Akku: Apple Watch läuft mit WatchOS 3.1 länger

Nachdem WatchOS 3.1 für die Apple Watch in der vergangenen Woche verteilt wurde, haben zahlreiche Nutzer der Apple Watch Series 2 und Series 1 etwas Positives zu berichten. Die Akkulaufzeit der Uhr ist deutlich gestiegen.

Artikel veröffentlicht am ,
Watch Series 2
Watch Series 2 (Bild: Apple)

Apple hat mit WatchOS 3.1 ein Update für das Uhrenbetriebssystem veröffentlicht, das für alle Versionen der Smartwatch erhältlich ist. Die Apple Watch Series 2 und Series 1, die Apple im September 2016 vorgestellt hatte, profitieren davon besonders.

Stellenmarkt
  1. SAP WM/EWM Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Frankfurt am Main
  2. IT-Mitarbeiter im First-Level-Support (m/w/d)
    UKM - Universitätsklinikum Düsseldorf Medical Services GmbH, Düsseldorf
Detailsuche

In mehreren Foren berichten Nutzer übereinstimmend, dass die Akkulaufzeit der Uhren deutlich gestiegen ist, nachdem WatchOS 3.1 installiert wurde. In vielen Fällen ist es nun nicht mehr notwendig, die Uhr jede Nacht zu laden. Einige Nutzer müssen ihre Smartwatch nur noch alle zwei Nächte an das Stromkabel hängen. Vereinzelt werden auch knapp drei Tage Laufzeit erreicht.

  • Überblick zur Watch Series 2 (Bild: Apple)
  • Pokemon Go kommt für WatchOS 3 (Bild: Apple)
  • Die Watch Series 2 ist wasserdicht bis 50 m (Bild: Apple)
  • Der Lautsprecher drückt Flüssigkeit hinaus (Bild: Apple)
  • Für Schwimmer gibt es zwei neue Workouts (Bild: Apple)
  • Basis der Watches ist der S2-Chip (Bild: Apple)
  • Er nutzt eine Dualcore-CPU ... (Bild: Apple)
  • ... und eine schnellere iGPU (Bild: Apple)
  • Das Display soll doppelt so hell sein (Bild: Apple)
  • Es erreicht bis zu 1000 cd/m² (Bild: Apple)
  • Neue Farben ... (Bild: Apple)
  • ... und ein Keramikgehäuse (Bild: Apple)
  • Weitere Armbänder (Bild: Apple)
  • Die Watch Nike+ (Bild: Apple)
  • Die Watch Series 2 startet bei 370 USD (Bild: Apple)
  • Die erste Watch erhält den S2-Chip (Bild: Apple)
  • Sie kostet nur noch 270 USD aufwärts (Bild: Apple)
  • Vorbestellungen ab 9. September 2016 (Bild: Apple)
  • WatchOS 3 erscheint am 13. September (Bild: Apple)
  • Die Watch Series 2 ist ab dem 16. September 2016 erhältlich (Bild: Apple)
  • Die Watch Nike+ soll Ende Oktober 2016 verfügbar sein (Bild: Apple)
Überblick zur Watch Series 2 (Bild: Apple)

Golem.de konnte die Behauptungen an einer Apple Watch Series 1 nachvollziehen. Wenn die Workout-App ausbleibt und die Uhr nicht ständig genutzt wird, ist es durchaus möglich, sie zwei Tage lang ohne Nachladen zu benutzen. Häufiges Telefonieren oder eben die kontinuierliche Pulsmessung sollten dann allerdings unterbleiben.

Leider profitieren nur die neuen Apple Watches von WatchOS 3.1, die im September 2016 vorgestellt wurden. Die erste Apple Watch hingegen läuft nach Erfahrungen von Golem.de nicht länger. Im Forum von Macrumors gibt es sogar Hinweise auf eine etwas schlechtere Performance seit dem Update.

Golem Akademie
  1. Cinema 4D Grundlagen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    04.-06.07.2022, Virtuell
  2. DP-203 Data Engineering on Microsoft Azure virtueller Vier-Tage-Workshop
    12.-15.09.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Der Preis der Apple Watch Series 2 und der Watch Nike+ liegt bei 420 Euro aufwärts. Die Apple Watch Series 1 enthält den schnelleren S2- statt den bisherigen S1-Chip und kostet ab 320 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Peter Brülls 07. Nov 2016

Welchen Rückschritt? Die meisten tragen doch gar keine Uhren mehr, weil sie es als...

Peter Brülls 07. Nov 2016

Der Vergleich passt nicht. Die Apple Watch hält den Tag gut durch und wird in der Nacht...

opodeldox 03. Nov 2016

Doch das sollte reichen, meiner Erfahrung nach. Alternativ kann man die Uhr auch jeden...

Anonymer Nutzer 03. Nov 2016

dass sie ein Update einfach so hinbekommen. Ohne ein eigenes GPS-Signal zu verlangen oder...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Varia RCT716 Dashcam
Jetzt filmen Radfahrer zurück - mit Radarunterstützung

Rücklicht plus Fahrzeugwarnung und Dashcam: Garmin stellt mit dem Varia RCT716 ein Gerät vor, das Bewegtbilder nach Unfällen liefert.

Varia RCT716 Dashcam: Jetzt filmen Radfahrer zurück - mit Radarunterstützung
Artikel
  1. Halbleiter & SMIC: Chip-Nachfrage für Smartphones und PC fällt wie ein Stein
    Halbleiter & SMIC
    Chip-Nachfrage für Smartphones und PC fällt "wie ein Stein"

    Chinesische Kunden von SMIC haben volle Lager und ordern weniger Chips. Andere Halbleiter sollen den Einbruch auffangen.

  2. Total Commander für Android: Dateimanager verliert APK-Installation - durch Google-Zwang
    Total Commander für Android
    Dateimanager verliert APK-Installation - durch Google-Zwang

    Der Anbieter des beliebten Dateimanagers Total Commander musste eine grundlegende Funktion aus der Android-App entfernen. Nutzer erhalten eine Lösung.

  3. Robo Systems: E-Motorrad hat Allrad und Stromgenerator mit Reifentanks
    Robo Systems
    E-Motorrad hat Allrad und Stromgenerator mit Reifentanks

    Das Elektro-Motorrad von Robo Systems verfügt über Allradantrieb und ein Stromaggregat zur Erhöhung der Reichweite.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PNY RTX 3080 12GB günstig wie nie: 974€ • Cyber Week: Bis zu 900€ Rabatt auf E-Bikes • MindStar (u. a. Intel Core i9 529€, MSI RTX 3060 Ti 609€) • Gigabyte Waterforce Mainboard günstig wie nie: 464,29€ • AOC G3 Gaming-Monitor 34" 165 Hz günstig wie nie: 404€ [Werbung]
    •  /