Abo
  • Services:

Akku: Honda will Elektroautos in 15 Minuten aufladen

Honda will bis 2022 Elektroautos entwickeln, die sich in 15 Minuten aufladen lassen. Außerdem sollen die Karosserien leichter werden, um die Reichweite zu erhöhen.

Artikel veröffentlicht am ,
Honda Urban EV Concept
Honda Urban EV Concept (Bild: Honda)

Honda will laut einem Bericht der japanischen Wirtschaftszeitung Nikkei bis 2022 Elektroautos entwickeln, die in nur 15 Minuten voll aufgeladen werden können. Die Akkus sollen eine Reichweite von 240 km erzielen. Derzeit bezieht Honda Akkus für Plug-in-Hybride von Panasonic, für die Zusammenarbeit an der neuen, schnell aufladbaren Batterie sucht das Unternehmen noch einen Partner.

Stellenmarkt
  1. Hella Gutmann Solutions GmbH, Ihringen
  2. VMT GmbH, Bruchsal

Aktuell können die besten Schnellladegeräte einen Autoakku in etwa 30 Minuten auf rund 80 Prozent aufladen. Porsche plant, 80 Prozent in 15 Minuten zu erreichen. Ein Benzintank ist dagegen in etwa fünf Minuten gefüllt. Es bleibt zudem die Frage, wie weit andere Unternehmen in fünf Jahren sein werden. Aktuell hat Honda noch kein einziges rein batterieelektrisches Auto vorgestellt.

Das japanische Unternehmen präsentierte Ende Oktober 2017 auf der Tokio Motor Show aber einen Sportwagen mit Elektroantrieb. Dieser basiert auf der gleichen Plattform wie ein Elektro-Pkw, der in wenigen Jahren in Serie gehen soll.

Das Sports EV Concept ist das zweite Elektrokonzeptfahrzeug, das Honda 2017 vorstellte: Auf der Internationalen Automobilausstellung in Frankfurt zeigte das Unternehmen das Urban EV Concept, einen Kleinwagen für die Stadt. Das Fahrzeug soll 2019 auf den Markt kommen. Die Preise sind noch nicht bekannt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (nur bis Montag 9 Uhr)
  2. für 134,98€/176,98€ (Bestpreise!)
  3. (u. a. Mass Effect: Andromeda PS4/XBO für 15€, Mission Impossible 1-5 Box 14,99€ und Acer...
  4. 93,95€ (Bestpreis!)

berritorre 29. Nov 2017

Nein, aber es gibt Sachen, da möchte man einfach keine "alte" Version. Aber das ist eben...

masel99 28. Nov 2017

In großen Fahrzeugen wo es nicht unbedingt auf das Gewicht ankommt und der Preis auch...

narfomat 28. Nov 2017

sieht super aus die karre, gefällt mir auch. daumen hoch. beim cockpit würde ich aber...

ufo70 28. Nov 2017

Richtig, die Batterie ist ein Verschleißteil und wird bei der Inspektion geprüft und ggf...

thinksimple 27. Nov 2017

Wahnsinn, endlich gibt's dann keine DAU's mehr. Die Admins werden jubeln.


Folgen Sie uns
       


Detroit Become Human - Livestream

Detroit: Become Human hat unseren Chat und Livestreamer Michael Wieczorek überzeugt. Immer wieder und wieder wollten wir wissen, wie es in dem spannenden Sci-Fi-Krimi in unserer(?) Zukunft weitergeht.

Detroit Become Human - Livestream Video aufrufen
Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


    In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
    In eigener Sache
    Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

    IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

    1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
    2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
    3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

    CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
    CD Projekt Red
    So spielt sich Cyberpunk 2077

    E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
    Von Peter Steinlechner


        •  /