Airplay 2 und Nachrichten in der iCloud: Apple gibt iOS 11.4 frei

Apple hat nach langer Betaphase die finale Version von iOS 11.4 für iPhones und iPads sowie den iPod Touch veröffentlicht. Wichtige Neuerungen sind Nachrichten in der iCloud und die Unterstützung für das Multiroom-fähige Airplay 2.

Artikel veröffentlicht am ,
iOS 11.4 ist da.
iOS 11.4 ist da. (Bild: Pexels/CC0 1.0)

Mit iOS 11.4 hat Apple die vermutlich letzte Hauptversion von iOS 11 vorgestellt. Das Update bietet neben zahlreichen Fehlerbehebungen und der Verbesserung von Stabilität und Performance Neuerungen in der App Nachrichten und der Audiofunktion Airplay 2.

Stellenmarkt
  1. IT-Mitarbeiter - First Level Support (m/w/d)
    Knappschaft Kliniken Service GmbH, Bochum
  2. DevOps Engineer (m/w/d)
    J. Schmalz GmbH, Glatten
Detailsuche

Mit der Option Nachrichten in der iCloud können Nutzer die empfangenen und gesendeten Nachrichten in der iCloud speichern und über Geräte hinweg synchronisieren. Das spart Speicherplatz, weil auch Anhänge online gespeichert werden. Beim Löschen einer Nachricht wird diese zudem von allen anderen Geräten des Anwenders entfernt.

Außerdem führt Apple mit Airplay 2 die versprochene Multiroom-Beschallung ein. Das klappt sowohl mit Apples Homepods als auch mit kompatiblen Lautsprechern anderer Hersteller, die Apple auf seiner Website listet. Dazu zählen Bose, Sonos und Bang & Olufsen. Die Steuerung, welche Lautsprecher genutzt werden, erfolgt über das Kontrollzentrum.

Der Homepod, der am 18. Juni für 350 Euro auf den deutschen Markt kommen wird, kann auch zu einem Stereolautsprecherpaar verbunden werden, wenn zwei dieser Lautsprecher für zusammen 700 Euro gekauft werden.

Golem Akademie
  1. Einführung in Unity: virtueller Ein-Tages-Workshop
    17. Februar 2022, Virtuell
  2. Data Engineering mit Apache Spark: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    25.–26. April 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Weitere Neuerungen in iOS 11.4 betreffen schulische Nutzer. Die bereits angekündigte Classkit API, die Entwicklern Funktionen zur Klassenverwaltung gibt, ist im neuen Betriebssystem genauso enthalten wie die App Schoolwork, die auf den iPads der Lehrer und Schüler installiert wird, und es ermöglicht, Inhalte mit den Schülern zu teilen sowie Lernfortschritte zu erkennen und zu dokumentieren. Die Schüler können mit der App ihre Hausaufgaben je Fach, Abgabetermin und Wichtigkeit einsehen.

In iOS 11.4 sind außerdem Korrekturen einiger, teilweise schon seit Monaten bekannter Fehler enthalten. Einer davon ist der Unicode-Fehler Black Dot, der Apps auf iOS-Geräten mit einer bestimmten Zeichenfolge zum Absturz bringen kann. Ferner soll ein Problem mit iMessages behoben worden sein, durch das Nachrichten in falscher Reihenfolge angezeigt wurden. Darüber hinaus behob Apple einen Fehler, der dazu führte, dass eine Anwendung auf dem Startbildschirm an der falschen Stelle erschien und ihr Icon über anderen Anwendungen schwebte. Apple korrigierte auch einen Fehler bei der Datensynchronisation in Health und eine verzerrte Carplay-Tonwiedergabe. Der Knowledgebase-Artikel zu den Sicherheitshinweisen wurde noch nicht aktualisiert.

iOS 11.4 kann over-the-air auf kompatiblen Geräten eingespielt werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ransomware
Jeder hat Daten, die eine Erpressung wert sind

Unbenutzbare Systeme, verlorene Daten und Schaden in Millionenhöhe: Wie ich einen Emotet-Angriff erlebt habe.
Ein Erfahrungsbericht von Lutz Olav Däumling

Ransomware: Jeder hat Daten, die eine Erpressung wert sind
Artikel
  1. Windows-API-Nachbau: Wine 7.0 implementiert Windows on Windows 64
    Windows-API-Nachbau
    Wine 7.0 implementiert Windows on Windows 64

    32-Bit-Anwendungen können in Wine nun auf einem 64-Bit-Host ausgeführt werden. Der Support für das PE-Dateiformat von Windows wird erweitert.

  2. Star Trek: Neuigkeiten zu Discovery, Picard und weiteren Serien
    Star Trek
    Neuigkeiten zu Discovery, Picard und weiteren Serien

    Die zweite Hälfte von Star Trek: Discovery kommt ab Februar auf Pluto TV. Außerdem gibt es Termine für weitere Star-Trek-Serien.

  3. AMD Radeon RX 6500 XT startet heute den Verkauf
     
    AMD Radeon RX 6500 XT startet heute den Verkauf

    Der erste Launch einer Grafikkarte in diesem Jahr steht heute an: mit der Radeon RX 6500 XT schickt AMD seine günstigste neue Karte ins Rennen.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG OLED 55" 120Hz 999€• MindStar (u.a. NZXT WaKü 129€, GTX 1660 499€) • Alternate (u.a. Seagate 1TB SSD 189,90€) • Samsung 16GB DDR5-4800 199€ • Huawei MateBook 16,1" 16GB 512GB SSD 709€ • RTX 3080 12GB 1.699€ • Samsung Gaming-Monitore (u.a. G5 32" WQHD 144Hz Curved 299€) [Werbung]
    •  /