AiO: Neue All-in-One-PCs von HP

HP hat vier neue All-in-One-PCs (AiO-PCs) für Endkunden angekündigt, darunter auch ein Modell ohne Touchscreen. Mit dem Spectre One wurde ein besonders schlankes Modell vorgestellt.

Artikel veröffentlicht am ,
Spectre One: AiO-PC im schlanken Design
Spectre One: AiO-PC im schlanken Design (Bild: HP)

Am auffälligsten unter Hewlett-Packards neuen AiO-PCs ist der Spectre One, der erste AiO-PC aus HPs High-End-Serie. HP setzt auf ein sehr schlankes Design und bringt das 23,6 Zoll große Full-HD-Display mit Glasoberfläche in einem nur 11,5 mm dicken Gehäuse unter. Damit ist der Spectre One HPs bislang dünnster AiO-PC. Ergänzt wird das Display von einem drahtlosen Multitouch-Trackpad, mit dem sich Nutzer durch das neue Touch-UI von Windows 8 bewegen sollen.

Stellenmarkt
  1. Kundenberater für technischen Support im After Sales Service / Customer Care Agent (m/w/d)
    HEGLA GmbH & Co. KG Wartung und Service, Lauenförde (zwischen Göttingen, Kassel und Paderborn)
  2. Softwareentwickler (m/w/d)
    ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Regensburg
Detailsuche

Im Inneren setzt HP aktuelle Intel-Prozessoren, eine GPU von Nvidia mit 1 GByte Grafikspeicher und optional Expresscache sowie eine SSD ein. Zwei USB-2.0-Ports sind ebenso verbaut wie zwei USB-3.0-Ports, ein HDMI-Ausgang und ein Kopfhöreranschluss mit Beats Audio.

Auch NFC unterstützt HPs Spectre One: Dabei wird ein NFC-fähiges Gerät auf den Fuß das AiO-PCs gelegt.

Der HP Spectre One soll in den USA ab November 2012 ab 1.299 US-Dollar erhältlich sein.

Envy 20 und 23

Golem Karrierewelt
  1. Hands-on C# Programmierung: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    13./14.09.2022, virtuell
  2. Blender Grundkurs: virtueller Drei-Tage-Workshop
    06.-08.09.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Mit den Modellen Envy 20 und 23 ergänzt HP seine Reihe an Multitouch-AiOs um zwei Modelle für Windows 8. Sie verfügen über Displays mit 20- beziehungsweise 23-Zoll-Diagonale, arbeiten mit aktuellen Intel-Prozessoren und können optional mit Expresscache und SSD ausgestattet werden. Wird eine Festplatte eingebaut, bieten die Rechner bis zu 3 TByte Speicherkapazität. Auch hier kommt Beats Audio zum Einsatz.

HP Envy 20 und 23 sollen in den USA ab Oktober zu Preisen ab 799 beziehungsweise 999 US-Dollar erhältlich sein.

Pavilion 20 AiO

Eher auf günstig getrimmt ist der AiO-PC HP Pavilion 20: Er verfügt über ein 20-Zoll-Display und unterstützt keine Toucheingaben. Er entspricht weitgehend dem kürzlich vorgestellten HP Pavilion 23 AiO. Das 20-Zoll-Modell soll es in den USA ab Oktober 2012 ab 449 US-Dollar geben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Schnanal Umpf 11. Sep 2012

Du kannst den Mist auch in jedem Thread bringen, trotzdem bist du offensichtlich der...

Schnanal Umpf 11. Sep 2012

Du solltest echt mal zum Optiker gehen... Nein, garnicht, weder Material noch Farbe...

Der Supporter 11. Sep 2012

Hier sieht man schön, wie HP Apples Design kopiert. http://appleinsider.com/articles/12...

vulkman 10. Sep 2012

Aber er hat doch eh schon einen...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Teslas auf Behörden- und Firmengelände
Wächtermodus steht unter Beobachtung

Die Berliner Polizei wollte Teslas den Zugang zu ihren Liegenschaften verwehren. Wie machen es andere Behörden oder auch Unternehmen? Wir haben nachgefragt.
Eine Recherche von Werner Pluta

Teslas auf Behörden- und Firmengelände: Wächtermodus steht unter Beobachtung
Artikel
  1. Maschinelles Lernen und Autounfälle: Es muss nicht immer Deep Learning sein
    Maschinelles Lernen und Autounfälle
    Es muss nicht immer Deep Learning sein

    Nicht nur das autonome Fahren, sondern auch die Fahrzeugsicherheit könnte von KI profitieren - nur ist Deep Learning nicht unbedingt der richtige Ansatz dafür.
    Von Andreas Meier

  2. Update: Sicherheitslücken in Windows und Unrar werden ausgenutzt
    Update
    Sicherheitslücken in Windows und Unrar werden ausgenutzt

    Die US-Cybersicherheitsbehörde warnt vor zwei Sicherheitslücken, die bereits aktiv ausgenutzt werden. Patches sollten umgehend eingespielt werden.

  3. Bitblaze Titan samt Baikal-M: Russischer Laptop mit russischem Chip ist fast fertig
    Bitblaze Titan samt Baikal-M
    Russischer Laptop mit russischem Chip ist fast fertig

    Ein 15-Zöller mit ARM-Prozessor: Der Bitblaze Titan soll sich für Office und Youtube eignen, die Akkulaufzeit aber ist fast schon miserabel.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: Palit RTX 3080 Ti 1.099€, Samsung SSD 2TB m. Kühlkörper (PS5) 219,99€, Samsung Neo QLED TV (2022) 50" 1.139€, AVM Fritz-Box • Asus: Bis 840€ Cashback • MindStar (MSI RTX 3090 Ti 1.299€, AMD Ryzen 7 5800X 288€) • Microsoft Controller (Xbox&PC) 48,99€ [Werbung]
    •  /