Age of Empires 4: Radeon-Grafiktreiber steigert Performance um 45 Prozent

Wundertreiber gibt es nicht - wohl aber behobene Fehler: Mit der Radeon Software 21.10.3 läuft Age of Empires 4 drastisch schneller.

Artikel veröffentlicht am ,
Szene aus Age of Empires 4
Szene aus Age of Empires 4 (Bild: Microsoft/Screenshot: Golem.de)

AMD hat die Radeon Software 21.10.3 für die eigenen Grafikkarten veröffentlicht, wobei der Treiber primär für Age of Empires 4 und Guardians of the Galaxy gedacht ist. Im beiden Spielen steigt die Bildrate verglichen zur älteren Radeon Software 21.10.2 signifikant an.

Stellenmarkt
  1. Senior IT-Projektmanager Cloud (m/w/d)
    BARMER, Wuppertal, Schwäbisch Gmünd
  2. Digital Consultant (m/w/d)
    ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
Detailsuche

Laut Hersteller sind es bei Age of Empires 4 (Test) bis zu wahnwitzige 45 Prozent, wenn eine Radeon RX 6800 XT in 4K bei maximalen Details eingesetzt wird. Die Benchmarks bei Computerbase bestätigen diese Aussage, hier steigt das 1-Prozent-Perzentil um satte 37 Prozent und die durchschnittliche Bildrate um immerhin 33 Prozent.

Ungeachtet dessen schneiden AMD-Karten trotz des Treiber-Updates schlecht ab, so wird die Radeon RX 6800 XT fast von der Geforce RTX 3070 eingeholt. Microsoft zufolge soll noch vor der US-amerikanischen Holiday Season ein Patch für Age of Empires 4 veröffentlicht werden, der die Performance aktueller Navi-RDNA2-Modelle verbessert.

Auch Guardians of the Galaxy wird flotter

Für Marvel's Guardians of the Galaxy (Test) gibt AMD an, dass die Radeon Software 21.10.3 verglichen zur Radeon Software 21.10.2 die Framerate auf einer Radeon RX 6900/6800 XT in 4K mit Ultra-Einstellungen um 21 Prozent erhöht.

Golem Akademie
  1. Jira für Anwender: virtueller Ein-Tages-Workshop
    10. November 2021, virtuell
  2. Ansible Fundamentals: Systemdeployment & -management: virtueller Drei-Tage-Workshop
    6.–8. Dezember 2021, Virtuell
Weitere IT-Trainings

In diesem Spiel liegen die Navi-Karten mit Rastergrafik in auf dem gewohnten Niveau, sogar mit der Tendenz, das sonst übliche Nvidia-Pendant zu überholen. Mit Raytracing für die exzellenten, weil oft diffusen Spiegelungen sind zwar die Geforce-Karten durchweg schneller - das jedoch ist typisch und bei den meisten aktuellen Titeln so.

Kurzfazit zu Age of Empires 4 und Guardians of the Galaxy

Wir finden, dass Age of Empires 4 mehr als einen Blick wert ist, wenn man sich einfach für gute Spiele und für Geschichte interessiert - selbst dann, wenn man um Strategie sonst einen kleinen Bogen reitet.

Bei Guardians of the Galaxy hat uns das Gesamtpaket aus gelungener Story und sympathisch schrägen Helden - insbesondere Rocket - sowie dem ordentlichen Gameplay viel Spaß gemacht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Wemax Go Pro
Mini-Projektor für Reisen strahlt 120-Zoll-Bild an die Wand

Der Wemax Go Pro setzt auf Lasertechnik von Xiaomi. Der Beamer ist klein und kompakt, soll aber ein großes Bild an die Wand strahlen können.

Wemax Go Pro: Mini-Projektor für Reisen strahlt 120-Zoll-Bild an die Wand
Artikel
  1. Snapdragon 8cx Gen 3: Geleaktes Qualcomm-SoC erreicht das Niveau von AMD und Intel
    Snapdragon 8cx Gen 3
    Geleaktes Qualcomm-SoC erreicht das Niveau von AMD und Intel

    In Geekbench wurde der Qualcomm Snapdragon 8cx Gen 3 gesichtet. Er kann sich mit Intel- und AMD-CPUs messen, mit Apples M1 aber wohl nicht.

  2. Air4: Renault 4 als Flugauto neu interpretiert
    Air4
    Renault 4 als Flugauto neu interpretiert

    Der Air4 ist Renaults Idee, wie ein fliegender Renault 4 aussehen könnte. Mit der Drohne wird das 60jährige Jubiläum des Kultautos gefeiert.

  3. MS Satoshi: Die abstruse Geschichte des Bitcoin-Kreuzfahrtschiffs
    MS Satoshi
    Die abstruse Geschichte des Bitcoin-Kreuzfahrtschiffs

    Kryptogeld-Enthusiasten kauften ein Kreuzfahrtschiff und wollten es zum schwimmenden Freiheitsparadies machen. Allerdings scheiterten sie an jeder einzelnen Stelle.
    Von Elke Wittich

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Friday Wochenende • LG UltraGear 34GP950G-B 999€ • SanDisk Ultra 3D 500 GB M.2 44€ • Boxsets (u. a. Game of Thrones Blu-ray 79,97€) • Samsung Galaxy S21 128GB 777€ • Premium-Laptops (u. a. Lenovo Ideapad 5 Pro 16" 829€) • MS Surface Pro7+ 888€ • Astro Gaming Headsets [Werbung]
    •  /