Abo
  • Services:
Anzeige
Akku mit Nanostruktur: kreditkartengroßes Mobiltelefon
Akku mit Nanostruktur: kreditkartengroßes Mobiltelefon (Bild: Beckman Institute for Advanced Science and Technology)

Akku: Kleiner Akku mit großer Leistung

Akku mit Nanostruktur: kreditkartengroßes Mobiltelefon
Akku mit Nanostruktur: kreditkartengroßes Mobiltelefon (Bild: Beckman Institute for Advanced Science and Technology)

Eine dreidimensionale Nanostruktur soll einem Lithium-Ionen-Akku Eigenschaften verleihen, die sonst Superkondensatoren vorbehalten sind. Die neue Technik soll winzige und dennoch leistungsfähige Stromspeicher ermöglichen.

Forscher in den USA haben einen neuen Mini-Akku entwickelt. Dieser soll die positiven Eigenschaften sowohl von Akkus als auch von Superkondensatoren haben.

Akkus können zwar viel Energie speichern, geben diese aber nur langsam ab und werden auch nur langsam geladen. Superkondensatoren hingegen können schnell viel Energie abgeben und ebenso schnell wieder geladen werden. Dafür ist ihre Speicherkapazität begrenzt. Der Lithium-Ionen-Akku, den die Wissenschaftler um William King von der Universität von Illinois in Urbana-Champaign entwickelt haben, soll beides können.

Anzeige

Das Geheimnis sei der innere Aufbau des Akkus, erklären die Forscher: Die Mikroarchitektur ermögliche gleichzeitig den schnelleren Transport von Ionen und Elektronen, schreiben sie in der Fachzeitschrift Nature Communications. Ausgangspunkt war die Kathode, die eine Forschergruppe der Universität von Illinois um Paul Braun 2011 vorgestellt hatte. Auch diese verfügt über eine dreidimensionale Nanostruktur, die schnelles Laden und Entladen ermöglicht, ohne die Speicherkapazität der Akkus zu schwächen.

Charakteristik anpassen

Das Team um King hat nach diesem Konzept eine Anode entwickelt und aus den beiden Elektroden einen Akku gebaut, der Energie speichere wie ein Akku und schnell Leistung freisetze sowie geladen werde wie ein Kondensator. Durch Veränderungen an der Nanostruktur sei es zudem möglich, die Akkus etwas mehr auf Leistung oder Speicherfähigkeit zu trimmen.

"Jedes elektronische Gerät ist von der Größe des Akkus abhängig - bis jetzt", sagte King. Viele Geräte etwa hätten eine winzige Elektronik, aber einen überdimensional großen Akku. "Jetzt ist der Akku auch winzig." Entsprechend ließen sich auch Geräte in allen möglichen Sparten schrumpfen: Implantate, Sensoren und natürlich auch mobile Endgeräte - etwa ein Mobiltelefon von der Größe einer Kreditkarte, das in knapp einer Sekunde geladen sei.


eye home zur Startseite
JoanTheSpark 27. Apr 2013

Kapazitaet ist das Stichwort. Spaetestens wenn so nen Akku nen Fahrzeug mit Klimaanlage...

SoniX 19. Apr 2013

Sowas scheint es wohl überall auf der Welt zu geben ^^ Danke für den link. :-)

Der Spatz 18. Apr 2013

Es gibt keinen neuen Wunderakku. Es gibt nur einen Labor-Prototypen, der unter...

WhyLee 18. Apr 2013

Wenn die Akkuentwicklung wirklich gute Fortschritte macht, dann wird es wohl so...

Bill S. Preston 18. Apr 2013

Dies hier hattest du aber nicht gelesen, oder? ;-)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. TenneT TSO GmbH, Bayreuth
  2. Bizerba SE & Co. KG, Balingen
  3. Dataport, Magdeburg, Bremen oder Hamburg
  4. thyssenkrupp AG, Essen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 16,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf + 3€ Versand)
  3. (u. a. The Revenant, Batman v Superman, James Bond Spectre, Legend of Tarzan)

Folgen Sie uns
       


  1. Betrugsverdacht

    Amazon Deutschland sperrt willkürlich Marketplace-Händler

  2. Take 2

    GTA 5 bringt weiter Geld in die Kassen

  3. 50 MBit/s

    Bundesland erreicht kompletten Internetausbau ohne Zuschüsse

  4. Microsoft

    Lautloses Surface Pro hält länger durch und bekommt LTE

  5. Matebook X

    Huawei stellt erstes Notebook vor

  6. Smart Home

    Nest bringt Thermostat Ende 2017 nach Deutschland

  7. Biometrie

    Iris-Scanner des Galaxy S8 kann einfach manipuliert werden

  8. Bundesnetzagentur

    Drillisch bekommt eigene Vorwahl zugeteilt

  9. Neuland erforschen

    Deutsches Internet-Institut entsteht in Berlin

  10. Squad

    Valve heuert Entwickler des Kerbal Space Program an



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Wanna Cry: Wo die NSA-Exploits gewütet haben
Wanna Cry
Wo die NSA-Exploits gewütet haben
  1. Deutsche Bahn Schadsoftware lässt Anzeigetafeln auf Bahnhöfen ausfallen
  2. Wanna Cry NSA-Exploits legen weltweit Windows-Rechner lahm
  3. Mc Donald's Fatboy-Ransomware nutzt Big-Mac-Index zur Preisermittlung

Komplett-PC Corsair One Pro im Test: Kompakt, kräftig, kühl
Komplett-PC Corsair One Pro im Test
Kompakt, kräftig, kühl
  1. Corsair One Pro Doppelt wassergekühlter SFF-Rechner kostet 2.500 Euro

Elektromobilität: Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
Elektromobilität
Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
  1. Elektroauto Tesla gewährt rückwirkend Supercharger-Gratisnutzung
  2. Elektroautos Merkel hofft auf Bau von Batteriezellen in Deutschland
  3. Strategische Entscheidung Volvo setzt voll auf Elektro und trennt sich vom Diesel

  1. Re: Drillisch... sind das nicht die, die min. 1...

    masel99 | 20:26

  2. Amazon Konto wurde gehackt per Phishing Mail

    Friedhelm | 20:25

  3. Re: Wer's hat, der kann

    FreiGeistler | 20:25

  4. Re: Viel Licht und dunkle Schatten

    JackIsBlack | 20:20

  5. Re: Schade ...

    bk (Golem.de) | 20:19


  1. 16:58

  2. 16:10

  3. 15:22

  4. 14:59

  5. 14:30

  6. 14:20

  7. 13:36

  8. 13:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel