Abo
  • Services:
Anzeige
Jeff Wang, President der Huawei Access Product Line
Jeff Wang, President der Huawei Access Product Line (Bild: Achim Sawall/Golem.de)

AgilePOL: Huawei sieht FTTH als "die Zukunft für Netzbetreiber"

Jeff Wang, President der Huawei Access Product Line
Jeff Wang, President der Huawei Access Product Line (Bild: Achim Sawall/Golem.de)

Auch wenn der Netzausbau damit fast abgeschlossen ist, rät Huawei den Betreibern zu FTTH. Das Telekommunikationsunternehmen wolle "erfolgreiche und zufriedene Kunden". Das glasfaserbasierte AgilePOL verspricht eine SSID im ganzen Hotel.

"Wir denken, dass FTTH die Zukunft für Netzbetreiber ist!" Jeff Wang, President der Huawei Access Product Line, hat sich im Gespräch mit Golem.de zur Technologie Fiber To The Home (FTTH) bekannt. "Wenn dieses Netz einmal liegt, muss man es nicht mehr ändern. Fiber ist die Zukunft", sagte er auf der Technikmesse Cebit in Hannover.

Anzeige

Mit FTTH ist der Netzausbau für Jahrzehnte abgeschlossen und Firmen wie Huawei können kein Geld mehr mit Netzausrüstung verdienen, räumte Wang ein: "Aber wir wollen, dass unsere Kunden erfolgreich und zufrieden sind." Die Gesamtentwicklung stehe nicht still. Alle zwei Jahre komme ein neuer Wi-Fi-Standard: "Es ist ein fortlaufender Wandel."

Das Engagement des Unternehmens für Glasfaser ist nicht zufällig. Seit rund einem Jahr angekündigt ist das Huawei-Produkt AgilePOL, eine LAN-Ausstattung, die auf PON-Technologien (Passive Optische Netze) basiert. Sie nutzt eine ähnliche Netzwerkstruktur sowie aktive und passive Geräte für FTTH. Die Ausrüstung kann auf die Größe des Netzwerks und der zugreifenden Benutzergruppen zugeschnitten werden. Sie ermöglicht Unternehmen die Integration verschiedener Systeme wie Daten-, Sprach-, Video- und WLAN-Zugangssysteme über ein optisches Netzwerk.

Eine SSID im ganzen Gebäude trotz vieler Hotspots

"Telefon, Internet und IPTV: Alles läuft über Fiber", sagte Wang. AgilePOL ist meist in Hotels, Schulen und Universitäten im Einsatz.

In Hotels ändere sich ständig der Service Set Identifier (SSID), wenn der Gast sich im Gebäude bewegt. AgilePOL biete dagegen eine SSID im ganzen Hotel: "Das bringt Rooming von einem Raum zum anderen", betonte Wang.


eye home zur Startseite
ldlx 22. Mär 2017

dann hätte ich gern mal gewusst: - beim windows-gerät: welcher os-stand, welche karte...

burnz 21. Mär 2017

In welchem Hotel ändert sich denn die SSID? Ich kenne es eigentlich nur so, dass man...

PitiRocker 21. Mär 2017

Und warum soll ich einen Huawai standard nehmen wenn das z.b. Lancom und Riverbed bereits...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Duerenhoff GmbH, Raum Braunschweig
  2. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  3. BWI GmbH, Nürnberg, München
  4. über Duerenhoff GmbH, Raum Frankfurt am Main


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 32,99€
  2. (-10%) 35,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Digitale Infrastruktur

    Ralph Dommermuth kritisiert deutsche Netzpolitik

  2. Elektroauto

    VW will weitere Milliarden in Elektromobilität investieren

  3. Elektroauto

    Walmart will den Tesla-Truck

  4. Die Woche im Video

    Ausgefuchst, abgezockt und abgefahren

  5. Siri-Lautsprecher

    Apple versemmelt den Homepod-Start

  6. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei

  7. Übernahme

    Vivendi lässt Ubisoft ein halbes Jahr in Ruhe

  8. Boston Dynamics

    Humanoider Roboter Atlas macht Salto rückwärts

  9. Projekthoster

    Github zeigt Sicherheitswarnungen für Projektabhängigkeiten

  10. Sicherheitslücke bei Amazon Key

    Amazons Heimlieferanten können Cloud Cam abschalten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert
  3. Aquaris-V- und U2-Reihe BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

Cubesats: Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
Cubesats
Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
  1. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  2. SAEx Internet-Seekabel für Südatlantikinsel St. Helena
  3. Sputnik Piep, piep, kleiner Satellit

  1. Re: Der Akku wird zu schnell geladen

    xxsblack | 15:01

  2. VW am ehesten zuzutrauen

    xxsblack | 14:55

  3. Re: Recht hatter..

    chellican | 14:53

  4. weitere Milliarden?

    captainhero | 14:52

  5. Re: Was von Poettering als "Scheiße" bezeichnet...

    FreiGeistler | 14:47


  1. 13:36

  2. 12:22

  3. 10:48

  4. 09:02

  5. 19:05

  6. 17:08

  7. 16:30

  8. 16:17


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel