• IT-Karriere:
  • Services:

4 MBit/s sind weltweit noch lange kein Standard

Richtig zuverlässig erreicht ein Inhalteanbieter über Akamai seine Kunden mit einer Mindestgeschwindigkeit von 4 MBit/s. In Deutschland, Österreich und der Schweiz wird die Geschwindigkeit bei 87, 90 und 93 Prozent der Anschlüsse erreicht. Südkorea ist hier interessanterweise auf Platz zwei, denn die Führung bei der flächendeckenden Verbreitung liegt in diesem Geschwindigkeitssegment in Bulgarien. Aber nur knapp, denn Akamai gibt für beide 96 Prozent an.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Erlangen
  2. WEINMANN Emergency Medical Technology GmbH + Co. KG, Hamburg

Weltweit betrachtet sind diese 4 MBit/s allerdings immer noch ein sehr schwer zu erreichender Wert. In Bolivien, Paraguay oder Venezuela erreicht man so nur zwei bis drei Prozent der Anschlüsse. Selbst große Schwellenländer wie Brasilien haben nur bei 32 Prozent der Nutzer eine derartige Geschwindigkeit. Da werden schon die Verteilung von Betriebssystem-Updates im GByte-Bereich und insbesondere Updates für moderne Spielekonsolen zu einer stunden- bis tagelangen Angelegenheit.

Bevölkerungsreiche Länder mit langsamen Internetanschlüssen

Das gilt auch für bevölkerungsreiche Länder im asiatischen und pazifischen Raum. In Indien liegt der Wert bei 14 Prozent, Indonesien erreicht 17 Prozent und China 33 Prozent. Auch in Australien erreichen nur 72 Prozent der Anschlüsse 4 MBit/s als Mindestgeschwindigkeit, während es in Neuseeland 87 Prozent und Thailand sogar 96 Prozent sind.

Einige besonders schnell an das Akamai-CDN angebundene Länder verzerren also die Gesamtstatistik. Weltweit sieht Akamai für das dritte Quartal nämlich 5,1 MBit/s als durchschnittlich erreichbare Bandbreite. Recht viele Länder sind von dem Wert sowohl nach unten als auch nach oben weit entfernt.

Der rund 60 Seiten fassende Bericht kann von Akamai direkt als PDF bezogen werden. Die Zahlen sind natürlich aus der Sicht von Akamai und durch die eigene Infrastruktur beeinflusst. Dazu gehört auch, dass Märkte, in denen Akamai nicht aktiv ist, nicht erfasst werden. Insgesamt betreibt Akamai sein Geschäft in 110 Ländern. Zum Vergleich: in den Vereinten Nationen sind derzeit 193 Länder organisiert.

Zudem basieren die Messungen auf IPv4-Adressen, tendenziell laut Akamai schnellere IPv6-Verbindungen fehlen noch. Einflüsse der Infrastruktur der Netzbetreiber verzerren ebenfalls die Statistiken. Allerdings gehört Akamai zu den größten Content Delivery Networks und ist damit ein praktisches Szenario für effektiv erreichbare Bandbreiten. Akamai selbst gibt an, für 15 bis 30 Prozent des weltweiten Traffics verantwortlich zu sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Akamais State of the Internet: Die schnellsten Leitungen gibt es in Südkorea
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 328€ (mit Rabattcode "YDENUEDR6CZQWFQM" - Bestpreis!)
  2. 749€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)
  3. 274,49€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)
  4. 304€ (Bestpreis!)

spezi 29. Dez 2015

Die Ergebnisse variieren natürlich erheblich mit der Art, wie die Daten erhoben werden...

Michael H. 29. Dez 2015

Mein Router hat auch ein 1200Mbit 5GHz W-Lan, damit geht auch schon einiges mehr als nur...

trkiller 29. Dez 2015

Hier werden doch Kriegsgeräte geschenkt, von daher kann man die Steuer auch anders...

marcel. 29. Dez 2015

Interessanterweise ist hier bei Deutschland sogar eine Verschlechterung innerhalb des...

Robian 28. Dez 2015

Apple liefert z.B. auch seine iOS/OS-X Updates via Akamai aus.


Folgen Sie uns
       


E-Book-Reader Pocketbook Color im Test

Das Pocketbook Color ist der erste E-Book-Reader mit einem Farbbildschirm. Wir haben uns das Gerät angeschaut.

E-Book-Reader Pocketbook Color im Test Video aufrufen
5G: Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung
5G
Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung

Nokia und Ericsson betreiben viel Forschung und Entwicklung zu 5G in China. Ein enger Partner Ericssons liefert an das chinesische Militär.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Quartalsbericht Ericsson mit Topergebnis durch 5G in China
  2. Cradlepoint Ericsson gibt 1,1 Milliarden Dollar für Routerhersteller aus
  3. Neben Huawei Telekom wählt Ericsson als zweiten 5G-Ausrüster

Ausprobiert: Meine erste Strafgebühr bei Free Now
Ausprobiert
Meine erste Strafgebühr bei Free Now

Storniert habe ich bei Free Now noch nie. Doch diesmal wurde meine Geduld hart auf die Probe gestellt.
Ein Praxistest von Achim Sawall

  1. Gesetzentwurf Weitergabepflicht für Mobilitätsdaten geplant
  2. Personenbeförderung Taxibranche und Uber kritisieren Reformpläne

Vivo X51 im Test: Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera
Vivo X51 im Test
Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera

Das Vivo X51 hat eine gute Kamera mit starker Bildstabilisierung und eine vorbildlich zurückhaltende Android-Oberfläche. Der Startpreis in Deutschland könnte aber eine Herausforderung für den Hersteller sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Software-Entwicklung Google veröffentlicht Android Studio 4.1
  2. Jetpack Compose Android bekommt neues UI-Framework
  3. Google Android bekommt lokale Sharing-Funktion

    •  /