• IT-Karriere:
  • Services:

Akkubrand: Explodierendes Elektroauto zerstört Garage

Ein abgedecktes Dach und ein herausgesprengtes Garagentor waren die Folgen des Brandes eines Elektroautos in Kanada. Das Auto explodierte und zerstörte die Garage.

Artikel veröffentlicht am ,
Hyundai Kona Electric: Nur das Auto konnte das Feuer auslösen.
Hyundai Kona Electric: Nur das Auto konnte das Feuer auslösen. (Bild: Alexander Migl/CC-BY-SA 4.0)

Feuer mit Folgen: In der kanadischen Metropole Montreal geriet ein Elektroauto in einer Garage in Brand und explodierte. Dabei wurde die Garage zerstört. Bei dem Elektroauto handelte es sich um einen Hyundai Kona, den der Besitzer im März dieses Jahres gekauft hatte.

Stellenmarkt
  1. Deutsches Patent- und Markenamt, München
  2. Hochland SE, Heimenkirch, Schongau

Der Besitzer sagte, dass das Fahrzeug nicht lud, es habe nicht einmal am Strom gehangen. Louise Desrosiers, Sektionsleiterin beim Montreal Fire Department, hingegen sagte dem privaten Fernsehsender Global Television Network, das Fahrzeug sei eingesteckt gewesen, als es anfing zu brennen.

Ausgelöst durch das Feuer explodierte das Auto. Dabei wurde das Dach der Garage abgedeckt. Das Garagentor flog aus den Angeln und quer über die Straße. Wenn er vor der Garage gestanden hätte, hätte er im Krankenhaus landen können, sagte der Besitzer dem öffentlich-rechtlichen kanadischen Fernsehsender CBC.

Die Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen. Desrosiers sagte CBC, in der Garage habe sich nichts anderes befunden, das die Explosion hätte auslösen können. Die Bewohner mussten die angrenzenden Häuser verlassen. In den Häusern wurde untersucht, ob sie durch die Explosion beschädigt wurden.

Der Hyundai Kona Elektro ist ein Mini-SUV, das es mit einem Mini-100 oder einem 150 Kilowatt starken Antrieb gibt. Der Akku hat eine Kapazität von 64 Kilowattstunden und ermöglicht eine Reichweite von knapp 450 Kilometern nach der Worldwide harmonized Light Vehicles Test Procedure (WLTP).

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 249€ (Vergleichspreis 277,99€)

Ely 05. Aug 2019

Bei LED ist das etwas einfacher. Weil man dann vielleicht mal 20 Euro für eine Lampe in...

Copper 31. Jul 2019

Allerdings explodieren BEVs auch nicht, sondern brennen ab. Zwar heftig, aber keine...

ElTentakel 31. Jul 2019

-------------------------------------------------------------------------------- E...

Anonymer Nutzer 31. Jul 2019

Atommüll ist Scheiße, das lässt sich nicht schönreden, nur ausklammern/verschwiegen...

Poison Nuke 30. Jul 2019

na wenn du schon ein Flutschott einbaust, dann ist ein regelbarer Abfluss das geringste...


Folgen Sie uns
       


Magenta-TV-Stick der Deutschen Telekom - Test

Der Magenta-TV-Stick befindet sich noch im Betatest, so dass einige Funktionen noch fehlen und später nachgereicht werden. Der Stick läuft mit einer angepassten Version von Android TV. Bei Magenta TV selbst sehen wir noch viel Verbesserungsbedarf.

Magenta-TV-Stick der Deutschen Telekom - Test Video aufrufen
    •  /