• IT-Karriere:
  • Services:

AGK Fire: Android-Apps vom Smartphone aufs Fire TV bringen

Mit der App AGK Fire lassen sich bequem Android-Apps vom Smartphone aus direkt auf den Fire TV installieren. Der Umweg über einen Computer entfällt.

Artikel veröffentlicht am ,
Fire TV
Fire TV (Bild: Amazon.de)

AGK Fire heißt eine neue App für Besitzer eines Fire TV. Sie dient dazu, bequem Apps von einem Android-Smartphone oder -Tablet auf Amazons Streamingbox Fire TV zu übertragen. Das Installieren von Apps per Sideloading geschieht ansonsten per Computer, der somit nicht mehr erforderlich ist.

Stellenmarkt
  1. exagon consulting & solutions gmbh, Siegburg
  2. ING-DiBa AG, Nürnberg

Mittels AGK Fire können alle auf dem betreffenden Smartphone oder Tablet befindlichen Apps bequem auf dem Fire TV installiert werden. Dazu muss aus der Liste der installierten Apps nur die passende ausgewählt werden und schon wird die App auf Amazons Streamingbox installiert. Normale Android-Apps lassen sich dann allerdings meist nicht sinnvoll mit der Fire-TV-Fernbedienung steuern.

Alternative Bedienung der Apps

Der Fire TV sollte also mit einer Maus oder einem Touchpad bedient werden, um die betreffenden Apps normal steuern zu können. Wer sich auf diese Einschränkung einlässt, kann mit AGK Fire sehr bequem seine Lieblings-Apps auch auf dem Fire TV verwenden.

AGK Fire steht im XDA-Forum kostenlos zum Herunterladen bereit. Um die App auf dem Smartphone oder Tablet zu installieren, muss das Aufspielen von anderen Quellen als dem Play Store aktiviert sein.

Sideloading auf dem Fire TV zulassen

Danach müssen einige Einstellungen am Fire TV verändert werden. Damit sich Apps auf dem Fire TV installieren lassen, muss das Sideloading von Apps erlaubt werden. Dazu müssen in den Systemeinstellungen einerseits der Debug-Modus und andererseits das Aufspielen von Apps jenseits von Amazons App-Shop aktiviert werden. Beim Aktivieren der externen Apps gibt es eine Sicherheitsabfrage, die bestätigt werden muss.

Damit die AGK-Fire-App das Fire TV im Netzwerk findet, muss es die IP-Adresse der Streamingbox kennen. Diese muss der Nutzer entsprechend in der App eintragen. Sie wird in den Systemeinstellungen des Fire TV angegeben.

Funktioniert auch mit dem Fire TV Stick

Wir haben AGK Fire kurz ausprobiert und konnten problemlos mehrere Apps auf das Fire TV installieren und nutzen. Generell sind alle per Sideloading auf das Fire TV gebrachten Apps nicht in der normalen App-Übersicht im Startbildschirm der Streamingbox zu sehen. Daher ist der Start solcher Apps vergleichsweise mühsam: Der Nutzer muss erst in die Einstellungen wechseln, die App-Optionen aufrufen und den passenden Eintrag in der App-Übersicht auswählen und öffnen.

Mit dem Fired TV Launcher ist das einfacher. Der Launcher zeigt alle auf der Box installierten Apps, um auch Sideloading-Apps bequem zu öffnen. Alternativ lässt sich eine App mittels Llama auf dem Startbildschirm bringen, eine ausführliche Anleitung dafür gibt es in unserem mehrseitigen Workshop zur Installation von XBMC auf dem Fire TV. Die AGK-Fire-App soll auch im Zusammenspiel mit dem Fire TV Stick funktionieren, den Amazon in Deutschland aber noch nicht verkauft.

Nachtrag

Mit Apps2Fire gibt es mittlerweile auch eine ähnliche App direkt im Play Store, so dass die Installation auf einem Android-Gerät einfacher möglich ist.

Nachtrag

Mit dem ES Datei Explorer für Android lassen sich ebenfalls Apps vom Smartphone oder Tablet auf ein Fire-TV-Gerät installieren. Dazu muss betreffende Fire-TV-Gerät als Android-TV-Gerät eingebunden werden. Zudem lässt sich damit ein Fire-TV-Gerät fernsteuern, vom Smartphone oder Tablet aus können Apps auf dem Amazon-Gerät aufgerufen werden. Das betrifft alle auf dem Fire-TV-Gerät installierten Apps und es ist unerheblich, ob diese über Amazons App-Shop oder via Sideloading installiert wurden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-27%) 14,50€
  2. 7,99€
  3. 28,99€
  4. 9,99€

Thanatos81 26. Mai 2015

Hallo zusammen, ist jetzt zwar schon etwas her, aber ich hab mich jetzt auch mal mit...

mtaube 15. Dez 2014

danke für den Tipp, werde es heute Abend mal probieren.

10kgh4ck 11. Dez 2014

Hier gibt es eine deutschsprachige Videoanleitung zu AGK Fire: http://aftvhacks.de...


Folgen Sie uns
       


IBM - von der Lochkarte zum Quantencomputer (Golem Geschichte)

Golem.de erzählt die über 100-jährige Geschichte von Big Blue im Video.

IBM - von der Lochkarte zum Quantencomputer (Golem Geschichte) Video aufrufen
IT in Behörden: Modernisierung unerwünscht
IT in Behörden
Modernisierung unerwünscht

In deutschen Amtsstuben kommt die Digitalisierung nur schleppend voran. Das liegt weniger an den IT-Abteilungen als an ihren fachfremden Kollegen.
Ein Bericht von Andreas Schulte

  1. ITDZ Glasfaserausbau für Berliner Schulen nicht mal beauftragt
  2. Digitalisierung Krankschreibung per Videosprechstunde wird möglich
  3. Golem on Edge Homeoffice im Horrorland

Pixel 4a im Test: Google macht das Pixel kleiner und noch günstiger
Pixel 4a im Test
Google macht das Pixel kleiner und noch günstiger

Google macht mit dem Pixel 4a einiges anders als beim 3a - und eine Menge richtig, unter anderem beim Preis. Im Herbst sollen eine 5G-Version und das Pixel 5 folgen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Google stellt das Pixel 4 ein
  2. Android Googles Dateimanager erlaubt PIN-geschützten Ordner
  3. Google Internes Dokument weist auf faltbares Pixel hin

8Sense im Test: Vibration am Kragen gegen Schmerzen im Rücken
8Sense im Test
Vibration am Kragen gegen Schmerzen im Rücken

Das Startup 8Sense will mit einem Ansteckclip einer Bürokrankheit entgegenwirken: Rückenschmerzen. Das funktioniert - aber nicht immer.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Rufus Cuff Handgelenk-Smartphone soll doch noch erscheinen
  2. Fitnesstracker im Test Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4

    •  /