• IT-Karriere:
  • Services:

Akku mit 120 kWh: Bollinger zeigt Elektro-Chassis für Nutzfahrzeuge

Nach einem Pick-up und einem Geländewagen kommt jetzt auch die Basis für Lastwagen.

Artikel veröffentlicht am , Michael Linden
Lkw-Chassis von Bollinger
Lkw-Chassis von Bollinger (Bild: Bollinger)

Bollinger hat ein Chassis für Lastwagen mit Elektroantrieb vorgestellt, der für höhere Reichweiten ausgelegt ist. Dafür sorgt ein Akku mit 120 oder optional 180 kWh Kapazität. Das im US-Bundesstaat Michigan angesiedelte Startup hatte sich bisher durch die Entwicklung von elektrischen Pick-ups und Geländewagen hervorgetan, die allerdings noch nicht auf dem Markt sind. Dessen Plattform wird nun abgewandelt für Nutzfahrzeuganwendungen angeboten.

Stellenmarkt
  1. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. TenneT TSO GmbH, Bayreuth

Die Plattform soll für Lkw der US-Klasse 3 mit 10.000 bis 14.000 Pfund Gesamtgewicht (4.536 bis 6.350 kg) geeignet sein, wobei die Nutzlast etwa 2,3 Tonnen betragen soll. Dazu kommen zwei Motoren und eine hydraulische Servolenkung, hydropneumatische, selbstnivellierende Federung und einen Onboard-Lader mit 5 bis 15 kW.

Noch hat Bollinger keine Kooperationspartner oder Lizenznehmer genannt und will nur die Plattform bauen. Ab 2021 soll es soweit sein.

Das Startup Arrival hat einen ähnlichen Plan, aber auch schon einen Großauftrag: UPS bestellte Ende Januar 2020 10.000 Elektrofahrzeuge, die speziell für den Logistikdienstleister gebaut werden. Was die Fahrzeuge kosten werden, gab UPS nicht an. Sie sollen von 2020 bis 2024 ausgeliefert werden. Eine Option für weitere 10.000 Stück sicherte sich UPS ebenfalls.

Bereits im Februar 2019 hatte Amazon angekündigt, in das Unternehmen Rivian zu investieren. Der Onlinehändler hofft, dass Rivian ihn bei der Entwicklung von Lieferfahrzeugen für sein Logistiknetzwerk unterstützen kann. Das E-Commerce-Versandhaus werde 100.000 Elektro-Lkw bei Rivian bestellen, sagte Firmenchef Jeff Bezos. Rivian teilte mit, das neue Fahrzeug werde exklusiv für Amazon entworfen, gebaut und gewartet. Bis 2040 will Amazon klimaneutral sein. Der Konzern plant, bereits 2022 10.000 der neuen Elektrofahrzeuge auf die Straße zu bringen und bis 2030 alle 100.000 Fahrzeuge zu nutzen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 5,99€
  2. 8,75€

WinnieW 13. Mär 2020

Richtig, aber ich bezweifle dass LKW mit Akkus tatsächlich für Langstrecken gedacht...


Folgen Sie uns
       


Purism Librem 5 - Test

Das Librem 5 ist ein Linux-Smartphone, das den Namen wirklich verdient. Das Gerät enttäuscht aber selbst hartgesottene Linuxer.

Purism Librem 5 - Test Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /