Abo
  • Services:

AI Type: 31 Millionen Kundendaten von Tastaturanbieter veröffentlicht

Ein peinlicher Fehler, der dazu noch die ungeheure Datensammelwut des Herstellers zeigt: AI Type hat eine Datenbank mit mehr als 500 Gbyte Kundendaten ins Netz gestellt.

Artikel veröffentlicht am ,
AI Type hatte einen Datenreichtum.
AI Type hatte einen Datenreichtum. (Bild: AI Type)

Der Anbieter einer Bildschirmtastatur für Android und iOS-Geräte, AI Type, hat umfangreiche Nutzerdaten ungeschützt ins Netz gestellt. Das in Tel Aviv beheimatete Unternehmen stellt Tastaturapps her und sammelt zahlreiche persönliche Daten wie etwa alle Tastatureingaben und Kontakte der Nutzer, wie das Sicherheitsunternehmen Kromtech Security schreibt. Die Apps haben nach Angaben des Unternehmens mehr als 60 Millionen Nutzer.

Stellenmarkt
  1. Schenck Process Europe GmbH, Darmstadt
  2. MicroNova AG, München, Vierkirchen

Die Nutzerdaten wurden in einer Mongo-DB Datenbank gespeichert, die versehentlich aus dem Internet ohne Authentifizierung erreichbar war. Insgesamt soll die Datenbank 577 Gbyte groß gewesen sein. Darin enthalten waren die Datensätze von 31 Millionen Kunden, darunter die Telefonnummer, der volle Name, die Art und Bezeichnung der verwendeten Geräte, der Name genutzter WLAN-Verbindungen, die Bildschirmauflösung, die Spracheinstellung, die verwendete Android-Version, die IMSI- und die IMEI-Nummer, E-Mail-Adressen und der Wohnort.

Rund 373 Millionen Kontaktdaten in der Datenbank

Außerdem sind die Social-Media-Profile und möglicherweise dort gespeicherte Informationen wie das Geburtsdatum, die Anrede und Fotos enthalten. Knapp 6,5 Millionen Datensätze enthalten auch Informationen zu den Kontakten der Nutzer aus deren Adressbuch, insgesamt sollen mehr 373 Millionen solcher Einträge kopiert worden sein.

Übertragen wurden darüber hinaus Tastatureingaben der Nutzer, die Tastatur fungiert also praktisch als Keylogger. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik rät daher, bei allen über ein Smartphone mit AI Type genutzten Diensten die Passwörter zu ändern, weil diese ebenfalls durch den Leak kompromittiert sein könnten.

AI Type weist Nutzer auf seiner Webseite nicht auf das eigene Versagen hin. Nutzer sollten sich gut überlegen, ob sie die App weiterhin verwenden wollen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten

Dudeldumm 08. Dez 2017

Natürlich muss man da selber ermitteln oder von den Israelis ermitteln lassen! Soll wohl...

Dudeldumm 08. Dez 2017

Naja, wäre ansonsten ja wohl auch strafrechtlich relevant. Schliesslich sind Keylogger...

.02 Cents 08. Dez 2017

Erstmal scheint fraglich, ob das, was du eingetippt hast, wirklich unter die definition...

bombinho 08. Dez 2017

Aus welchem Grund rootet man denn, wenn nicht, um genau dies freiwillig zu tun? Das ist...

mhstar 08. Dez 2017

Nicht!


Folgen Sie uns
       


Shift 6m - Hands on (Cebit 2018)

Der Hersteller beschreibt das neue Shift 6M als nachhaltig und Highend - wir haben es uns auf der Cebit 2018 angesehen.

Shift 6m - Hands on (Cebit 2018) Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. WLTP VW kann Elektro- und Hybridautos 2018 nicht mehr verkaufen
  2. Elektroautos Daimler-Betriebsrat will Akkuzellen aus Europa
  3. Elektromobilität Elektrisches Surfboard Rävik flitzt übers Wasser

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

    •  /