Abo
  • Services:

Airbnb-Konkurrent: Ferienwohnungsplattform Wimdu soll geschlossen werden

Der Airbnb-Klon Wimdu ist am Ende. Einst angetreten, um Airbnb den Markt streitig zu machen, wird nun der Betrieb bis zum Jahresende abgewickelt.

Artikel veröffentlicht am ,
Werbebild auf der Startseite von Wimdu
Werbebild auf der Startseite von Wimdu (Bild: Wimdu)

Die Ferienwohnungsplattform Wimdu soll geschlossen und über 100 Beschäftigte entlassen werden. Das berichtet das Onlinemagazin Gruenderszene.de unter Berufung auf Beschäftigte. Das Unternehmen hat Golem.de den Bericht bestätigt.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart, Esslingen
  2. eco Verband der Internetwirtschaft e.V., Köln

"Angesichts bedeutender finanzieller und geschäftlicher Herausforderungen wird Wimdu den Betrieb bis Ende 2018 einstellen. Das Unternehmen zählt 100 Mitarbeiter in Berlin und Lissabon", erklärte Wimdu in einer Stellungnahme.

Darin hieß es weiter, alle Gäste und Gastgeber könnten erwarten, dass Buchungen mit einem Check-in-Datum vor dem oder am 31. Dezember 2018 professionell durchgeführt werden. Alle Gäste mit Buchungen im Jahr 2019 würden separat kontaktiert. "Die meisten Mitarbeiter werden bis zum Ende des Jahres freigestellt", hat Gruenderszene.de erfahren.

Wimdu mit 90 Millionen US-Dollar ausgestattet

Wimdu ist eine Unternehmensgründung der Samwer-Brüder und der schwedischen Risikokapital-Beteiligungsgesellschaft Kinnevik, die im Frühjahr 2011 mit 90 Millionen US-Dollar ausgestattet wurde. Die Samwer-Brüder eröffneten laut Informationen des Tagespiegels innerhalb weniger Monate Büros in 20 Ländern und engagierten 400 Beschäftigte. Es handelte sich um die bis dahin größte Investition in ein europäisches Startup. Die Wirtschaftswoche zählte Wimdu zu den wichtigsten Startups des Jahres 2011. Eine "existenzielle Bedrohung" sei der Konkurrent gewesen, sagte Airbnb-Gründer Brian Chesky. "Andrew Mason warnte uns, dass die Samwer-Brüder unbarmherzig seien und alles tun würden, um uns zu töten."

Vor zwei Jahren hatte der Finanzinvestor Platinum Equity die Firma übernommen. Die Plattform bot zuletzt nach eigenen Angaben 350.000 Ferienwohnungen an.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)
  2. 19€ für Prime-Mitglieder
  3. (u. a. HP 27xq WQHD-Monitor mit 144 Hz für 285€ + Versand - Bestpreis!)
  4. 288€

chewbacca0815 28. Sep 2018

"Um erfolgreich zu sein, musst Du nur einmal am Tag den Idioten finden, der von Deinem...

chewbacca0815 28. Sep 2018

Am üblichen Samwer-Verhalten gemessen, dürfte Zalando allerdings deren größter...

pk_erchner 28. Sep 2018

früher gab es mal sowas wie TV also n24, pro7, sixx und Co ... da lief der Spot gefühlt...

qq1 27. Sep 2018

Ich dachte ein hrs klon. Na tollbin von airbnb sehr angetan. Tolle sache. Konkurrenz ist...


Folgen Sie uns
       


Sony ZG9 angesehen (CES 2019)

Sony hat auf der CES 2019 mit dem ZG9 seinen ersten 8K-Fernseher vorgestellt.

Sony ZG9 angesehen (CES 2019) Video aufrufen
Datenschutz: Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen
Datenschutz
"Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen"

Zur G20-Fahndung nutzt Hamburgs Polizei eine Software, die Gesichter von Hunderttausenden speichert. Schluss damit, sagt der Datenschutzbeauftragte - und wird ignoriert.
Ein Interview von Oliver Hollenstein

  1. Brexit-Abstimmung IT-Wirtschaft warnt vor Datenchaos in Europa
  2. Österreich Post handelt mit politischen Einstellungen
  3. Digitalisierung Bär stößt Debatte um Datenschutz im Gesundheitswesen an

Elektroauto: Eine Branche vor der Zerreißprobe
Elektroauto
Eine Branche vor der Zerreißprobe

2019 wird ein spannendes Jahr für die Elektromobilität. Politik und Autoindustrie stehen in diesem Jahr vor Entwicklungen, die über die Zukunft bestimmen. Doch noch ist die Richtung unklar.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Monowheel Z-One One Die Elektro-Vespa auf einem Rad
  2. 2nd Life Ausgemusterte Bus-Akkus speichern jetzt Solarenergie
  3. Weniger Aufwand Elektroautos sollen in Deutschland 114.000 Jobs kosten

Schwer ausnutzbar: Die ungefixten Sicherheitslücken
Schwer ausnutzbar
Die ungefixten Sicherheitslücken

Sicherheitslücken wie Spectre, Rowhammer und Heist lassen sich kaum vollständig beheben, ohne gravierende Performance-Einbußen zu akzeptieren. Daher bleiben sie ungefixt. Trotzdem werden sie bisher kaum ausgenutzt.
Von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücken Bauarbeitern die Maschinen weghacken
  2. Kilswitch und Apass US-Soldaten nutzten Apps mit fatalen Sicherheitslücken
  3. Sicherheitslücke Kundendaten von IPC-Computer kopiert

    •  /