Akkuforschung: Hyundai kooperiert mit Quantencomputing-Unternehmen IonQ

Hyundai will Quantencomputer einsetzen, um bessere Akkus für Elektroautos zu entwickeln.

Artikel veröffentlicht am ,
Akkuforschug mit Quantcomputern: Ladezyklen, Haltbarkeit, Kapazität und Sicherheit verbessern
Akkuforschug mit Quantcomputern: Ladezyklen, Haltbarkeit, Kapazität und Sicherheit verbessern (Bild: Hyundai)

Mit Quantencomputern zu besseren Akkus: Der südkoreanische Automobilhersteller Hyundai will bei der Akkuentwicklung mit IonQ zusammenarbeiten, einem Unternehmen, das sich mit der Forschung an und Entwicklung von Quantencomputern befasst.

Stellenmarkt
  1. Business Intelligence Developer (m/w/d)
    Christian Funk Holding GmbH & Co. KG, Offenburg
  2. Kundenbetreuer (m/w/d) im Support
    i-SOLUTIONS Health GmbH, Bochum, Magdeburg
Detailsuche

Ziel der Partnerschaft ist laut Hyundai, die Effektivität und Qualität von Hochvoltakkus durch Quantencomputing zu verbessern. Beide Unternehmen wollen Variational Quantum Eigensolver (VQE) entwickeln, um Lithiumverbindungen und deren Reaktionen in der Akkuchemie zu untersuchen.

Mit den Algorithmen sollen sich chemische Reaktionen besser simulieren und kontrollieren lassen. Dadurch sollen die Lade- und Entladezyklen der Geräte sowie ihre Haltbarkeit, Kapazität und Sicherheit optimiert werden. Durch den Einsatz neuer Materialien sollen die Akkus künftig auch günstiger werden - und damit auch die Elektroautos, da die Akkus in der Regel deren teuerste Komponente sind.

IonQ ist schon seit einiger Zeit auf dem Gebiet der Quantenchemie tätig. Unter anderem wurden die Quantencomputer des Unternehmens dazu eingesetzt, eine End-to-End-Pipeline für die Simulation großer Moleküle zu demonstrieren, wie sie bei der Herstellung von Düngemitteln vorkommen. Zudem hat IonQ Simulationen von Wassermolekülen durchgeführt.

Golem Akademie
  1. Linux-Shellprogrammierung: virtueller Vier-Tage-Workshop
    04.-07.07.2022, Virtuell
  2. Jira für Systemadministratoren: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    02./03.06.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

"Die Partnerschaft mit IonQ soll Innovationen bei der Weiterentwicklung von Basismaterialien im virtuellen Raum für die zukünftige Mobilität liefern", sagte Taewon Lim, Leiter des Materials Research & Engineering Center von Hyundai. "Wir freuen uns darauf, in die kommende Quantenära einzutreten und die Chancen zu nutzen, die sich mit einer effektiveren Batterieleistung bieten."

Hyundai plant, bis Mitte des Jahrzehnts zwölf neue Elektroautos auf den Markt zu bringen. 2025 will der südkoreanische Konzern im Jahr weltweit 560.000 Elektrofahrzeuge verkaufen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Strange New Worlds Folge 1 bis 3
Star Trek - The Latest Generation

Strange New Worlds kehrt zu episodenhaften Geschichten zurück und will damit Star-Trek-Fans alter Schule abholen. Das gelingt mit Bravour. Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Oliver Nickel

Strange New Worlds Folge 1 bis 3: Star Trek - The Latest Generation
Artikel
  1. LTE-Patent: Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland
    LTE-Patent
    Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland

    Ford fehlen Mobilfunk-Patentlizenzen, weshalb das Landgericht München eine drastische Entscheidung gefällt hat. Autos droht sogar die Vernichtung.

  2. Flowcamper: Elektro-Wohnmobil Frieda Volt auf VW-Basis vorgestellt
    Flowcamper
    Elektro-Wohnmobil Frieda Volt auf VW-Basis vorgestellt

    Das elektrische Wohnmobil Frieda Volt basiert auf einem umgebauten Volkswagen T5 oder T6 und ist mit einem 72-kWh-Akku ausgerüstet.

  3. Cariad: Aufsichtsrat greift bei VWs Softwareentwicklung durch
    Cariad
    Aufsichtsrat greift bei VWs Softwareentwicklung durch

    Die Sorge um die Volkswagen-Softwarefirma Cariad hat den Aufsichtsrat veranlasst, ein überarbeitetes Konzept für die ehrgeizigen Pläne vorzulegen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Borderlands 3 gratis • CW: Top-Rabatte auf PC-Komponenten • Inno3D RTX 3070 614€ • Crucial P5 Plus 2 TB 229,99€ • Preis-Tipp: Kingston NV1 2 TB 129,90€ • AVM FRITZ!Repeater 1200 AX 69€ • MindStar (u. a. Palit RTX 3050 339€) • MMOGA (u. a. Total War Warhammer 3 29,49€) [Werbung]
    •  /