Abo
  • Services:
Anzeige
Die Airselfie-Drohne ist aus Metall und hat eine eingebaute 5-Megapixel-Kamera.
Die Airselfie-Drohne ist aus Metall und hat eine eingebaute 5-Megapixel-Kamera. (Bild: Airselfie)

Airselfie: Mini-Kameradrohne ab 250 Euro erhältlich

Die Airselfie-Drohne ist aus Metall und hat eine eingebaute 5-Megapixel-Kamera.
Die Airselfie-Drohne ist aus Metall und hat eine eingebaute 5-Megapixel-Kamera. (Bild: Airselfie)

Die Kameradrohne Airselfie kann vorbestellt werden: Für 250 Euro bekommen Käufer eine kleine Drohne mit vier Rotoren und einer 5-Megapixel-Kamera, die sich in einer speziellen Smartphone-Hülle unterbringen lässt. Wahlweise gibt es den Copter auch mit einer Powerbank.

Nach der erfolgreichen Crowdfunding-Kampagne kann die Mini-Kameradrohne Airselfie jetzt auch regulär vorbestellt werden. Mit Airselfie sollen Nutzer leicht Luftaufnahmen aus niedriger Höhe machen können; der Quadcopter selbst ist so klein, dass er in einer speziellen Smartphone-Hülle untergebracht werden kann.

Anzeige

Die Drohne wiegt nur 52 Gramm und ist etwa so groß wie ein größeres Smartphone. Sie besteht aus eloxiertem Aluminium und hat vier Rotoren. Laut dem Hersteller soll der Copter damit auf eine Höhe von 20 Metern steigen können.

  • Die Airselfie-Drohne (Bild: Airselfie)
Die Airselfie-Drohne (Bild: Airselfie)

Die eingebaute 5-Megapixel-Kamera kann Videos in 1080p bei 30 fps und Fotos aufnehmen. Videos sollen stabilisiert werden, es ist davon auszugehen, dass es sich um eine Software-Stabilisierung handelt. Gesteuert wird Airselfie über eine App, die es für Android und iOS gibt.

Akku reicht für Flugzeit von drei Minuten

Der eingebaute Akku hat 260 mAh und soll für eine Flugzeit von nur drei Minuten ausreichen. Danach sollen Nutzer die Drohne einfach wieder in die Hülle stecken, wo sie innerhalb von 30 Minuten voll aufgeladen wird. Wer kein passendes Smartphone für die angebotene Auswahl der Hüllen hat, kann den Copter alternativ auch mit einer Powerbank ordern. Aktuell bietet der Hersteller Hüllen für die iPhone-Modelle 6, 6 Plus, 7 und 7 Plus, das Samsung Galaxy S7 Edge und das Google Pixel an.

Airselfie kostet mit einer Ladehülle 250 Euro, ohne Hülle und stattdessen mit Powerbank 260 Euro. Die Drohne kann auch mit Smartphone-Hülle und Powerbank bestellt werden, dann kostet das Set 330 Euro. Bestellt werden kann Airselfie auf der Homepage des Herstellers, die Lieferung soll im Mai 2017 erfolgen. Kickstarter-Unterstützer sollen die Drohne bereits im März erhalten.


eye home zur Startseite
Faultier 10. Feb 2017

Die Kamera ist nicht der Brüller >> das alte Lied von nur 30P in 1080P wo 60 Standart...

FaLLoC 01. Feb 2017

Die Drohne wiegt insgesamt 52g. Ein Smartphone alleine ohne die Flughardware ist schon...

Mithrandir 01. Feb 2017

Warum nicht. Andere geben 100.000 ¤ für ein Elektroauto aus. Jeder soll doch mit seiner...

scr1tch 01. Feb 2017

Doch, auch mit App ;-) http://www.banggood.com/Cheerson-CX-10W-CX10W-Mini-Wifi-FPV-With...

Patman 31. Jan 2017

Für die *in dem Video gezeigten* Fälle ausreichend.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Oetker Digital GmbH, Berlin
  2. ADAC Nordbayern e.V., Nürnberg
  3. Ratbacher GmbH, Frankfurt am Main
  4. T-Systems International GmbH, Ulm, Gaimersheim, München, Dresden


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 799,90€
  2. täglich neue Deals

Folgen Sie uns
       


  1. Glaskorrosion

    CCDs in alten Leicas werden nicht mehr gratis ausgetauscht

  2. Zweitbildschirm

    Duet Display macht iPad Pro zum Zeichentablett für Mac und PC

  3. Betrugsverdacht

    Amazon Deutschland sperrt willkürlich Marketplace-Händler

  4. Take 2

    GTA 5 bringt weiter Geld in die Kassen

  5. 50 MBit/s

    Bundesland erreicht kompletten Internetausbau ohne Zuschüsse

  6. Microsoft

    Lautloses Surface Pro hält länger durch und bekommt LTE

  7. Matebook X

    Huawei stellt erstes Notebook vor

  8. Smart Home

    Nest bringt Thermostat Ende 2017 nach Deutschland

  9. Biometrie

    Iris-Scanner des Galaxy S8 kann einfach manipuliert werden

  10. Bundesnetzagentur

    Drillisch bekommt eigene Vorwahl zugeteilt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Redmond Campus Building 87: Microsofts Area 51 für Hardware
Redmond Campus Building 87
Microsofts Area 51 für Hardware
  1. Windows on ARM Microsoft erklärt den kommenden x86-Emulator im Detail
  2. Azure Microsoft betreut MySQL und PostgreSQL in der Cloud
  3. Microsoft Azure bekommt eine beeindruckend beängstigende Video-API

3D-Druck bei der Bahn: Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
3D-Druck bei der Bahn
Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
  1. Bahnchef Richard Lutz Künftig "kein Ticket mehr für die Bahn" notwendig
  2. Flatrate Öffentliches Fahrradleihen kostet 50 Euro im Jahr
  3. Nextbike Berlins neues Fahrradverleihsystem startet

Google I/O: Google verzückt die Entwickler
Google I/O
Google verzückt die Entwickler
  1. Neue Version im Hands On Android TV bekommt eine vernünftige Kanalübersicht
  2. Play Store Google nimmt sich Apps mit schlechten Bewertungen vor
  3. Daydream Standalone-Headsets auf Preisniveau von Vive und Oculus Rift

  1. Re: LTE nachrüsten

    stiGGG | 08:28

  2. Re: Was sollen 30% des Netzes denn taugen?

    |=H | 08:28

  3. Re: Hatte auch so einen Anruf

    baumhausbewohner | 08:28

  4. Re: mich hat es auch erwischt (nur Kunde)

    DY | 08:25

  5. Re: Kommt mir auch auf Kundenseite bekannt vor.

    MrHurz | 08:25


  1. 07:28

  2. 07:14

  3. 16:58

  4. 16:10

  5. 15:22

  6. 14:59

  7. 14:30

  8. 14:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel