Abo
  • Services:

Airport Guide Robot: LG lässt den Flughafenroboter los

Nach fünfmonatiger Testphase hat LG seinen Flughafenroboter Airport Guide Robot offiziell für den Flughafen Incheon in Südkorea freigegeben. Der Roboter versteht vier Sprachen, weiß über Abflugzeiten Bescheid und kann Passagiere zum Gate begleiten.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Airport Guide Robot bei der Arbeit
Der Airport Guide Robot bei der Arbeit (Bild: LG)

LG hat den Start seines Roboterprogramms für Flughäfen bekannt gegeben. Auf dem internationalen Airport von Incheon in Südkorea setzt der Hersteller fortan eine Reihe von Airport Guide Robots ein, die Passagieren bei der Navigation auf dem Flughafen helfen sollen.

Stellenmarkt
  1. Regierung von Oberbayern, Manching bei Ingolstadt
  2. Jade Hochschule Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth, Wilhelmshaven

Vorgestellt hatte LG den Roboter auf der CES 2017, wo der Hersteller ankündigte, die automatisierten Helfer noch in diesem Jahr einsetzen zu wollen. Dieses zeitliche Ziel konnte LG erreichen.

  • LGs Airport Guide Robot (Bild: LG)
  • LGs Airport Guide Robot (Bild: LG)
LGs Airport Guide Robot (Bild: LG)

Der Airport Guide Robot ist ungefähr 1,50 Meter groß und verfügt sowohl über eine Spracherkennung und -ausgabe als auch über verschiedene LC-Displays. Darauf werden die Informationen, die der Roboter dem Reisenden mitteilt, ebenfalls wiedergegeben - der Roboter kann also auch von Nutzern verwendet werden, die Probleme mit dem Hören haben.

Gate-Informationen und Wegbeschreibungen

Der Airport Guide Robot reagiert auf Fragen nach Abflugzeiten oder Gates und gibt Hinweise, wie bestimmte Geschäfte im Flughafen am besten zu erreichen sind. Der Einfachheit halber können Reisende auch einfach ihren Boardingpass vom Roboter scannen lassen, um die Informationen zu erhalten.

Der Airport Guide Robot kann Reisende auch zu ihrem Gate begleiten, falls sie die Wegbeschreibung nicht verstehen. Der Roboter bewegt sich mit Hilfe von Rollen vorwärts. Momentan versteht LGs Flughafenroboter vier Sprachen: Koreanisch, Japanisch, Chinesisch und Englisch. Dies sind LG zufolge die vier häufigsten in Incheon verwendeten Idiome. Der Flughafen verzeichnet jährlich über 50 Millionen Passagiere.

Auch ein Putzroboter ist neu im Einsatz

LG zufolge hat das Unternehmen den Airport Guide Robot bereits seit ungefähr fünf Monaten vereinzelt auf dem Flughafen getestet. Die Tests führten zu Anpassungen am Roboter. Zusammen mit dem Airport Guide Robot setzt LG künftig auch den Putzroboter Airport Cleaning Robot in Incheon ein.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 4,99€
  3. 4,99€
  4. 34,95€

lyrias 24. Jul 2017

Servus Meines Erachtens, ein super Fortschritt in Sachen Technologie, welche den Menschen...

der_wahre_hannes 24. Jul 2017

Jetzt weiß ich auch warum meine Kollegen immer behaupten, ich würde "rennen", wenn sie...

Bruto 24. Jul 2017

Da brauche ich keinen Roboter. Es mangelt jetzt schon nicht am Personal, sondern am...

der_wahre_hannes 24. Jul 2017

Jau. Wie überhaupt Deutschlands Innenstädte ständig komplett zerlegt werden. G20 war nur...


Folgen Sie uns
       


Huawei P30 Pro - Hands on

Das P30 Pro ist Huaweis jüngstes Top-Smartphone, das erstmals mit einem Teleobjektiv mit Fünffachvergrößerung kommt. Im ersten Kurztest macht die Kamera mit neu entwickeltem Bildsensor einen guten Eindruck.

Huawei P30 Pro - Hands on Video aufrufen
Programmierer: Wenn der Urheber gegen das Urheberrecht verliert
Programmierer
Wenn der Urheber gegen das Urheberrecht verliert

Der nun offiziell beendete GPL-Streit zwischen Linux-Entwickler Christoph Hellwig und VMware zeigt eklatant, wie schwer sich moderne Software-Entwicklung im aktuellen Urheberrecht abbilden lässt. Immerhin wird klarer, wie derartige Klagen künftig gestaltet werden müssen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Urheberrecht Frag den Staat darf Glyphosat-Gutachten nicht publizieren
  2. Vor der Abstimmung Mehr als 100.000 Menschen demonstrieren gegen Uploadfilter
  3. Uploadfilter SPD setzt auf Streichung von Artikel 13

Verschlüsselung: Ärger für die PGP-Keyserver
Verschlüsselung
Ärger für die PGP-Keyserver

Die Schlüsselserver für PGP sind so ausgelegt, dass sie fast alles ungeprüft akzeptieren. Das führt zu zahlreichen Problemen, zuletzt wurden die Keyserver aufgrund von Angriffen mit vergifteten Schlüsseln immer unzuverlässiger.
Ein Bericht von Hanno Böck

  1. OpenPGP/GnuPG Signaturen fälschen mit HTML und Bildern
  2. GPG-Entwickler Sequoia-Projekt baut OpenPGP in Rust

ANC-Kopfhörer im Test: Mit Ach und Krach
ANC-Kopfhörer im Test
Mit Ach und Krach

Der neue ANC-Kopfhörer von Audio Technica ist in einem Bereich sogar besser als unsere derzeitigen Favoriten von Sony und Bose - ausgerechnet in der entscheidenden Disziplin schwächelt er aber.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Surface Headphones Microsofts erster ANC-Bluetooth-Kopfhörer kostet 380 Euro
  2. Sonys WH-1000XM3 Oberklasse-ANC-Kopfhörer hat Kälteprobleme
  3. Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

    •  /