Airbus: Flugzeughersteller meldet Sicherheitsvorfall

Bei einem Angriff auf den Flugzeug- und Rüstungshersteller Airbus sollen Daten europäischer Mitarbeiter abgeflossen sein. Mit weiteren Details hält sich das Unternehmen, das selbst über eine IT-Sicherheitssparte verfügt, zurück.

Artikel veröffentlicht am , Anna Biselli
Bei Airbus sollen Daten abgeflossen sein. Wie viele, weiß das Unternehmen noch nicht.
Bei Airbus sollen Daten abgeflossen sein. Wie viele, weiß das Unternehmen noch nicht. (Bild: PASCAL PAVANI/AFP/Getty Images)

Airbus hat einen Sicherheitsvorfall bei seinen IT-Systemen gemeldet. Betroffen sei laut einer Pressemitteilung des Flugzeug- und Rüstungsherstellers der Bereich für kommerzielle Luftfahrt, Auswirkungen auf die Geschäfte gebe es jedoch keine.

Stellenmarkt
  1. Requirements Engineer (m/w/d)
    Zentrum Bayern Familie und Soziales, München
  2. Product Owner (m/w/d)
    QUNDIS GmbH, Erfurt
Detailsuche

Details zu dem Vorfall gab Airbus noch nicht bekannt. Derzeit untersuche das Unternehmen, ob Angreifer es auf bestimmte Daten abgesehen hätten. Soweit bekannt ist, konnten sie sich Zugriff auf einige Daten europäischer Mitarbeiter verschaffen.

Welt.de berichtet unter Berufung auf einen Sprecher des Unternehmens, dass es bereits am 6. Januar Hinweise auf das Problem gegeben habe. Fünf Tage später sei die französische Datenschutzbehörde involviert worden. Derzeit prüfe das Unternehmen das Ausmaß des entstandenen Schadens und arbeite an der Sicherung der Systeme.

Airbus verfügt selbst über eine IT-Sicherheitssparte. Zusammen mit der Firma Atos bekam Airbus Cybersecurity im Oktober 2018 den Auftrag, für den Schutz der IT-Systeme von 17 EU-Institutionen zu sorgen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Microsoft
Das nächste große Update für Windows 10 kommt im November

Die Version 21H2 wurde wohl auch wegen Windows 11 etwas nach hinten verschoben. Der Patch soll nun aber im November für Windows 10 kommen.

Microsoft: Das nächste große Update für Windows 10 kommt im November
Artikel
  1. Silence S04: Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt
    Silence S04
    Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt

    Beim Elektroauto Silence S04 kann der Nutzer den Akku selbst wechseln, wenn dieser leergefahren ist.

  2. Truth Social: Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz
    Truth Social
    Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz

    Hacker starten in Trumps-Netzwerk einen "Online-Krieg gegen Hass" mit Memes. Der Code scheint illegal von Mastodon übernommen worden zu sein.

  3. Arduino und Python: Bastler nimmt Audiokassette als Speichermedium für Retro-PC
    Arduino und Python
    Bastler nimmt Audiokassette als Speichermedium für Retro-PC

    Die Kassette kann nicht nur Lieder speichern, sondern auch Bitmuster. Ein Bastler baut dafür eine Schnittstelle mit 1,5 KBit/s Datenrate.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • AOC CQ32G2SE/BK 285,70€ • Dell Alienware AW2521H 360 Hz 499€ • Corsair Vengeance RGB PRO SL 64-GB-Kit 3600 253,64€ • DeepCool Castle 360EX 109,90€ • Phanteks Glacier One 240MP 105,89€ • Seagate SSDs & HDDs günstiger • Alternate (u. a. Thermaltake Core P3 TG Snow Ed. 121,89€) [Werbung]
    •  /