Abo
  • Services:
Anzeige
Knapper Rohstoff: Abbau von lithiumhaltigem Salz in Bolivien
Knapper Rohstoff: Abbau von lithiumhaltigem Salz in Bolivien (Bild: Gaston Brito/Reuters)

Akku: Neues Kathodenmaterial für natriumbasierten Akku

Knapper Rohstoff: Abbau von lithiumhaltigem Salz in Bolivien
Knapper Rohstoff: Abbau von lithiumhaltigem Salz in Bolivien (Bild: Gaston Brito/Reuters)

Weil Lithium relativ selten vorkommt, wollen japanische Forscher Akkus auf Natrium-Basis bauen. Dafür haben sie ein neues Kathodenmaterial entwickelt.

Japanische Wissenschaftler haben eine neue Kathodentechnik für Akkus entwickelt. Diese könnte es ermöglichen, Lithium in Akkus durch das häufiger vorkommende Natrium zu ersetzen.

Gebackenes Pellet

Die Kathode, die die Wissenschaftler um Shinichi Komaba entwickelt haben, besteht aus Eisenoxid, Natriumoxid und Manganoxid. Die drei Stoffe werden pulverisiert und zu einem Pellet gepresst. Das haben die Forscher von der Naturwissenschaftlichen Universität Tokio anschließend zwölf Stunden lang auf 900 Grad erhitzt.

Anzeige

Aus diesem Material sowie aus einer Anode aus Natrium haben die Forscher einen Akku gebaut. Die Speicherkapazität pro Gramm des neuen Materials sei deutlich höher als bei den Kathoden, die bisher in natriumbasierten Akkus eingesetzt würden, schreiben die Japaner in der Fachzeitschrift Nature. Allerdings ließ die Speicherkapazität des Akkus schon nach 30 Ladezyklen nach.

Mehr Natrium als Lithium

Lithium komme in der Erdkruste relativ selten vor, erklärten die Wissenschaftler. Natrium hingegen sei aufgrund seiner Häufigkeit als Ladungsträger interessant. Ihre Arbeit trage deshalb zur Entwicklung günstigerer Akkus bei.

Andere Akku-Entwickler indes halten das Problem mit dem Lithium für weniger dringlich: Es seien immense Mengen des Elements im Meerwasser gelöst. Wenn der Rohstoff knapp würde, könnten Verfahren entwickelt werden, um Lithium aus den Ozeanen zu gewinnen, sagt Alessandro Curioni, Leiter der Forschungsgruppe Computational Sciences bei IBM Research in Zürich. Curoni arbeitet am Projekt Battery 500 mit und hat auf der Cebit 2012 den aktuellen Stand vorgestellt.


eye home zur Startseite
Seasdfgas 07. Mai 2012

wie wärs wenn du uns erklärst, wo das problem liegt? wenn das lithium natürlich gelöst...

Seasdfgas 07. Mai 2012

das ist immer ein ganz natürliches problem, eine etablierte technik hat immer den vorteil...

Eheran 06. Mai 2012

Ja, es hat fast die Doppelte Dichte. Für den Energieinhalt sind aber noch andere Faktoren...

Eheran 05. Mai 2012

Was soll das heißen? Und wo ist Natrium ein Abfallprodukt? Erstmal gibt es gigantische...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Keller & Kalmbach GmbH, Unterschleißheim bei München
  2. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Garching
  3. ING-DiBa AG, Frankfurt
  4. Continum AG, Freiburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Valerian, Kong: Skull Island, Jungle)
  2. 39,99€ mit Gutschein VFL6ESJY
  3. 199,90€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis CPU 206,39€)

Folgen Sie uns
       


  1. ARM-SoC-Hersteller

    Qualcomm darf NXP übernehmen

  2. Windows-API-Nachbau

    Wine 3.0 bringt Direct3D 11 und eine Android-App

  3. Echtzeit-Strategie

    Definitive Edition von Age of Empires hat neuen Termin

  4. Ein Jahr Trump

    Der Cheerleader der deregulierten Wirtschaft

  5. Ryzen 2000

    AMDs Ryzen-Chip schafft 200 MHz mehr

  6. Radeon Software

    AMD-Grafiktreiber spielt jetzt wieder Alarmstufe Rot

  7. Crayfis

    Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

  8. Hasskommentare

    Soziale Netzwerke löschen freiwillig mehr Inhalte

  9. Geplante Obsoleszenz

    Italien ermittelt gegen Apple und Samsung

  10. Internet

    Unternehmen in Deutschland weiter mittelmäßig versorgt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Matthias Maurer: Ein Astronaut taucht unter
Matthias Maurer
Ein Astronaut taucht unter
  1. Planetologie Forscher finden große Eisvorkommen auf dem Mars
  2. SpaceX Geheimer Satellit der US-Regierung ist startklar
  3. Raumfahrt 2017 Wie SpaceX die Branche in Aufruhr versetzt

Nachbarschaftsnetzwerke: Nebenan statt mittendrin
Nachbarschaftsnetzwerke
Nebenan statt mittendrin
  1. Facebook Messenger Bug lässt iPhone-Nutzer nur wenige Wörter tippen
  2. Nextdoor Das soziale Netzwerk für den Blockwart
  3. Hasskommentare Neuer Eco-Chef Süme will nicht mit AfD reden

Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. NGSFF alias M.3 Adata zeigt seine erste SSD mit breiterer Platine
  2. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  3. Vuzix Blade im Hands on Neue Datenbrille mit einem scharfen und hellen Bild

  1. Ihr habt Radeon Overlay vergessen

    Scorcher24 | 14:49

  2. Re: So ein Müll

    Nogul | 14:49

  3. Re: Hass?!

    Trollversteher | 14:48

  4. Re: Warum sollte das auch anders sein?

    crazypsycho | 14:48

  5. Re: Multipalyer über Xbox Live

    IsMaWurscht | 14:47


  1. 14:47

  2. 13:05

  3. 12:56

  4. 12:05

  5. 12:04

  6. 11:52

  7. 11:44

  8. 11:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel