiert Datenschnüffelei bei Auto-Apps

  9. Ransomware

    Redboot stoppt Windows-Start und kann nicht entschlüsseln

  10. Dan Cases C4-H2O

    9,5-Liter-Gehäuse mit 240-mm-Radiator



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Apple iOS 11 im Test: Alte Apps weg, Daten weg, aber sonst alles gut
Apple iOS 11 im Test
Alte Apps weg, Daten weg, aber sonst alles gut
  1. Apple iOS 11 Wer WLAN und Bluetooth abschaltet, benutzt es weiter
  2. Drei Netzanbieter warnt vor Upgrade auf iOS 11
  3. Kein App Store mehr iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren

Watson: IBMs Supercomputer stellt sich dumm an
Watson
IBMs Supercomputer stellt sich dumm an
  1. IBM Watson soll auf KI-Markt verdrängt werden
  2. KI von IBM Watson optimiert Prozesse und schließt Sicherheitslücken

Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test: Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test
Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
  1. Adware Lenovo zahlt Millionenstrafe wegen Superfish
  2. Lenovo Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust
  3. Lenovo Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

  1. Re: Und bei DSL?

    bombinho | 16:40

  2. Schlechter Test

    Joker86 | 16:40

  3. Re: Dann genügt doch ein simples MBR Backup, oder?

    nachgefragt | 16:39

  4. Re: Vergleich Tests Note 8 <-> iPhone 8 Plus

    Joker86 | 16:37

  5. Re: Zu AR

    DonPanda | 16:37


  1. 16:44

  2. 16:33

  3. 16:02

  4. 15:20

  5. 14:46

  6. 14:05

  7. 13:48

  8. 12:57


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel