Abo
  • IT-Karriere:

Airbnb-Konkurrent: Ferienwohnungsplattform Wimdu soll geschlossen werden

Der Airbnb-Klon Wimdu ist am Ende. Einst angetreten, um Airbnb den Markt streitig zu machen, wird nun der Betrieb bis zum Jahresende abgewickelt.

Artikel veröffentlicht am ,
Werbebild auf der Startseite von Wimdu
Werbebild auf der Startseite von Wimdu (Bild: Wimdu)

Die Ferienwohnungsplattform Wimdu soll geschlossen und über 100 Beschäftigte entlassen werden. Das berichtet das Onlinemagazin Gruenderszene.de unter Berufung auf Beschäftigte. Das Unternehmen hat Golem.de den Bericht bestätigt.

Stellenmarkt
  1. neubau kompass AG, München
  2. über experteer GmbH, München, Erfurt

"Angesichts bedeutender finanzieller und geschäftlicher Herausforderungen wird Wimdu den Betrieb bis Ende 2018 einstellen. Das Unternehmen zählt 100 Mitarbeiter in Berlin und Lissabon", erklärte Wimdu in einer Stellungnahme.

Darin hieß es weiter, alle Gäste und Gastgeber könnten erwarten, dass Buchungen mit einem Check-in-Datum vor dem oder am 31. Dezember 2018 professionell durchgeführt werden. Alle Gäste mit Buchungen im Jahr 2019 würden separat kontaktiert. "Die meisten Mitarbeiter werden bis zum Ende des Jahres freigestellt", hat Gruenderszene.de erfahren.

Wimdu mit 90 Millionen US-Dollar ausgestattet

Wimdu ist eine Unternehmensgründung der Samwer-Brüder und der schwedischen Risikokapital-Beteiligungsgesellschaft Kinnevik, die im Frühjahr 2011 mit 90 Millionen US-Dollar ausgestattet wurde. Die Samwer-Brüder eröffneten laut Informationen des Tagespiegels innerhalb weniger Monate Büros in 20 Ländern und engagierten 400 Beschäftigte. Es handelte sich um die bis dahin größte Investition in ein europäisches Startup. Die Wirtschaftswoche zählte Wimdu zu den wichtigsten Startups des Jahres 2011. Eine "existenzielle Bedrohung" sei der Konkurrent gewesen, sagte Airbnb-Gründer Brian Chesky. "Andrew Mason warnte uns, dass die Samwer-Brüder unbarmherzig seien und alles tun würden, um uns zu töten."

Vor zwei Jahren hatte der Finanzinvestor Platinum Equity die Firma übernommen. Die Plattform bot zuletzt nach eigenen Angaben 350.000 Ferienwohnungen an.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. LG OLED 65E8LLA für 1.777€ statt 2.077€ im Vergleich)
  2. (u. a. AMD Ryzen + ASUS-X570-Mainboard kaufen und bis zu 125€ sparen)
  3. (u. a. Hunt Showdown für 29,99€, Forza Motorsport 7 für 28,49€ und Hitman 2 für 14,49€)
  4. (z. B. Core i5 9600K + Gigabyte Z390 Aorus Master für 468,00€, Core i7 900K + MSI MPG Z390...

chewbacca0815 28. Sep 2018

"Um erfolgreich zu sein, musst Du nur einmal am Tag den Idioten finden, der von Deinem...

chewbacca0815 28. Sep 2018

Am üblichen Samwer-Verhalten gemessen, dürfte Zalando allerdings deren größter...

pk_erchner 28. Sep 2018

früher gab es mal sowas wie TV also n24, pro7, sixx und Co ... da lief der Spot gefühlt...

qq1 27. Sep 2018

Ich dachte ein hrs klon. Na tollbin von airbnb sehr angetan. Tolle sache. Konkurrenz ist...


Folgen Sie uns
       


iOS 13 ausprobiert

Apple hat iOS 13 offiziell vorgestellt. Die neue Version des mobilen Betriebssystems bringt unter anderem den Dark Mode sowie zahlreiche Verbesserungen einzelner Apps.

iOS 13 ausprobiert Video aufrufen
Kryptomining: Wie Bitcoin die Klimakrise anheizt
Kryptomining
Wie Bitcoin die Klimakrise anheizt

Die Kryptowährung Bitcoin baut darauf, dass Miner darum konkurrieren, wer Rechenaufgaben am schnellsten löst. Das braucht viel Strom - und führt dazu, dass Bitcoin mindestens so viel Kohlendioxid produziert wie ein kleines Land. Besserung ist derzeit nicht in Sicht.
Von Hanno Böck

  1. Kryptowährungen China will Bitcoin, Ethereum und Co. komplett verbieten
  2. Quadrigacx 137 Millionen US-Dollar in Bitcoins verschwunden
  3. Landkreis Zwickau Krypto-Mining illegal am Stromzähler vorbei

Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
Verkehrssicherheit
Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
  2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
  3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

Borderlands 3 im Test: Wer im Irrenhaus sitzt, soll mit Granaten werfen
Borderlands 3 im Test
Wer im Irrenhaus sitzt, soll mit Granaten werfen

Bloß nicht den Finger vom Abzug nehmen und das Grinsen nicht vergessen: Borderlands 3 ist wieder einmal ein wahnsinnig spaßiger Shooter, dessen Figuren am Rande des Irrsinns agieren. Gearbox hat es zudem geschafft, den Spielfluss trotz der lahmen Hauptbösewichte noch weiter zu verbessern.
Ein Test von Oliver Nickel und Marc Sauter

  1. Gearbox Borderlands 3 startet mit vielen Bugs und Lags
  2. Borderlands 3 angespielt Action auf dem Opferpfad
  3. Shoot-Looter Borderlands 3 zeigt eine Stunde Spielinhalt

    •  /