Abo
  • Services:
Anzeige
Agon AG251FZ
Agon AG251FZ (Bild: AOC)

Agon AG251FZ: AOCs Display läuft mit nativen 240 Hz und Freesync

Agon AG251FZ
Agon AG251FZ (Bild: AOC)

Die ersten Bildschirme mit 240 Hz sollen in den kommenden Monaten erscheinen: AOC bringt den Agon AG251FZ, Asus den ROG Swift PG258Q und Benq den Zowie XL2540. Allen gemein ist offenbar das gleiche 24,5-Zoll-TN-Panel.

AOC, Asus und Benq haben jeweils einen Monitor für Spieler angekündigt, der eine Bildfrequenz von nativen 240 HZ aufweist. Das ist noch einmal deutlich mehr als bisher Displays mit 120 Hz, 144 Hz, 165 Hz (wie Viewsonics XG2703-GS), 180 Hz (wie Asus' PG248Q) und 200 HZ. Den drei neuen Modellen gemein ist ein 24,5-Zoll-Panel mit TN-Technik und vergleichsweise grobkörnigen 1.920 x 1.080 Pixeln. Diese Auflösung ergibt aber Sinn, denn mit deutlich mehr Bildpunkten würden selbst High-End-Grafikkarten in einigen Spielen keine 240 fps erreichen. Displaygröße und -frequenz richten sich an Pro-Gamer.

Anzeige
  • Agon AG251FZ (Bild: AOC)
  • Agon AG251FZ (Bild: AOC)
  • Agon AG251FZ (Bild: AOC)
  • ROG Swift PG258Q (Bild: Asus)
  • ROG Swift PG258Q (Bild: Asus)
  • Zowie XL254 (Bild: Benq)
  • Zowie XL254 (Bild: Benq)
  • Zowie XL254 (Bild: Benq)
Zowie XL254 (Bild: Benq)

Alle drei 240-Hz-Bildschirme nutzen Displayport 1.2a und HDMI 2.0 als Eingänge, der Freesync-Bereich geht von 48 bis 240 Hz. AOC und Benq nennen eine Freesync-Unterstützung für AMD-Grafikkarten, Asus hingegen eignet sich aufgrund von G-Sync für Nvidia-Pixelbeschleuniger. Das verwendete Panel soll eine Reaktionszeit von 1 ms (grau zu grau) sowie eine maximale Helligkeit von 400 Candela pro Quadratmeter und einen Kontrast von 1.000:1 aufweisen. Es handelt sich offenbar um ein Modell des Herstellers AU Optronics.

Trotz gleichen Panels unterscheiden sich die Displays: AOCs Agon AG251FZ verfügt über USB-Anschlüsse, wovon einer für Fast Charge ausgelegt ist. Benq liefert beim Zowie XL2540 eine kabelgebundene Fernbedienung mit, um zwischen verschiedenen Voreinstellungen und Nutzerprofilen umzuschalten. Zudem ist der Bildschirm mit abnehmbaren Lichtblenden ausgestattet. Asus' ROG Swift PG258Q weist die typische Beleuchtung auf, bei der das ROG-Logo auf den Tisch projiziert wird. Pivot beherrschen sie alle.

Preise liegen uns bisher einzig für den Agon AG251FZ vor, AOC ruft 500 Euro auf und möchte das Display ab Januar 2017 verkaufen.


eye home zur Startseite
alex2971 06. Apr 2017

Zahlen sind hier alle falsch. Eine Dokumentation untersuchte die Reaktionszeit eines...

HubertHans 28. Nov 2016

Bin nicht hier um Leuten Honig ums Maul zu schmieren. Und vielleicht ist da jemand...

JensM 26. Nov 2016

Da Du sowieso die ganze Zeit mit dem Messer läufst, siehst Du ihn selbst fast nie. Wenn...

HubertHans 25. Nov 2016

Sieht leider auch nicht danach aus. Dann werden die 240Hz bei weniger Kontrastreichen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Gerlingen
  2. Rohde & Schwarz Cybersecurity GmbH, München, Köln oder Berlin
  3. über Personalwerk Sourcing GmbH, Bad Nauheim
  4. Daimler AG, Stuttgart


Anzeige
Top-Angebote
  1. mit Gutscheincode PCGAMES17 nur 49,79€ statt 53,99€
  2. mit Gutscheincode PCGAMES17 nur 82,99€ statt 89,99€
  3. (u. a. The Dark Knight Trilogy Blu-ray 11,97€, Interstellar Blu-ray 6,97€, Inception Blu-ray 5...

Folgen Sie uns
       


  1. Virtuelle Güter

    Activision patentiert Förderung von Mikrotransaktionen

  2. Nervana Neural Network Processor

    Intels KI-Chip erscheint Ende 2017

  3. RSA-Sicherheitslücke

    Infineon erzeugt Millionen unsicherer Krypto-Schlüssel

  4. The Evil Within 2 im Test

    Überleben in der Horror-Matrix

  5. S410

    Getacs modulares Outdoor-Notebook bekommt neue CPUs

  6. Smartphone

    Qualcomm zeigt 5G-Referenz-Gerät

  7. Garmin Speak

    Neuer Alexa-Lautsprecher fürs Auto zeigt den Weg an

  8. Datenrate

    Kunden wollen schnelle Internetzugänge

  9. Essential Phone im Test

    Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem

  10. Pixel Visual Core

    Googles eigener ISP macht HDR+ schneller



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

Arktika 1 im Test: Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
Arktika 1 im Test
Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
  1. TPCast Oculus Rift erhält Funkmodul
  2. Oculus Go Alleine lauffähiges VR-Headset für 200 US-Dollar vorgestellt
  3. Virtual Reality Update bindet Steam-Rift in Oculus Home ein

ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

  1. Re: Mietzahlungen der Telekom?

    Ovaron | 17:21

  2. Re: Berechnung stimmt nicht...

    Eheran | 17:20

  3. Re: Akkus des E-Golfs und Motorleistung eines Teslas

    Dwalinn | 17:20

  4. Re: Fürs deutsche Gesundheitssystem somit ungeeignet.

    Ovaron | 17:16

  5. Re: Was ist eigentlich mit der Option "DayFlat"?

    DAUVersteher | 17:14


  1. 17:02

  2. 16:35

  3. 15:53

  4. 15:00

  5. 14:31

  6. 14:16

  7. 14:00

  8. 12:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel