Abo
  • IT-Karriere:

Agon AG271QX: Erster 1440p-Monitor mit 30-Hz-Freesync-Untergrenze

AOCs neuer Agon AG271QX weist eine Freesync-Frequenz von minimal 30 bis maximal 144 Hz auf, was das Spielgefühl deutlich verbessern dürfte. Das 27-Zoll-Display stellt Inhalte zwar mit WQHD-Auflösung dar, der verwendete Panel-Typ dürfte aber nicht jedem gefallen.

Artikel veröffentlicht am ,
Agon AG271QX
Agon AG271QX (Bild: AOC)

AOC hat den Agon AG271QX vorgestellt, einen Gaming-Monitor. Das 27-Zoll-Display weist eine Auflösung von 2.560 x 1.440 Pixeln auf und unterstützt AMDs Freesync-Technik. Anders als die meisten Modelle anderer Hersteller nutzt der Agon AG271QX jedoch ein Panel, das nicht nur eine Frequenz von bis zu 144 HZ erreicht, sondern auch eine Untergrenze von 30 statt 40 Hz.

Stellenmarkt
  1. EXTRA Computer GmbH, Giengen an der Brenz
  2. KION Group IT, Hamburg

Zwar hat AMD mit der Radeon Software 15.11 eine Funktion namens Frame-Doubling für Freesync eingebaut. Wie es der Name impliziert, werden hier Frames aber doppelt dargestellt, sobald die Bildrate unter die minimale Hz-Rate sinkt. Beim Agon AG271QX erhalten Spieler bis hinab zu 30 Hz eine Freesync-Darstellung ohne Tricks. Die Spanne von 30 bis 144 Hz ist deutlich größer als bei anderen Monitoren. Acers XR341CK etwa liefert 30 bis 75 Hz und Asus' MG279Q schafft 35 bis 90 Hz. Zumeist stellen 40 Hz die Untergrenze dar - Nixeus' Vue 24 schafft allerdings 30 bis 144 Hz, jedoch nur in 1080p.

  • Agon AG271QX (Bild: AOC)
  • Agon AG271QX (Bild: AOC)
  • Agon AG271QX (Bild: AOC)
  • Agon AG271QX (Bild: AOC)
  • Agon AG271QX (Bild: AOC)
Agon AG271QX (Bild: AOC)

Der Agon AG271QX basiert wenig überraschend auf einem TN-Panel, das einen Kontrast von bis zu 1.000:1 und eine Helligkeit von bis zu 350 cd/qm erreichen soll. Ein Blaufilter-Modus soll die Augen schonen, etwa wenn am Abend längere Texte vor dem Bildschirm gelesen werden. Da sich der Monitor an Spieler richtet, hat AOC auf der von vorne gesehen rechten Seite des Agon AG271QX eine ausklappbare Halterung für ein Headset verbaut.

Das Display verfügt über je einen Displayport, einen DVI-, einen HDMI- und einen VGA-Anschluss. Hinzu kommen mehrere USB-3.0-Ports und ein Tragegriff an der Rückseite. Der Agon AG271QX ist höhenverstell- und neigbar sowie Pivot-fähig. Ein praktisches Detail stellt dabei die von 0 bis 13 cm reichende Skala an der rechten Seite des Standfußes dar. Als Zubehör liegt eine verkabelte Fernbedienung bei, mit der gespeicherte Profile umgeschaltet werden.

AOCs Agon AG271QX soll ab Juni 2016 für 600 Euro erhältlich sein.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 27“ großer NANO-IPS-Monitor mit 1 ms Reaktionszeit und WQHD-Auflösung (2.560 x 1.440)
  2. (u. a. Ghost Recon Wildlands Ultimate Edition für 35,99€, The Banner Saga 3 für 9,99€, Mega...
  3. (u. a. Predator - Upgrade, Red Sparrow, Specttre, White Collar - komplette Serie)
  4. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)

Dwalinn 02. Mai 2016

Mit WQHD ist er auch schon gut für die jetzigen GPUs (bis auf einige ausnahmen)

Spiritogre 01. Mai 2016

GSync = NVidia Freesync = AMD Allerdinge können Freesync theoretisch auch andere...

tomatentee 01. Mai 2016

Wieso? Das Gerät ist zum zocken und mit IPS bekommst du keine entsprechend hohen...


Folgen Sie uns
       


Philips Hue Play HDMI Sync Box angesehen

Die Philips Hue Play HDMI Sync Box ist ein HDMI-Splitter, über den Hue Sync verwendet werden kann. Im ersten Kurztest funktioniert das neue Gerät gut.

Philips Hue Play HDMI Sync Box angesehen Video aufrufen
SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

Inside Bill's Brain rezensiert: Nicht nur in Bill Gates' Kopf herrscht Chaos
Inside Bill's Brain rezensiert
Nicht nur in Bill Gates' Kopf herrscht Chaos

Einer der erfolgreichsten Menschen der Welt ist eben auch nur ein Mensch: Die Netflix-Doku Inside Bill's Brain - Decoding Bill Gates zeichnet das teils emotionale Porträt eines introvertierten und schlauen Nerds, schweift aber leider zu oft in die gemeinnützige Arbeit des Microsoft-Gründers ab.
Eine Rezension von Oliver Nickel

  1. Microsoft Netflix bringt dreiteilige Dokumentation über Bill Gates

iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

    •  /