Abo
  • IT-Karriere:

Akkugesundheit: iOS 11.3 Beta 2 mit Funktion zum Entdrosseln von iPhones

Die neue iOS 11.3 Beta 2 bietet eine Funktion, mit der sich Anwender über den Zustand ihres iPhone-Akkus informieren können. Auch bei schlechtem Akkzustand kann die Drosselung des Prozessors aufgehoben werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Neue iOS-Funktion Akkugesundheit
Neue iOS-Funktion Akkugesundheit (Bild: Apple)

Apple hat iOS 11.3 Beta 2 an zahlende Entwickler verteilt und dürfte in den kommenden Tagen auch eine Version für Teilnehmer des kostenfreien Testprogramms veröffentlichen. Interessant an der Version ist eine Funktion, die Informationen über den Akkuzustand des Geräts liefert. Dabei gibt Apple anhand eines Prozentwertes an, wie gut der Stromspeicher im Vergleich zu einem fabrikneuen Exemplar noch ist. Anwender haben die Wahl, ob das iPhone mit Maximalleistung läuft oder die Taktrate reduziert, wenn der Akku älter ist.

  • Neue iOS-Funktion Akkugesundheit (Bild: Apple)
  • Neue iOS-Funktion Akkugesundheit (Bild: Apple)
  • Neue iOS-Funktion Akkugesundheit (Bild: Apple)
  • Neue iOS-Funktion Akkugesundheit (Bild: Apple)
Neue iOS-Funktion Akkugesundheit (Bild: Apple)
Stellenmarkt
  1. Hessisches Ministerium der Finanzen, Frankfurt am Main
  2. transmed Transport GmbH, Regensburg

Bisher gab es weder eine Anzeige zur Akkugesundheit noch eine Einflussmöglichkeit auf die Geschwindigkeit des iOS-Geräts. Als Ende 2017 bekanntwurde, dass der Prozessor in älteren iPhones künstlich gedrosselt wird, wurde Apple vorgeworfen, Nutzer so dazu bringen zu wollen, sich ein neues Gerät zu kaufen, weil das alte nicht mehr schnell genug sei. Vor allem bei Betriebssystem-Upgrades hatten viele Nutzer dieses Gefühl.

In einem aktualisierten Support-Dokument erläutert Apple die neue Funktion. Wann die finale Version des Betriebssystems erscheint, das noch einige andere Neuerungen mitbringt, ist nicht bekannt.

Ebenfalls neu unter iOS 11.3 ist die vertikale Flächenerkennung durch ARKit. Bisher kann Apples AR-System nur horizontale Flächen erkennen und zuverlässig in Apps einbinden. Mit der vertikalen Erkennung können künftig auch Wände in das AR-System einbezogen werden. Außerdem gibt es in iOS 11.3 neue Animojis. Darüber hinaus wird es den Business Chat geben, eine Möglichkeit, innerhalb von Messages mit Unternehmen zu kommunizieren.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 23,49€
  2. 4,31€
  3. (-90%) 5,99€
  4. 21,99€

mieze1 07. Feb 2018

Hier kann man Apple auch vorwerfen, dass Kunden dazu gebracht werden, sich ein neues...

dxp 07. Feb 2018

Man konnte via API auf Ladezyklen und mAh zugreifen? Wusste ich gar nicht... Mache das...


Folgen Sie uns
       


Asus Zephyrus G GA502 - Test

Sparsamer Sprinter mit dunklem Display: das Zephyrus G GA502 im Test.

Asus Zephyrus G GA502 - Test Video aufrufen
Recruiting: Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
Recruiting
Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Gerade im IT-Bereich können Unternehmen sehr schnell wachsen. Dabei können der Fachkräftemangel und das schnelle Onboarding von neuen Mitarbeitern zum Problem werden. Wir haben uns bei kleinen Startups und Großkonzernen umgehört, wie sie in so einer Situation mit den Herausforderungen umgehen.
Von Robert Meyer

  1. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  2. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss
  3. IT-Arbeit Was fürs Auge

Manipulierte Zustimmung: Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal
Manipulierte Zustimmung
Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal

Nur die wenigsten Cookie-Banner entsprechen den Vorschriften der DSGVO, wie eine Studie feststellt. Die Datenschutzbehörden halten sich mit Sanktionen aber noch zurück.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Chrome & Privacy Google möchte uns in Zukunft anders tracken
  2. Tracking Google und Facebook tracken auch auf vielen Pornoseiten
  3. Android Apps kommen auch ohne Berechtigung an Trackingdaten

FX Tec Pro 1 im Hands on: Starkes Tastatur-Smartphone für 650 Euro
FX Tec Pro 1 im Hands on
Starkes Tastatur-Smartphone für 650 Euro

Ifa 2019 Smartphones mit physischer Tastatur sind oft klobig - anders das Pro 1 des Startups FX Tec. Das Gerät bietet eine umfangreiche Tastatur mit gutem Druckpunkt und stabilem Slide-Mechanismus - wie es in einem ersten Kurztest beweist. Zusammengeklappt ist das Smartphone überraschend dünn.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Galaxy A90 5G Samsung präsentiert 5G-Smartphone für 750 Euro
  2. Huami Neue Amazfit-Smartwatches kommen nach Deutschland
  3. The Wall Luxury Samsungs Micro-LED-Display kostet 450.000 Euro

    •  /