Abo
  • Services:

Age of Wonders 3: Paradox Interactive kauft Strategiespielexperten Triumph

Die Entwicklung von Age of Wonders 3 hatte noch Minecraft-Milliardär Markus "Notch" Persson finanziell unterstützt. Bei der Fortsetzung dürfte das nicht nötig sein: Das Entwicklerstudio Triumph gehört ab sofort zu Paradox Interactive.

Artikel veröffentlicht am ,
Age of Wonders 3 bietet rundenbasierte Strategie.
Age of Wonders 3 bietet rundenbasierte Strategie. (Bild: Triumph Studios)

Der schwedische Publisher Paradox Interactive hat das Entwicklerstudio Triumph gekauft, das seinen Sitz im niederländischen Delft hat. Finanzielle Details der Übernahme sind nicht bekannt. Zumindest auf den ersten Blick passen die beiden Unternehmen zusammen: Paradox produziert und veröffentlicht vor allem Aufbau- und Strategiespiele wie Cities Skylines, Hearts of Iron und Europa Universalis.

Stellenmarkt
  1. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  2. ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Mannheim

Triumph hat sich ganz auf die Entwicklung von Strategiespielen konzentriert, etwa die Reihen Overlord und Age of Wonders. Das 2014 veröffentlichte, unter anderem von Golem.de im Test hochgelobte Age of Wonders 3 hatte unter anderem deshalb für Schlagzeilen gesorgt, weil es finanziell von Minecraft-Erfinder Markus "Notch" Persson mit einem Betrag in nicht bekannter Höhe unterstützt wurde - einfach so, weil er das Spiel spannend fand.

Für Age of Wonders 3 sind die beiden Erweiterungen Golden Realms und Eternal Lords erschienen. Das Studio hat bislang keine Informationen dazu veröffentlicht, woran es aktuell arbeitet. Es will sich aber auch künftig weiter auf rundenbasierte Strategiespiele konzentrieren, so Studiochef und Mitgründer Lennart Sas.

Seinen Angaben zufolge hat er im Laufe der Jahre immer wieder Übernahmeangebote bekommen, diese aber immer abgelehnt. Paradox Interactive sei nun aber ein "Partner, der uns helfen kann, weiter substanziell zu wachsen, und der uns die Stabilität gibt, weiterhin das zu tun, was wir am besten können."

In Age of Wonders geht es ähnlich wie in Heroes of Might & Magic und Civilization um das rundenbasierte Aufdecken und Erobern von Gebieten auf einer Weltkarte plus rundenbasierte Kämpfe auf Gefechtskarten. Dazu kommen sehr viele Elemente aus Rollenspielen und ein bisschen Handel, Diplomatie und Wirtschaften. Teil 3 war Anfangs nur für Windows-PC erhältlich, inzwischen gibt es auch Versionen für Linux und MacOS.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 8,99€
  2. 399,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. (-15%) 23,79€
  4. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt

Lord Gamma 30. Jun 2017

Mag auch gerne (echte) Vollversionen. Auch wenn es bei Paradox insbesondere Kosmetik ist...


Folgen Sie uns
       


The Crew 2 - Fazit

The Crew 2 bietet zum Teil wahnwitzige Neuerungen, stolpert im Test aber trotzdem über alte Fehler.

The Crew 2 - Fazit Video aufrufen
Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt US-Regierung gibt der Nasa nicht mehr Geld für Mondflug

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

    •  /