• IT-Karriere:
  • Services:

AI-Beschleuniger: ARM stellt Ethos-NPUs für Smartphones vor

Mit den Ethos-NPUs bietet ARM integrierbare AI-Beschleuniger für Smartphone-Chips an: Sie erreichen bis zu 5 Teraops und sollen besonders effizient sein. Zudem gibt es mit der Mali-G57 eine weitere Valhall-Grafik- und mit der Mali-D37 die passende Display-Einheit.

Artikel veröffentlicht am ,
ARM kündigt drei Ethos-NPUs, eine Mali-GPU und eine Mali-DPU an.
ARM kündigt drei Ethos-NPUs, eine Mali-GPU und eine Mali-DPU an. (Bild: ARM)

ARM hat auf der alljährlichen Tech Con neue IPs (Intellectual Property, geistiges Eigentum) für Smartphone-Partner angekündigt: Mit den Ethos-NPUs, zuvor schlicht als ML Processor für Project Trillium bezeichnet, gibt es Beschleuniger für künstliche Intelligenz. Hinzu kommen die Mali-G57, eine Mittelklasse-Grafikeinheit mit Valhall-Architektur, und die Mali-D37, ein Display-Controller für 1440p-Panels.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Affalterbach
  2. Bezirkskliniken Mittelfranken, Ansbach, Erlangen

Die Ethos-NPUs (Neural Processing Units) unterteilen sich in die Ethos-N77, die Ethos-N57 und die Ethos-N37. Die Unterschiede liegen bei der Anzahl der sogenannten Computation Engines und der Menge als SRAM als lokaler Speicher: Jede Computation Engine (CE) besteht aus einer Mac-Computation und einer Programmable-Layer-Engine, wobei eine CE immer aus einer MCE sowie einer PLE besteht und eine Netzwerk- sowie eine DMA-Einheit umfasst.

Bei der Ethos-N77 setzt ARM auf 16 CEs für 4 Teraops bei 1 GHz, hinzu kommen 1 MByte bis 4 MByte an SRAM; die NPU soll 5 TOPs/Watt erreichen. Bei der Ethos-N57 sind 8 CEs und 512 KByte für 2 Teraops, bei der Ethos-N37 dann 4 CEs und 512 KByte für ergo 1 Teraops vorhanden. Gedacht sind die NPUs als IP-Blöcke im einem Smartphone-SoC, beispielsweise für Computational Photographie oder biometrische Authentifizierung. Erste Partner haben die IP bereits lizenziert, um sie künftig zu verwenden.

  • Präsentation der Ethos-NPUs (Bild: ARM)
  • Präsentation der Ethos-NPUs (Bild: ARM)
  • Präsentation der Ethos-NPUs (Bild: ARM)
  • Präsentation der Ethos-NPUs (Bild: ARM)
  • Präsentation der Ethos-NPUs (Bild: ARM)
  • Präsentation der Ethos-NPUs (Bild: ARM)
  • Präsentation der Mali-G57 (Bild: ARM)
  • Präsentation der Mali-G57 (Bild: ARM)
  • Präsentation der Mali-G37 (Bild: ARM)
Präsentation der Ethos-NPUs (Bild: ARM)

Mit der Mali-G57 gibt es eine kleinere Version der Mali-G77. Die Grafikeinheit soll 30 Prozent flotter rechnen als eine Mali-G52 mit drei Execution Units pro Kern und außerdem knapp ein Drittel effizienter sein, auch die Leistung pro Fläche liegt höher. Hinzu kommt die 30 Prozent effizientere Mali-D37, eine Display-Einheit, die weniger als einen Quadratmillimeter in 16 nm aufweisen soll. Sie folgt auf die Mali-D71 und Mali-D77 mit Komeda-Architektur.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. XFX Radeon RX 6800 16GB für 719€)
  2. gratis (bis 10.11., 17 Uhr)
  3. (u. a. Sandisk Ultra PCIe-SSD 1TB für 88,46€, Seagate IronWolf 4TB HDD für 104,33€, Seagate...
  4. (u. a. Gainward GeForce RTX 3060 Ti Phoenix GS für 619€, MSI GeForce RTX 3080 SUPRIM X 10G für...

Folgen Sie uns
       


ANC-Kopfhörer im Vergleich

Wir haben Sonys neuen WH-1000XM4 bei der ANC-Leistung gegen Sonys alten WH-1000XM3 und Boses Noise Cancelling Headphones 700 antreten lassen.

ANC-Kopfhörer im Vergleich Video aufrufen
Librem Mini v2 im Test: Der kleine Graue mit dem freien Bios
Librem Mini v2 im Test
Der kleine Graue mit dem freien Bios

Der neue Librem Mini eignet sich nicht nur perfekt für Linux, sondern hat als einer von ganz wenigen Rechnern die freie Firmware Coreboot und einen abgesicherten Bootprozess.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Purism Neuer Librem Mini mit Comet Lake
  2. Librem 14 Purism-Laptops bekommen 6 Kerne und 14-Zoll-Display
  3. Librem Mini Purism bringt NUC-artigen Mini-PC

IT-Teams: Jeder möchte wichtig sein
IT-Teams
Jeder möchte wichtig sein

Teams bestehen in der IT häufig aus internen und externen, angestellten und freien Mitarbeitern. Damit alle zusammenarbeiten, müssen Führungskräfte umdenken.
Von Miriam Binner

  1. Digital-Gipfel Wirtschaft soll 10.000 zusätzliche IT-Lehrstellen schaffen
  2. Weiterbildung Was IT-Führungskräfte können sollten
  3. IT-Profis und Visualisierung Sag's in Bildern

Macbook Air mit Apple Silicon im Test: Das beste Macbook braucht kein Intel
Macbook Air mit Apple Silicon im Test
Das beste Macbook braucht kein Intel

Was passiert, wenn Apple ein altbewährtes Chassis mit einem extrem potenten ARM-Chip verbindet? Es entsteht eines der besten Notebooks.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Apple Macbook Air (2020) im Test Weg mit der defekten Tastatur!
  2. Retina-Display Fleckige Bildschirme auch bei einigen Macbook Air
  3. iFixit Teardown Neue Tastatur macht das Macbook Air dicker

    •  /