Abo
  • Services:

Airbus: Vahana fliegt zum ersten Mal

Es flog nicht lange und nicht hoch, aber es flog: Airbus hat den ersten Flug mit dem Prototypen seines Lufttaxis Vahana durchgeführt.

Artikel veröffentlicht am ,
Autonomes Fluggerät Vahana: Testflug vor Vertretern der US-Luftfahrtbehörde Federal Aviation Administration (FAA)
Autonomes Fluggerät Vahana: Testflug vor Vertretern der US-Luftfahrtbehörde Federal Aviation Administration (FAA) (Bild: Airbus)

Es fliegt: Airbus hat sein autonomes Fluggerät Vahana getestet. Zwei Mal ist es in den vergangenen Tagen vom Testgelände in Pendleton im US-Bundesstaat Oregon aufgestiegen.

  • Vahana-Prototyp Alpha One in der Luft (Foto: Airbus)
Vahana-Prototyp Alpha One in der Luft (Foto: Airbus)
Stellenmarkt
  1. Host Europe GmbH, Hürth
  2. Notion Systems GmbH, Schwetzingen

Am 31. Januar um kurz vor 9 Uhr morgens Ortszeit startete der Prototyp, der die Bezeichnung Alpha One trägt, zum ersten Mal. Es habe sich 35 Sekunden in der Luft gehalten und sei dabei fünf Meter hoch aufgestiegen, schreibt Projektleiter Zach Lovering in einem Blogeintrag. Dann sei Alpha One wieder sicher gelandet. Beim Jungfernflug waren auch Vertreter der US-Luftfahrtbehörde Federal Aviation Administration (FAA) anwesend.

Das Fluggerät steuerte sich selbst

Am 1. Februar sei Alpha One noch einmal aufgestiegen. Bei beiden Flügen habe es sich selbst gesteuert - Airbus will Vahana als autonomes Lufttaxi einsetzen. Es ist 5,7 Meter lang und 6,2 Meter breit. Das Startgewicht beträgt 745 Kilogramm.

Angetrieben wird es von acht Elektrorotoren. Vahana hat Kippflügel, mit denen es senkrecht starten und landen kann. In der Luft werden die Flügel dann für den Horizontalflug waagerecht gestellt.

Vahana soll 2020 serienreif sein

Gebaut wurde Vahana von Airbus' Abteilung A3. Es ist gedacht als Transportmittel für die Zukunft: Der Passagier ruft es per App und lässt sich von dem Lufttaxi zu seinem Ziel fliegen. Starten soll es beispielsweise von Hochhausdächern aus. Laut Airbus soll Vahana 2020 serienreif sein.

Der Luftfahrtkonzern ist nicht der einzige, der an solchen Lufttaxis arbeitet. Konkurrent Boeing hat im Herbst 2017 das Luftfahrtunternehmen Aurora Flight Services gekauft, das unter anderem Lufttaxis für Uber baut. Der Fahrdienst plant für 2020 den Start des Lufttaxi-Dienstes Uber Air.

Das deutsche Unternehmen Volocopter hat im vergangenen Jahr sein Fluggerät in Dubai getestet. Die Regierung des arabischen Emirats will bis zum Jahr 2030 ein Viertel des Personentransports mit autonomen Fahrzeugen am Boden und in der Luft abwickeln.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99€
  2. 34,99€
  3. 25,99€
  4. 19,95€

Sergeij2000 06. Mär 2018

Oh, das gibt es schon seit vielen Jahrzehnten, läuft in der Luftfahrt unter der...

cepe 03. Feb 2018

Sehr beeindruckend finde ich auch die Lösung des Akku Problems, dass anscheinend ab 2020...

cuthbert34 02. Feb 2018

Wieso? Reicht doch dass die Superreichen überleben und die, die für sie arbeiten. Es...


Folgen Sie uns
       


Offroad mit dem Audi E-Tron

Mit dem neuen Audi E-Tron fährt es sich leicht durch unwegsames Gelände.

Offroad mit dem Audi E-Tron Video aufrufen
Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
Von Michael Wieczorek


    IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
    IT
    Frauen, die programmieren und Bier trinken

    Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
    Von Maja Hoock

    1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
    2. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
    3. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp

      •  /