• IT-Karriere:
  • Services:

Aida Cruises: Staatsanwaltschaft ermittelt nach IT-Problemen bei Reederei

Aida Cruises arbeitet nach den Ausfällen seiner IT-Systeme mit den Behörden zusammen. Das deutet auf einen Hackerangriff hin.

Artikel veröffentlicht am , / dpa
Die Aida Cruises haben weiter Probleme mit ihrer IT.
Die Aida Cruises haben weiter Probleme mit ihrer IT. (Bild: kees torn, flickr.com/CC-BY-SA 2.0)

Nach den erheblichen IT-Problemen bei der Rostocker Kreuzfahrtreederei Aida Cruises und der Absage von Silvesterkreuzfahrten rund um die Kanaren hat die Rostocker Staatsanwaltschaft die Ermittlungen übernommen. "Unsere IT-Spezialisten und die von Aida schauen, was passiert ist", sagte der Sprecher der Rostocker Staatsanwaltschaft, Harald Nowack, am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur. Den Ermittlungen sei eine Anfrage von Aida Cruises an das Landeskriminalamt Mecklenburg-Vorpommern vorangegangen.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Mannheim
  2. Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Bagdad

Über aktuelle Erkenntnisse zur möglichen Ursache der IT-Störung könne noch nichts gesagt werden, sagte Nowack. In Medien war zuvor über einen möglichen Hackerangriff spekuliert worden. Ein Sprecher von Aida Cruises sagte am Dienstag, dass die IT-Probleme weiter bestünden. Das Unternehmen sei per Telefon oder E-Mail weiter nicht zu erreichen. Das meldet die Reederei so auch auf ihrer Webseite.

Die begonnenen Reisen der Schiffe Aida Perla und Aida Mar seien regulär beendet worden, die neuen Reisen jedoch nicht angetreten worden. Begonnen hatten die IT-Störungen laut Sprecher auf der Aida Mar. Vorgänge an Bord, die normalerweise mit einer Chipkarte erfolgen, mussten per Hand geschehen. Passagiere schrieben auf Facebook, dass sämtliche IT-System ausgefallen seien. Laut der Bild-Zeitung bestehen die Probleme wohl schon seit dem 24. Dezember.

Die Reederei hatte kurz vor Beginn der bereits geplanten Kreuzfahrten auf seiner Facebook-Seite mitgeteilt, dass die Silvesterkreuzfahrten offiziell wegen IT-Problemen nicht stattfinden können. Details zu der konkreten Störung sind auch weiter nicht bekannt. Die Anfrage an das Landeskriminalamt und die Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft legen aber nahe, dass es sich tatsächlich um einen Hackerangriff handeln könnte.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 6,49€
  2. (u. a. Star Wars: Knights of the Old Republic II - The Sith Lords für 1,99€, Star Wars Empire at...
  3. 8,49€

gunterkoenigsmann 30. Dez 2020 / Themenstart

Vermutlich wird der, der das als entschieden hat nicht zugeben, dass er selbst die IT...

radde 29. Dez 2020 / Themenstart

OK, krass! Dann will ich nichts gesagt haben. Trotzdem ist es daheim noch auch ganz schön :)

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Turrican II (1991) - Golem retro_

Manfred Trenz und Chris Huelsbeck waren 1991 für uns Popstars und Turrican 2 auf C64 und Amiga ihr Greatest-Hits-Album.

Turrican II (1991) - Golem retro_ Video aufrufen
Donald Trump: Das große Unbehagen nach der Twitter-Sperre
Donald Trump
Das große Unbehagen nach der Twitter-Sperre

Die IT-Konzerne gehen wie in einer konzertierten Aktion gegen Donald Trump und dessen Anhänger vor. Ist das vertretbar oder ein gefährlicher Präzedenzfall?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Reaktion auf Kapitol-Sturm Youtube sperrt Trump-Kanal für mindestens eine Woche
  2. US-Wahlen Facebook erwägt dauerhafte Sperre Trumps
  3. Social Media Amazon schaltet Parler die Server ab

Facebook: Whatsapp stellt Nutzern ein Ultimatum
Facebook
Whatsapp stellt Nutzern ein Ultimatum

Nutzer, die den neuen Geschäftsbedingungen und der neuen Datenschutzerklärung nicht bis zum 8. Februar zustimmen, können Whatsapp nicht weiter verwenden.

  1. Watchchat Whatsapp mit der Apple Watch bedienen
  2. Strafverfolgung BKA liest Nachrichten per Whatsapp-Synchronisation mit
  3. Weitergabe von Metadaten Whatsapp widerspricht Datenschutzbeauftragtem Kelber

Quereinsteiger: Mit dem Master in die IT
Quereinsteiger
Mit dem Master in die IT

Bachelorabsolventen von Fachhochschulen gehen überwiegend sofort in den Job. Einen Master machen sie später und dann gerne in IT. Studienangebote für Quereinsteiger gibt es immer mehr.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. IT-Arbeit Es geht auch ohne Chefs
  2. 42 Wolfsburg Programmieren lernen ohne Abi, Lehrer und Gebühren
  3. Betriebsräte in der Tech-Branche Freunde sein reicht manchmal nicht

    •  /