• IT-Karriere:
  • Services:

Akamai: Github übersteht bislang stärksten DDoS-Angriff

Der stärkste je gemessene DDoS-Angriff hat Github getroffen. Einige Dienste sind kurz offline gewesen. Schuld sind unsicher konfigurierte Memcached-Server. Ein Patch steht bereit.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Logo von Github
Das Logo von Github (Bild: othree/Flickr.com/CC-BY 2.0)

Die Coding-Plattform Github hat den stärksten bislang verzeichneten DDoS-Angriff überstanden. Der Angriffstraffic hatte eine Bandbreite von insgesamt 1,35 Terabit/s, wie Wired schreibt. Der bislang stärkste Angriff richtete sich gegen den DNS-Anbieter Dyn und hatte eine Stärke von 1,2 Terabit/s.

Stellenmarkt
  1. Bundeszentralamt für Steuern, Bonn
  2. Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Bonn

Die Systeme von Github waren der Darstellung nach nur kurzfristig nicht verfügbar, der Angriff wurde vom CDN- und Infrastrukturanbieter Akamai weitgehend abgewendet. Acht Minuten nachdem Akamai die Schutzmaßnahmen startete, soll der Angriff aufgehört haben. "Wir haben unsere Kapazitäten so berechnet, dass wir Angriffe abwehren können, die fünfmal so stark sind, wie der bislang bekannte größte Angriff", sagte Josh Shaul, Vizepräsident im Bereich Web-Security Wired. Github verfasste einen eigenen Incident-Report.

Bei dem Angriff kamen offenbar die von Akamai und Konkurrent Cloudflare beschriebenen Memcached-Amplification-Angriffe zum Einsatz. Memcached-Server werden eingesetzt, um Last von einer Webseite zu nehmen. Allerdings existieren nach Angaben von Akamai rund 50.000 für eine Schwachstelle verwundbare Systeme, die über Port 11211 und UDP-Verbindungen aus dem Internet akzeptieren.

Angriff über offenen UDP-Port

Wird der Port angefragt, sendet der Server ein Objekt mit einer Länge von bis zu 1.400 Byte zurück. Das führt nach Angaben von Akamai dazu, dass der eingehende Traffic deutlich verstärkt wird - und bis zu 1 Gbit/s pro "Reflektor" produziert. Angreifer sollen sogar in der Lage sein, eigene Objekte auf dem Server zu platzieren, die dann ebenfalls reflektiert werden. Auch damit kann der eigene Angriffstraffic verstärkt werden. Akamai erwartet daher, dass der Angriff auf Github nicht lange der größte bekannte Angriff bleibt.

Memcached reagierte und schließt UDP in einem neuen Release standardmäßig. Nutzer sollten das Update schnell installieren oder ihre eigene Konfiguration manuell anpassen, um weitere Angriffe dieser Art zu unterbinden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 31,99€
  2. 14,99€ (Bestpreis)
  3. 24,99€ (PS4 und Xbox One)

mhstar 04. Mär 2018

Das und dann im Endeffekt: - Ablenkung: Uups, dein Dienst geht nicht. Und während du...

mhstar 04. Mär 2018

Braucht nur einer nicht machen, und schon isses aus. Auch wen 1000 es richtig machen.

Proctrap 04. Mär 2018

OVH hatte den port zwischenzeitlich gesperrt um weiteren Schaden zu vermeiden meiner...

d/cYpher 03. Mär 2018

Da steckt doch wieder der Bill dahinter, wetten...

redmord 02. Mär 2018

Github nerven hat den größten Lulz-Bonus. ;-)


Folgen Sie uns
       


DLR Istar vorgestellt - Bericht

Die Falcon 2000LX des DLR hat weltweit einzigartige Eigenschaft: sie kann so tun, als wäre sie ein anderes Flugzeug.

DLR Istar vorgestellt - Bericht Video aufrufen
Maneater im Test: Bissiger Blödsinn
Maneater im Test
Bissiger Blödsinn

Wer schon immer als Bullenhai auf Menschenjagd gehen wollte - hier entlang schwimmen bitte. Maneater legt aber auch die Flosse in die Wunde.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Mount and Blade 2 angespielt Der König ist tot, lang lebe der Bannerlord
  2. Arkade Blaster 3D-Shooter mit der Plastikkanone spielen
  3. Wolcen im Test Düster, lootig, wuchtig!

Corona: Japans Krankenhäuser steigen endlich von Fax auf E-Mail um
Corona
Japans Krankenhäuser steigen endlich von Fax auf E-Mail um

In Japan löst die Coronakrise einen Modernisierungsschub aus. Den Ärzten in den Krankenhäusern fehlt die Zeit für das manuelle Ausfüllen von Formularen.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. Corona IFA 2020 findet doch als physisches Event statt
  2. Corona Pariser Polizei darf keine Drohnen zur Überwachung verwenden
  3. Pakete DPD-Standort wegen Corona-Infektionen geschlossen

Big Blue Button: Wie CCC-Urgesteine gegen Teams und Zoom kämpfen
Big Blue Button
Wie CCC-Urgesteine gegen Teams und Zoom kämpfen

Ein Verein aus dem Umfeld des CCC zeigt in Berlin, wie sich Schulen mit Open Source digitalisieren lassen. Schüler, Eltern und Lehrer sind begeistert.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Mint-Allianz Wir bleiben schlau! Wir bleiben unwissend!
  2. Programmieren lernen Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex

    •  /