Airbus: Neues Passagierflugzeug A321 XLR fliegt zum ersten Mal

Airbus' neues relativ kleines Passagierflugzeug schafft es über den Atlantik.

Artikel veröffentlicht am ,
Verkehrsflugzeug Airbus A321 XLR: Single-Aisle-Flugzeug mit der größten Reichweite
Verkehrsflugzeug Airbus A321 XLR: Single-Aisle-Flugzeug mit der größten Reichweite (Bild: Airbus)

Kleines Flugzeug, große Reichweite: In Hamburg hat der Airbus A321XLR seinen Erstflug absolviert. Das Flugzeug schafft eine Reichweite von über 8.000 Kilometern und soll in zwei Jahren im kommerziellen Einsatz sein.

Stellenmarkt
  1. Projektmanager (m/w/d) ERP - Accounting
    Goldbeck GmbH, Bielefeld
  2. Backend Developer (m/w/d)
    EPG | topsystem GmbH, Aachen
Detailsuche

Der A321 XLR - die Abkürzung steht für Extra Long Range, extra große Reichweite - basiert auf dem A321 Neo, ist wie dieser 44,51 Meter lang und hat eine Spannweite von 35,80 Meter. Der Rumpf hat ein Single-Aisle-Layout, das heißt einen Gang, und bietet Platz für 180 bis 220 Passagiere.

Das Flugzeug war vom Airbus-Standort in Hamburg-Finkenwerder aus zu seinem Jungfernflug gestartet. 4 Stunden und 35 Minuten testete die fünfköpfige Besatzung die Flugsteuerung, die Triebwerke und die wichtigsten Systeme des Flugzeugs bei hohen und niedrigen Geschwindigkeiten.

Der A231 XLR schafft 8.700 Kilometer

Das Besondere an dem Flugzeug ist seine Reichweite: Es hat eine zusätzliche Tankkapazität von 16.000 Litern und soll 8.700 Kilometer schaffen. Zum Vergleich: Der A321 Neo kommt 6.850 Kilometer weit, die Version A321 LR (Long Range) 7.400 Kilometer. Laut Airbus ist der A321 XLR damit das Single-Aisle-Flugzeug mit der größten Reichweite auf dem Markt.

Golem Karrierewelt
  1. Green IT: Praxisratgeber zur nachhaltigen IT-Nutzung (virtueller Ein-Tages-Workshop)
    10.08.2022, virtuell
  2. Hands-on C# Programmierung: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    13./14.09.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Für die verlängerte Reichweite hat Airbus in der Verkehrsmaschine einen weiteren Tank verbaut. Er befindet sich im Rumpf hinter den Tragflächen, braucht aber noch eine Zulassung.

Die Europäischen Agentur für Flugsicherheit (European Union Aviation Safety Agency, Easa) wird hier möglicherweise Nachbesserungen fordern, um die Feuergefahr bei einer Bauchlandung zu reduzieren. Um diese Anforderung zu erfüllen, hat Airbus die Auslieferung des A321 XLR auf Anfang 2024 verschoben. Geplant war 2023.

"Mit der Indienststellung der A321XLR können Fluggesellschaften dank der einzigartigen Airspace-Kabine Langstreckenkomfort in einem Single-Aisle-Flugzeug anbieten. Die A321XLR wird neue Routen mit unschlagbarer Wirtschaftlichkeit und Umweltfreundlichkeit eröffnen", sagte Philippe Mhun von Airbus.

Das Flugzeug passt zum Passagierverhalten

Gedacht ist das Flugzeug für längere, aber weniger stark frequentierte Strecken, auf denen sich größere Maschinen mit zwei Kabinengängen nicht lohnen. Als Beispiel nennt Airbus die Strecke von New York nach Rom oder von Tokio nach Sydney. Damit passt der A321 XLR gut in das veränderte Passagierverhalten.

Fluggäste wollen inzwischen direkt an ihr Ziel gelangen, auch wenn sie von einem kleineren Flughafen starten und zu einem kleineren hinfliegen, statt mit einem Großraumflieger von Drehkreuz zu Drehkreuz zu fliegen und mit einem kleineren Flugzeug zum Ziel zu gelangen. Deshalb war der doppelstöckige A380 letztlich ein Flop.

Das dürfte mit dem A321 XLR nicht passieren. Laut Airbus haben mehr als 20 Kunden bereits 500 Maschinen dieses Typs bestellt. Zudem hat Konkurrent Boeing keine Maschine dieser Größe mit dieser Reichweite im Angebot.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Ach 19. Jun 2022 / Themenstart

Von De nach Spanien, England oder Griechenland u.Ä. geht natürlich nicht, aber...

HabeHandy 18. Jun 2022 / Themenstart

In den Ländern setzt man für inländischen Personenverkehr auf die Bahn. China hat...

twiro 16. Jun 2022 / Themenstart

Ok... der braucht vielleicht. :D

fanreisender 16. Jun 2022 / Themenstart

Nun ja, dann musst Du aber bitte ergänzen, dass es um einen Flug von London nach New York...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Klima-Ticket
Bund plant Nachfolger für Neun-Euro-Ticket

Das Neun-Euro-Ticket könnte als Klimaticket weiterlaufen. Das geht aus einem Vorschlag für ein neues Klimaschutzsofortprogramm hervor.

Klima-Ticket: Bund plant Nachfolger für Neun-Euro-Ticket
Artikel
  1. Vitali Klitschko: Zweifel an Giffeys Deepfake-These
    Vitali Klitschko
    Zweifel an Giffeys Deepfake-These

    Die Berliner Staatskanzlei spricht von einem Deepfake beim Gespräch zwischen Bürgermeisterin Franziska Giffey und dem falschen Klitschko. Nun gibt es eine neue These.

  2. Feuerwehr: E-Auto-Brand zerstört Haus - Photovoltaik erschwert Löschen
    Feuerwehr
    E-Auto-Brand zerstört Haus - Photovoltaik erschwert Löschen

    Feuerwehrleute in Hessen hatten Probleme, einen Elektroauto-Brand, der auf ein Wohngebäude übergriff, zu löschen. Auf dem Dach befand sich Photovoltaik.

  3. Studie VW ID.Aero vorgestellt: Elektrischer Passat soll 620 km weit kommen
    Studie VW ID.Aero vorgestellt
    Elektrischer Passat soll 620 km weit kommen

    Nach der elektrischen Kompaktklasse und SUVs legt VW nun mit einer Limousine nach. Die Studie ID.Aero erinnert sehr stark an ein Verbrennermodell.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MSI 32" WQHD 165 Hz günstig wie nie: 399€ • Saturn-Fundgrube: Restposten zu Top-Preisen • MindStar (AMD Ryzen 9 5900X 375€, Gigabyte RX 6900 XT 895€) • Samsung Galaxy Watch 4 Classic 46 mm 205€ [Werbung]
    •  /