AGK Fire: Android-Apps vom Smartphone aufs Fire TV bringen

Mit der App AGK Fire lassen sich bequem Android-Apps vom Smartphone aus direkt auf den Fire TV installieren. Der Umweg über einen Computer entfällt.

Artikel veröffentlicht am ,
Fire TV
Fire TV (Bild: Amazon.de)

AGK Fire heißt eine neue App für Besitzer eines Fire TV. Sie dient dazu, bequem Apps von einem Android-Smartphone oder -Tablet auf Amazons Streamingbox Fire TV zu übertragen. Das Installieren von Apps per Sideloading geschieht ansonsten per Computer, der somit nicht mehr erforderlich ist.

Stellenmarkt
  1. Auditor (m/w/d) mit IT-Schwerpunkt
    Hannover Rück SE, Hannover
  2. Senior Marketing Data Engineer (m/w/d)
    Lidl Digital, Berlin
Detailsuche

Mittels AGK Fire können alle auf dem betreffenden Smartphone oder Tablet befindlichen Apps bequem auf dem Fire TV installiert werden. Dazu muss aus der Liste der installierten Apps nur die passende ausgewählt werden und schon wird die App auf Amazons Streamingbox installiert. Normale Android-Apps lassen sich dann allerdings meist nicht sinnvoll mit der Fire-TV-Fernbedienung steuern.

Alternative Bedienung der Apps

Der Fire TV sollte also mit einer Maus oder einem Touchpad bedient werden, um die betreffenden Apps normal steuern zu können. Wer sich auf diese Einschränkung einlässt, kann mit AGK Fire sehr bequem seine Lieblings-Apps auch auf dem Fire TV verwenden.

AGK Fire steht im XDA-Forum kostenlos zum Herunterladen bereit. Um die App auf dem Smartphone oder Tablet zu installieren, muss das Aufspielen von anderen Quellen als dem Play Store aktiviert sein.

Sideloading auf dem Fire TV zulassen

Golem Karrierewelt
  1. Automatisierung (RPA) mit Python: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    03./04.11.2022, Virtuell
  2. Blender Grundkurs: virtueller Drei-Tage-Workshop
    12.-14.12.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Danach müssen einige Einstellungen am Fire TV verändert werden. Damit sich Apps auf dem Fire TV installieren lassen, muss das Sideloading von Apps erlaubt werden. Dazu müssen in den Systemeinstellungen einerseits der Debug-Modus und andererseits das Aufspielen von Apps jenseits von Amazons App-Shop aktiviert werden. Beim Aktivieren der externen Apps gibt es eine Sicherheitsabfrage, die bestätigt werden muss.

Damit die AGK-Fire-App das Fire TV im Netzwerk findet, muss es die IP-Adresse der Streamingbox kennen. Diese muss der Nutzer entsprechend in der App eintragen. Sie wird in den Systemeinstellungen des Fire TV angegeben.

Funktioniert auch mit dem Fire TV Stick

Wir haben AGK Fire kurz ausprobiert und konnten problemlos mehrere Apps auf das Fire TV installieren und nutzen. Generell sind alle per Sideloading auf das Fire TV gebrachten Apps nicht in der normalen App-Übersicht im Startbildschirm der Streamingbox zu sehen. Daher ist der Start solcher Apps vergleichsweise mühsam: Der Nutzer muss erst in die Einstellungen wechseln, die App-Optionen aufrufen und den passenden Eintrag in der App-Übersicht auswählen und öffnen.

Mit dem Fired TV Launcher ist das einfacher. Der Launcher zeigt alle auf der Box installierten Apps, um auch Sideloading-Apps bequem zu öffnen. Alternativ lässt sich eine App mittels Llama auf dem Startbildschirm bringen, eine ausführliche Anleitung dafür gibt es in unserem mehrseitigen Workshop zur Installation von XBMC auf dem Fire TV. Die AGK-Fire-App soll auch im Zusammenspiel mit dem Fire TV Stick funktionieren, den Amazon in Deutschland aber noch nicht verkauft.

Nachtrag

Mit Apps2Fire gibt es mittlerweile auch eine ähnliche App direkt im Play Store, so dass die Installation auf einem Android-Gerät einfacher möglich ist.

Nachtrag

Mit dem ES Datei Explorer für Android lassen sich ebenfalls Apps vom Smartphone oder Tablet auf ein Fire-TV-Gerät installieren. Dazu muss betreffende Fire-TV-Gerät als Android-TV-Gerät eingebunden werden. Zudem lässt sich damit ein Fire-TV-Gerät fernsteuern, vom Smartphone oder Tablet aus können Apps auf dem Amazon-Gerät aufgerufen werden. Das betrifft alle auf dem Fire-TV-Gerät installierten Apps und es ist unerheblich, ob diese über Amazons App-Shop oder via Sideloading installiert wurden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Thanatos81 26. Mai 2015

Hallo zusammen, ist jetzt zwar schon etwas her, aber ich hab mich jetzt auch mal mit...

mtaube 15. Dez 2014

danke für den Tipp, werde es heute Abend mal probieren.

10kgh4ck 11. Dez 2014

Hier gibt es eine deutschsprachige Videoanleitung zu AGK Fire: http://aftvhacks.de...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Für 44 Milliarden US-Dollar
Musk will Twitter nun doch übernehmen

Tesla-Chef Elon Musk ist nun doch bereit, Twitter für den ursprünglich vereinbarten Preis zu kaufen. Offenbar will er einen Prozess vermeiden.

Für 44 Milliarden US-Dollar: Musk will Twitter nun doch übernehmen
Artikel
  1. Die große Umfrage: Das sind Deutschlands beste IT-Arbeitgeber 2023
    Die große Umfrage
    Das sind Deutschlands beste IT-Arbeitgeber 2023

    Golem.de und Statista haben 23.000 Fachkräfte nach ihrer Arbeit gefragt. Das Ergebnis ist eine Liste der 175 besten Unternehmen für IT-Profis.

  2. Monitoring von Container-Landschaften: Prometheus ist nicht alles
    Monitoring von Container-Landschaften
    Prometheus ist nicht alles

    Betreuer von Kubernetes und Co., die sich nicht ausreichend mit der Thematik beschäftigen, nehmen beim metrikbasierte Monitoring unwissentlich einige Nachteile in Kauf. Eventuell ist es notwendig, den üblichen Tool-Stack zu ergänzen.
    Von Valentin Höbel

  3. Roadmap: CD Projekt kündigt neues Cyberpunk und mehrere Witcher an
    Roadmap
    CD Projekt kündigt neues Cyberpunk und mehrere Witcher an

    Project Polaris wird eine Witcher-Saga, Orion das nächste Cyberpunk 2077 und Hadar etwas ganz Neues: CD Projekt hat seine Pläne vorgestellt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • 3 Spiele für 49€ • Saturn Gutscheinheft • Günstig wie nie: LG OLED 48" 799€, Xbox Elite Controller 2 114,99€, AOC 28" 4K UHD 144 Hz 600,89€, Corsair RGB Midi-Tower 269,90€, Sandisk microSDXC 512GB 39€ • Bis zu 15% im eBay Restore • MindStar (PowerColor RX 6700 XT 489€) [Werbung]
    •  /