Abo
  • Services:

AI-Beschleuniger: Intels Spring Crest erscheint Ende 2018

Die erste Generation von Intels Deep-Learning-ASIC ist noch nicht verfügbar, der Nachfolger ist aber bereits geplant. Spring Crest folgt auf Lake Crest; es handelt sich hierbei erneut um einen Spezialchip mit Stapelspeicher für Beschleunigerkarten.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Crest-Familie erhält Zuwachs.
Die Crest-Familie erhält Zuwachs. (Bild: Intel)

Intel hat auf dem Server-Workshop zu den Xeon SP auch über die Crest-Familie gesprochen. Diese Chips sind das Resultat der Nervana-Übernahme im Spätsommer 2016, mit der sich Intel besser im Deep-Learning-Markt positionieren möchte. Bisher hat der Hersteller zwei Varianten angekündigt, Lake Crest und Knights Crest. Erstere soll noch 2017 verfügbar sein. Beide eignen sich für die Training- und Inference-Schritte.

  • Ohne Software-Unterstützung wird es nichts. (Bild: Intel)
  • Das Portfolio wird durch ASICs und FPGAs erweitert. (Bild: Intel)
  • Die Crest-Familie ist für Deep Learning gedacht. (Bild: Intel)
Die Crest-Familie ist für Deep Learning gedacht. (Bild: Intel)
Stellenmarkt
  1. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Darmstadt
  2. Bosch-Gruppe, Salzgitter

Lake Crest ist die alleine lauffähige Variante, es handelt sich dabei um einen ASIC (Application Specific Integrated Circuit). Der Chip ist maßgeschneidert für die Berechnung von neuronalen Netzen, die von einem Dutzend spezialisierter Processing Cluster verarbeitet werden. Die Crest-Modelle nutzen etwas, das Intel als Flexpoint-Architektur bezeichnet, die intern im Integer-Format rechnet und eine variable Genauigkeit für Matrixen-Multiplikationen unterstützt. Lake Crest verzichtet auf Caches und nutzt nur HBM2-Speicherstapel.

Ende 2018 soll mit Spring Crest der Nachfolger erscheinen, für den Intel vermutlich keinen fremden 28-nm-Prozess verwendet, sondern eines der eigenen und moderneren Fertigungsverfahren. Für Lake Crest gab Nervana vor der Übernahme eine Rechenleistung von 55 Teraops an, was schwer vergleichbar ist. Googles aktuelle TPUs schaffen 180 Teraflops bei FP16-Genauigkeit und Nvidias Tesla V100 kommt auf 120 Teraflops bei Half Precision.

Gesockeltes Crest-Modell geplant

Neben Lake Crest und Spring Crest arbeitet Intel noch an Knights Crest. Dieser Ableger kombiniert einen gesockelten und bootbaren x86-Xeon-Prozessor mit einem nicht näher erläuterten ASIC als Beschleuniger auf einem gemeinsamen Träger. Allerdings ist Knights Crest erst für 2020 geplant.

Intel gibt an, in den vergangenen Monaten viel Aufwand und Zeit investiert zu haben, um die eigene Software für verbreitete Deep-Learning-Frameworks zu optimieren. Dadurch seien massive Leistungssteigerungen erzielt worden, zuletzt durch die AVX-512-Integration in Caffe für die Xeon SP.

Offenlegung: Intel hat die Reisekosten nach Portland für Golem.de übernommen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€

DonaldDuck 11. Jul 2017

Sie führt uns zu Skynet.


Folgen Sie uns
       


Anno 1800 - Studiobesuch und Gameplay

Quersumme 9, Spielspaß ungewiss - wir schauen uns das kommende Anno 1800 genauer an und zeigen viele Spielszenen.

Anno 1800 - Studiobesuch und Gameplay Video aufrufen
32-Kern-CPU: Threadripper 2990WX läuft mit Radeons besser
32-Kern-CPU
Threadripper 2990WX läuft mit Radeons besser

Auch wenn AMDs neuer Threadripper 2990WX mit 32 CPU-Kernen sich definitiv nicht primär an Spieler richtet, taugt er für Games. Kombiniert mit einer Geforce-Grafikkarte bricht die Bildrate allerdings teils massiv ein, mit einem Radeon-Modell hingegen nur sehr selten.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Threadripper 2990WX AMDs 32-Kerner kostet weniger als Intels 18-Kerner
  2. Zhongshan Subor Z+ AMD baut SoC mit PS4-Pro-Leistung für chinesische Konsole
  3. Hygon Dhyana China baut CPUs mit AMDs Zen-Technik

The Cycle angespielt: Wenn Freunde sich in den Rücken fallen
The Cycle angespielt
Wenn Freunde sich in den Rücken fallen

Unter 20 Leuten findet sich immer ein Verbündeter - und der ist bei The Cycle des Berliner Studios Yager wichtig, denn wir haben nur 20 Minuten, um Aufträge zu erfüllen und von einem Planeten zu fliehen. In der Closed Alpha klappte das nämlich nicht immer so, wie von uns beabsichtigt.
Ein Hands on von Marc Sauter

  1. Contracts Sniper Ghost Warrior 4 ohne offene Welt
  2. Human Head Studios Wikingerspiel Rune kommt in den Early Access
  3. Games Deutsche Spielentwickler verlieren weiter Marktanteile

Galaxy Note 9 im Test: Samsung muss die Note-Serie wiederbeleben
Galaxy Note 9 im Test
Samsung muss die Note-Serie wiederbeleben

Samsung sieht bei der Galaxy-Note- und der Galaxy-S-Serie immer noch unterschiedliche Zielgruppen - mit dem Note 9 verschwimmen die Unterschiede zwischen den Serien für uns aber weiter. Im Test finden wir bis auf den Stift zu wenig entscheidende Abgrenzungsmerkmale zum Galaxy S9+.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Galaxy Home Samsung stellt smarten Bixby-Lautsprecher vor
  2. Galaxy Watch im Hands on Samsungs neue Smartwatch soll bis zu 7 Tage lang durchhalten
  3. Galaxy Note 9 im Hands On Neues Note kommt mit großem Akku und viel Speicherplatz

    •  /