Abo
  • Services:
Anzeige
Drohne inspiziert Flugzeug
Drohne inspiziert Flugzeug (Bild: Airbus)

Aircam: Airbus inspiziert Flugzeuge mit Drohnen

Drohne inspiziert Flugzeug
Drohne inspiziert Flugzeug (Bild: Airbus)

Flugzeugoberflächen müssen auf Fehler geprüft werden. Bisher haben diese Arbeit Qualitätsinspektoren auf einer Plattform übernommen. Nun demonstriert Airbus, wie eine Drohne dies schneller erledigt.

Airbus hat auf der Luftfahrtmesse in Farnborough gezeigt, wie eine Sichtprüfung der Flugzeugoberseite mit einer Drohne realisiert werden kann. Die Aircam ist mit einer Kamera ausgestattet, die das Verkehrsflugzeug automatisch abfliegt. Ihre hochauflösenden Bilder werden dann am Rechner auf Kratzer, Dellen und Lackfehler untersucht.

Anzeige
  • Airbus Aircam (Bild: Airbus)
  • Auswertung der Airbus Aircam  am Rechner (Bild: Airbus)
  • Auswertung der Airbus Aircam  am Rechner (Bild: Airbus)
  • Airbus Aircam (Bild: Airbus)
  • Airbus Aircam (Bild: Airbus)
Airbus Aircam (Bild: Airbus)

Die Sichtprüfung wird zwar mit einer automatischen Steuerung absolviert, doch ein Pilot am Boden überwacht den Flug der Drohne. Die Flugroute der Drohne ist verbunden mit einer automatischen Kameraaufzeichnung, damit eine lückenlose Aufnahme der Flugzeugoberseite möglich ist.

Der Luftfahrtkonzern will das Verfahren vor der Auslieferung an den Kunden zur Qualitätskontrolle einsetzen. Es könnte aber auch für laufende Wartungsmaßnahmen genutzt werden, um die Inspektionszeiten zu verkürzen. Der Drohnenüberflug soll 10 bis 15 Minuten dauern, während es bei der manuellen Sichtprüfung zwei Stunden sind.

Die Qualitätsinspektoren müssen sonst mit einer hohen Arbeitsbühne das Flugzeug betrachten, um die Sichtprüfung durchzuführen. Das kann unter Umständen auch bei unangenehmen Witterungsbedingungen möglich sein. Die Fotoauswertung kann erst danach am Rechner durchgeführt werden.

Airbus führt nach eigenen Angaben derzeit Tests mit einem A330 durch, um die Methode zu überprüfen. Später soll sie auch bei anderen Flugzeugen eingesetzt werden. Auf der Luftfahrzeugmesse wurde die Inspektion an einem A350 XWB gezeigt.


eye home zur Startseite
TheUnichi 14. Jul 2016

Der Tag wird kommen und du wirst Drohnen in Schwärmen über die Städte fliegen sehen.

Sterling_Archer 14. Jul 2016

da man hinterher ja alles digital hat, kann man auch gleich noch ne software nach fehlern...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. telekom, Ulm, Gaimersheim, München, Dresden
  2. Warner Music Group Germany Holding GmbH, Hamburg
  3. Orbit Logistics Europe GmbH, Leverkusen
  4. Waldorf Frommer Rechtsanwälte, München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 16,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf + 3€ Versand)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  3. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)

Folgen Sie uns
       


  1. Project Zero

    Google-Entwickler baut Windows-Loader für Linux

  2. Dan Cases A4-SFX v2

    Minigehäuse erhält Fenster und wird Wakü-kompatibel

  3. Razer Core im Test

    Grafikbox + Ultrabook = Gaming-System

  4. iPhone-Hersteller

    Apple testet 5G-Technologie

  5. Cern

    Der LHC ist zurück aus der Winterpause

  6. Jamboard

    Googles Smartboard kommt in den USA auf den Markt

  7. Überwachung

    Wikipedia darf nun doch die NSA verklagen

  8. Prototypen

    BOE zeigt AMQLED-Displays mit 5 und 14 Zoll

  9. Passwortmanager

    1Password bietet sichere Passwörter beim Grenzübertritt

  10. QD-LCD mit LED-BLU

    Forscher kritisieren Samsungs QLED-Marketing



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

Tado im Langzeittest: Am Ende der Heizperiode
Tado im Langzeittest
Am Ende der Heizperiode
  1. Speedport Smart Telekom bringt Smart-Home-Funktionen auf den Speedport
  2. Tapdo Das Smart Home mit Fingerabdrücken steuern
  3. Mehr Möbel als Gadget Eine Holzfernbedienung für das Smart Home

Blackberry Keyone im Test: Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
Blackberry Keyone im Test
Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
  1. Blackberry Keyone kommt Mitte Mai
  2. Keyone Blackberrys neues Tastatur-Smartphone kommt später
  3. Blackberry Keyone im Hands on Android-Smartphone mit toller Hardware-Tastatur

  1. Re: Mafia 3

    exxo | 13:54

  2. Re: 30% Müll

    Komischer_Phreak | 13:54

  3. Re: Vaporware

    Kleba | 13:53

  4. Re: Neue Kategorie "Quotenfilme"

    |=H | 13:52

  5. Re: Für das gleiche Geld kriege ich einen ganzen...

    razer | 13:49


  1. 13:22

  2. 12:41

  3. 12:01

  4. 11:57

  5. 11:32

  6. 11:21

  7. 10:52

  8. 10:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel