Abo
  • Services:
Anzeige
Watch Series 2
Watch Series 2 (Bild: Apple)

Akku: Apple Watch läuft mit WatchOS 3.1 länger

Watch Series 2
Watch Series 2 (Bild: Apple)

Nachdem WatchOS 3.1 für die Apple Watch in der vergangenen Woche verteilt wurde, haben zahlreiche Nutzer der Apple Watch Series 2 und Series 1 etwas Positives zu berichten. Die Akkulaufzeit der Uhr ist deutlich gestiegen.

Apple hat mit WatchOS 3.1 ein Update für das Uhrenbetriebssystem veröffentlicht, das für alle Versionen der Smartwatch erhältlich ist. Die Apple Watch Series 2 und Series 1, die Apple im September 2016 vorgestellt hatte, profitieren davon besonders.

Anzeige

In mehreren Foren berichten Nutzer übereinstimmend, dass die Akkulaufzeit der Uhren deutlich gestiegen ist, nachdem WatchOS 3.1 installiert wurde. In vielen Fällen ist es nun nicht mehr notwendig, die Uhr jede Nacht zu laden. Einige Nutzer müssen ihre Smartwatch nur noch alle zwei Nächte an das Stromkabel hängen. Vereinzelt werden auch knapp drei Tage Laufzeit erreicht.

  • Überblick zur Watch Series 2 (Bild: Apple)
  • Pokemon Go kommt für WatchOS 3 (Bild: Apple)
  • Die Watch Series 2 ist wasserdicht bis 50 m (Bild: Apple)
  • Der Lautsprecher drückt Flüssigkeit hinaus (Bild: Apple)
  • Für Schwimmer gibt es zwei neue Workouts (Bild: Apple)
  • Basis der Watches ist der S2-Chip (Bild: Apple)
  • Er nutzt eine Dualcore-CPU ... (Bild: Apple)
  • ... und eine schnellere iGPU (Bild: Apple)
  • Das Display soll doppelt so hell sein (Bild: Apple)
  • Es erreicht bis zu 1000 cd/m² (Bild: Apple)
  • Neue Farben ... (Bild: Apple)
  • ... und ein Keramikgehäuse (Bild: Apple)
  • Weitere Armbänder (Bild: Apple)
  • Die Watch Nike+ (Bild: Apple)
  • Die Watch Series 2 startet bei 370 USD (Bild: Apple)
  • Die erste Watch erhält den S2-Chip (Bild: Apple)
  • Sie kostet nur noch 270 USD aufwärts (Bild: Apple)
  • Vorbestellungen ab 9. September 2016 (Bild: Apple)
  • WatchOS 3 erscheint am 13. September (Bild: Apple)
  • Die Watch Series 2 ist ab dem 16. September 2016 erhältlich (Bild: Apple)
  • Die Watch Nike+ soll Ende Oktober 2016 verfügbar sein (Bild: Apple)
Überblick zur Watch Series 2 (Bild: Apple)

Golem.de konnte die Behauptungen an einer Apple Watch Series 1 nachvollziehen. Wenn die Workout-App ausbleibt und die Uhr nicht ständig genutzt wird, ist es durchaus möglich, sie zwei Tage lang ohne Nachladen zu benutzen. Häufiges Telefonieren oder eben die kontinuierliche Pulsmessung sollten dann allerdings unterbleiben.

Leider profitieren nur die neuen Apple Watches von WatchOS 3.1, die im September 2016 vorgestellt wurden. Die erste Apple Watch hingegen läuft nach Erfahrungen von Golem.de nicht länger. Im Forum von Macrumors gibt es sogar Hinweise auf eine etwas schlechtere Performance seit dem Update.

Der Preis der Apple Watch Series 2 und der Watch Nike+ liegt bei 420 Euro aufwärts. Die Apple Watch Series 1 enthält den schnelleren S2- statt den bisherigen S1-Chip und kostet ab 320 Euro.


eye home zur Startseite
Peter Brülls 07. Nov 2016

Welchen Rückschritt? Die meisten tragen doch gar keine Uhren mehr, weil sie es als...

Peter Brülls 07. Nov 2016

Der Vergleich passt nicht. Die Apple Watch hält den Tag gut durch und wird in der Nacht...

opodeldox 03. Nov 2016

Doch das sollte reichen, meiner Erfahrung nach. Alternativ kann man die Uhr auch jeden...

DY 03. Nov 2016

dass sie ein Update einfach so hinbekommen. Ohne ein eigenes GPS-Signal zu verlangen oder...

zZz 02. Nov 2016

Man liest doch überall, Apple sei das neue Microsoft (siehe Xbox-Schema)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. EPLAN Software & Service GmbH & Co. KG, Monheim am Rhein
  2. Schwarz Business IT GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  3. QualityHosting AG, Gelnhausen
  4. Continental AG, Hannover


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Das Boot, Memento, Ohne Limit und No Escape)
  2. (u. a. The Revenant 7,97€, James Bond Spectre 7,97€, Der Marsianer 7,97€)
  3. inklusive Wonder Woman Comic

Folgen Sie uns
       


  1. Amazon

    Sortiment in neuen Prime-Video-Ländern bleibt mickrig

  2. Ryzen Pro

    AMD bringt Core-i-vPro-Konkurrenten mit vielen Kernen

  3. Playerunknown's Battleground

    Crossplay für Inselkämpfer geplant

  4. Linux

    Systemd bekommt Werkzeuge zum Bauen und Verteilen von Images

  5. Sheryl Sandberg

    Facebook-Beschäftigte bekommen im Trauerfall Sonderurlaub

  6. Intel

    SSD 545s nutzt 64-Layer-Chips

  7. 10 Jahre iPhone

    Apple hat definiert, wie ein Smartphone sein muss

  8. Petya

    Die Ransomware ist ein Zerstörungstrojaner

  9. Installation 01

    Fans dürfen Halo-Multiplayer-Projekt realisieren

  10. BiCS4

    96 Layer für 4 Bit pro Zelle und 1,5-TByte-Packages



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mieten bei Ottonow und Media Markt: Miet mich!
Mieten bei Ottonow und Media Markt
Miet mich!
  1. Online-Handel Websperren sollen Verbraucherschutz stärken
  2. United-Internet-Übernahme Drillisch will weg von Billigangeboten
  3. Übernahmen Extreme Networks will eine Branchengröße werden

Oneplus Five im Test: Der Oneplus-Nimbus verblasst - ein bisschen
Oneplus Five im Test
Der Oneplus-Nimbus verblasst - ein bisschen
  1. Smartphone Der Verkauf des Oneplus Five beginnt

Monster Hunter World angespielt: Dicke Dinosauriertränen in 4K
Monster Hunter World angespielt
Dicke Dinosauriertränen in 4K
  1. Shawn Layden im Interview Sony setzt auf echte PS 5 statt auf Konsolenevolution
  2. Square Enix Die stürmischen Ereignisse vor Life is Strange
  3. Spider-Man Superheld mit Alltagssorgen

  1. Re: Ist ja dann doch nicht so schlimm...

    Sharra | 16:01

  2. Re: Sein muss?

    Icestorm | 16:00

  3. Re: vielen dank NSA

    Yash | 15:59

  4. Re: Und es wird noch weniger

    t3st3rst3st | 15:58

  5. Re: Man muss zugeben

    deus-ex | 15:57


  1. 15:12

  2. 15:00

  3. 14:41

  4. 14:13

  5. 13:18

  6. 12:48

  7. 12:04

  8. 11:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel