Agile Softwareentwicklung: Einfach mal so drauflos programmiert?

Ohne Scrum wäre das nicht passiert, heißt es oft, wenn etwas schiefgeht. Dabei ist es umgekehrt: Ohne agiles Arbeiten geht es nicht mehr. Doch es gibt drei fundamentale Missverständnisse.

Artikel von Frank Heckel veröffentlicht am
Experimentieren kann planlos aussehen, ist es aber nicht.
Experimentieren kann planlos aussehen, ist es aber nicht. (Bild: Pixabay/Montage: Golem.de)

Agile Softwareentwicklung bedeutet, einfach mal drauflos zu programmieren und planlos irgendetwas umzusetzen, nur um es später wieder zu überarbeiten oder zu verwerfen - so denken immer noch viele. Geht etwas schief, heißt es dann: Hätte man vorher eine vernünftige Anforderungsanalyse durchgeführt und die Umsetzung im Detail geplant, wäre das nicht passiert. Oder: Hätten wir eine andere Methode verwendet, wäre es nicht so teuer geworden.

Doch das stimmt nicht. Nicht das agile Arbeiten macht die Entwicklung teuer oder problematisch, sondern die immer komplexeren Probleme in unserer immer komplexer werdenden Welt und die immer höheren Erwartungen, die an moderne Software gestellt werden: Sie soll intuitiv, einfach zu bedienen und fehlerfrei sein. Sie soll überall laufen, darf nicht ausfallen und muss selbstverständlich barrierefrei sein und persönliche Daten schützen. Agile Methoden sind nichts anderes als ein Weg, mit dieser Komplexität umzugehen - und zwar der beste, den es derzeit gibt.

Dass "agil" dennoch zu einer Art Unwort verkommen ist, liegt vor allem an drei fundamentalen Missverständnissen.

Der Unterschied zwischen kompliziert und komplex

Inzwischen dürfte wirklich jeder in der IT von dem Begriff der "VUKA-Welt" gehört haben (oder auch VUCA im Englischen). Wir leben in einer Welt die volatil, unsicher, komplex und ambig (mehrdeutig) ist. Leider lässt das sehr viel Raum für Interpretation und gerade der Begriff "komplex" ist vielen nicht klar, wird gern mit "kompliziert" verwechselt und bildet damit das erste Missverständnis.

Stellenmarkt
  1. Junior-Applikationsingenieur (m/w/d)
    imc Test & Measurement GmbH, Friedrichsdorf/Ts.
  2. Service-Manager Learning Management System (m/w/d)
    VIWIS GmbH, Hamburg, München
Detailsuche

Ein Hilfsmittel zur Unterscheidung zwischen kompliziert und komplex ist die Stacey-Matrix, die die Unsicherheit in den Anforderungen und den Technologien (also der Umsetzung) als Kriterien zur Einordnung nutzt. Immer dann, wenn wir es mit zum großen Teil unklaren Anforderungen oder unbekannten/neuen Technologien zu tun haben, befinden wir uns im Komplexen.

  • Das Backlog kann als Eisberg gesehen werden, bei dem man nur die Spitze im Detail sieht. Je weiter unten/hinten im Backlog Anforderungen stehen, desto größer und gröber sind sie. (Bild: Frank Heckel)
  • Die Stacey-Matrix hilft bei der Einordnung von Problemen in die Klassen einfach, kompliziert, komplex oder chaotisch. (Bild: Frank Heckel)
Die Stacey-Matrix hilft bei der Einordnung von Problemen in die Klassen einfach, kompliziert, komplex oder chaotisch. (Bild: Frank Heckel)
Wie Agilität gelingt: Ein agiles Mindset entwickeln - typische Hürden meistern (Dein Business)

Will man nun entscheiden, welches Vorgehen sich für eine dieser Problemklassen eignet, hilft ein Blick auf das Cynefin-Framework. Für einfache Probleme gibt es bewährte Lösungen (best practices), die man lediglich anwenden muss. Komplizierten Problemen kann man mit einer Analyse und Planung begegnen, weil man diese Probleme gut durchdringen kann und Experten Lösungsansätze und Herangehensweisen sowie Wirkmechanismen bekannt sind.

Für komplexe Probleme kennt man im Vorfeld keine Lösung und auch die Auswirkungen von Handlungen können nicht vorhergesagt, sondern nur rückblickend beobachtet werden. Daher muss man sich dem Ziel iterativ und inkrementell nähern, Annahmen treffen, Hypothesen (Ideen) entwickeln und umsetzen, Messungen durchführen, das Ergebnis bewerten, immer wieder aus Fehlern und Erfolgen lernen und sich an neue Erkenntnisse anpassen. Deshalb wird hier gern auch von Experimenten gesprochen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Agile Methoden eigenen sich für komplexe Probleme 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5.  


FrankHeckel 02. Jun 2022 / Themenstart

Hallo Patric, ich freue mich über die sehr ausführliche Darstellung deiner Erfahrungen...

/mecki78 30. Mai 2022 / Themenstart

Es ging aber nicht um obsolete Items. Es ging um Items, die man durchaus immer noch...

Hallonator 30. Mai 2022 / Themenstart

100 Punkte für den Kandidaten! Ok, doch keine Punkte für den Kandidaten :( Ja. Und...

listen242 29. Mai 2022 / Themenstart

Danke!

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Return to Monkey Island
Gameplay-Trailer zeigt neuen Guybrush Threepwood

Das dürfte nicht nur für Begeisterung sorgen: Erstmals ist Gameplay aus dem nächsten Monkey Island zu sehen - und die Hauptfigur.

Return to Monkey Island: Gameplay-Trailer zeigt neuen Guybrush Threepwood
Artikel
  1. WIK: Netzausbausteuer für Netflix und Co. schadet den Nutzern
    WIK
    Netzausbausteuer für Netflix und Co. schadet den Nutzern

    Werden Contentanbieter wie Netflix in Europa gezwungen, sich am Netzausbau zu beteiligen, schadet das am Ende den Nutzern. Das ergibt eine Analyse des WIK.

  2. Subventionen: Lindner will lieber Kitas statt Elektroautos fördern
    Subventionen
    Lindner will lieber Kitas statt Elektroautos fördern

    In der Debatte um die künftige Förderung von Elektroautos legt Finanzminister Christian Lindner nach. Die Kritik lässt nicht lange auf sich warten.

  3. Elektroauto: ID.3-Konkurrent MG4 kommt Ende 2022 nach Europa
    Elektroauto
    ID.3-Konkurrent MG4 kommt Ende 2022 nach Europa

    MG Motor bringt sein kompaktes Elektroauto MG4 Electric nach Europa. Im vierten Quartal 2022 erscheint das Fahrzeug.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Top-TVs bis 57% Rabatt • PS5 bestellbar • MindStar (Palit RTX 3080 Ti 1.099€, G.Skill DDR5-5600 32GB 189€) • Lenovo 34" UWQHD 144 Hz günstig wie nie: 339,94€ • Corsair Wakü 236,89€ • Top-Gaming-PC mit AMD Ryzen 7 RTX 3070 Ti 1.700€ • Alternate (Team Group SSD 1TB 119,90€)[Werbung]
    •  /