AI Day: Teslas Autopilot soll besser werden und auch Roboter steuern

Mit großem Aufwand versucht Tesla den Autopiloten praxistauglicher zu machen, baut Supercomputer und hat noch eine kleine Überraschung.

Artikel von veröffentlicht am
Der Autopilot sagt mit Kamerabildern den Straßenverlauf voraus.
Der Autopilot sagt mit Kamerabildern den Straßenverlauf voraus. (Bild: Tesla/Screenshot: Golem.de)

Bei Teslas AI Day präsentierten Ingenieure die neuen Entwicklungen zur Verbesserung der Autopilotfunktion der Tesla-Fahrzeuge. Die gezeigten Verbesserungen geben dabei auch einen Einblick in die Probleme der bisherigen Software. Am Ende der Präsentation hatte Elon Musk, fast schon in Tradition von Steve Jobs, noch eine kleine Überraschung vorzustellen.


Weitere Golem-Plus-Artikel
Microsoft Loop: Riesenkonzept mit Riesenchance auf Riesenchaos
Microsoft Loop: Microsoft Loop: Riesenkonzept mit Riesenchance auf Riesenchaos

Sehr unauffällig rollt Microsoft seine neue Technik Loop für die Onlinezusammenarbeit aus. Admins sollten sie jetzt schon auf dem Schirm haben, denn sie ist vielversprechend, erfordert aber viel Eindenken. Wir erklären sie im Detail.
Von Mathias Küfner


Laptops: Vom Bastel-Linux zum heimlichen Liebling der Entwickler
Laptops: Laptops: Vom Bastel-Linux zum heimlichen Liebling der Entwickler

Noch vor einem Jahrzehnt gab es kaum Laptops mit vorinstalliertem Linux. Inzwischen liefern das aber sogar die drei weltgrößten Hersteller - ein überraschender Siegeszug.


Vom Anfänger zum Profi: Was macht einen Senior-Entwickler aus?
Vom Anfänger zum Profi: Vom Anfänger zum Profi: Was macht einen Senior-Entwickler aus?

Zeit allein macht einen Juniorentwickler nicht zu einem Senior. Wir geben Tipps für den Aufstieg.
Ein Ratgebertext von Rene Koch


    •  /