Age of Empires 4: Verfügbarkeit und Fazit

An engen Stellen - Brücken oder Stadttoren - knäulen sich die Einheiten manchmal so zusammen, dass es aussieht, als ob nur noch wenige Einheiten herumwirbelten, aber ein paar Meter und Augenblicke weiter sind doch wieder alle da - merkwürdig. Hier hätten wir mehr erhofft, aber beim Spielen störte uns das nur selten. Die Systemanforderungen sind nicht allzu hoch.

Stellenmarkt
  1. IT-Leiter (m/w/d)
    Hays AG, Nürnberg
  2. IT-Spezialist als Software-Entwickler / Tester (Informatiker, Fachinformatiker, Wirtschaftsinformatiker ... (m/w/d)
    tailor-made software GmbH, deutschlandweit (Home-Office möglich)
Detailsuche

Neben der Kampagne gibt es Gefechte (Scharmützel), in denen wir unter anderem gegen die KI antreten können. Außerdem können wir ein paar Tutorials anspielen, die uns allerdings zu wenig interaktiv sind, und die sich nach unserem Eindruck zu sehr auf einige Spezialbereiche fokussieren.

Es gibt Multiplayer für bis zu acht Teilnehmer. Diese kämpfen wahlweise darum, die Wahrzeichen auf der Karte zu zerstören, alle heiligen Stätten zu erobern oder zuerst ein Wunder zu errichten. Das Ganze wirkt momentan noch etwas rudimentär, Mods und Ranglisten kommen erst später.

Age of Empires 4 erscheint am 28. Oktober 2021 für Windows-PC (Steam, Microsoft Store). Die Standardversion kostet rund 60 Euro, sie ist außerdem im Spieleabo Xbox Game Pass für PC (10 Euro/Monat) enthalten.

Golem Akademie
  1. Terraform mit AWS: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    14.–15. Dezember 2021, Virtuell
  2. Cloud Computing mit Amazon Web Services (AWS): virtueller Drei-Tage-Workshop
    14.–16. Februar 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Bildschirmtexte und Sprachausgabe sind aufwendig lokalisiert. Die Schlachtrufe im Spiel wurden nicht übersetzt - das finden wir aber passend, auch sonst wirkt Audio sehr gelungen. Es gibt keine Mikrotransaktionen, Mods werden später unterstützt. Die USK hat eine Freigabe ab 12 Jahre verliehen.

Fazit

So muss Geschichte sein! Die Kampagne von Age of Empires 4 vollbringt das Kunststück, uns in abwechslungsreichen Einsätzen historisches Wissen zu vermitteln - und zwar auf eine Art, die richtig Spaß macht. Auch das Gameplay überzeugt uns.

Missionen, Steuerung, Basisbau: Es gibt viel zu loben! Auf Dauer beeindruckte uns fast am meisten, wie geschickt das eigentlich simple Kräfteverhältnis der Einheiten variiert wird, und wieviel Spielraum zum Ausprobieren und Taktieren das eröffnet.

Microsoft Age of Empires IV

Klar, Kavallerie funktioniert immer ähnlich - aber hier macht es doch einen Unterschied, ob wir mit englischen Rittern zu Pferde unterwegs sind oder mit mongolischen Steppenreitern. Überhaupt sind die Armeen der acht Völker prima aufeinander abgestimmt, ohne dass es sich künstlich anfühlt.

Auch die Missionen gefallen uns. Die Mischung aus Burgbelagerungen und Felderoberung sowie ab und zu einer Überraschung bleibt fesselnd bis zum Finale. Wir finden das etwas erhöhte Tempo gut, weil es an den richtigen Stellen schneller vorangeht - etwa bei den Epochenaufstiegen.

  • Mit unseren Mongolen stürmen wir ein Tor der Chinesischen Mauer. (Bild: Microsoft / Screenshot: Golem.de)
  • Ein mehr oder weniger idyllisches Dörfchen in England. (Bild: Microsoft / Screenshot: Golem.de)
  • Mit den Rus sind wir unter anderem in Moskau unterwegs. (Bild: Microsoft / Screenshot: Golem.de)
  • Viele Videosequenzen vereinen Animationen mit echten Bildern. (Bild: Microsoft / Screenshot: Golem.de)
  • Auch Basisbau gehört zu Age of Empires 4. (Bild: Microsoft / Screenshot: Golem.de)
  • In einer Mission sind wir bei Nacht in Paris unterwegs. (Bild: Microsoft / Screenshot: Golem.de)
  • Die Übersicht mit den verfügbaren Gefechten. (Bild: Microsoft / Screenshot: Golem.de)
  • Im Multiplayer treten bis zu acht Teilnehmer an. (Bild: Microsoft / Screenshot: Golem.de)
Auch Basisbau gehört zu Age of Empires 4. (Bild: Microsoft / Screenshot: Golem.de)

Es dürfte allerdings auch Spieler geben, die den gemächlicheren Vorgängern nachtrauern, was nachvollziehbar ist. Auch einige andere Designentscheidungen der Entwickler dürften nicht überall gut ankommen.

Die Erzählerin kann man etwas zu märchenhaft finden, und Autos und Hochhäuser in den Filmszenen sind erstmal ein Schlag gegen die Immersion. Geschmackssache - uns haben die Zwischensequenzen sehr gefallen, weil sie toll das Früher mit dem Heute verbinden.

Auch wenn manche Serienveteranen angesichts einiger Neuerungen mit den Augen rollen: Wir finden, dass Age of Empires 4 mehr als einen Blick wert ist, wenn man sich einfach für gute Spiele und für Geschichte interessiert - selbst dann, wenn man um Strategie sonst einen kleinen Bogen reitet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Age of Empires 4 im Test: Im Galopp durch die Geschichte
  1.  
  2. 1
  3. 2


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Blender Foundation
Blender 3.0 ist da

Die freie 3D-Software Blender bekommt ein Update - wir haben es uns angesehen.

Blender Foundation: Blender 3.0 ist da
Artikel
  1. Bald exklusiv bei Disney+: Serien verschwinden aus Abos von Netflix und Prime Video
    Bald exklusiv bei Disney+
    Serien verschwinden aus Abos von Netflix und Prime Video

    Acht Serienklassiker gibt es bald nur noch exklusiv bei Disney+ im Abo. Dazu gehören Futurama, Family Guy und 24.
    Von Ingo Pakalski

  2. Chorus im Test: Action im All plus galaktische Grafik
    Chorus im Test
    Action im All plus galaktische Grafik

    Schicke Grafik und ein sprechendes Raumschiff: Chorus von Deep Silver entpuppt sich beim Test als düsteres und spannendes Weltraumspiel.
    Von Peter Steinlechner

  3. Edge-Browser: Microsoft will Installation von Chrome verhindern
    Edge-Browser
    Microsoft will Installation von Chrome verhindern

    Microsoft intensiviert sein Vorgehen gegen andere Browser: Vor der Installation von Chrome wird Edge übertrieben gelobt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: Toshiba Canvio 6TB 88€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8GB 1.019€ • Netgear günstiger (u. a. 5-Port-Switch 16,89€) • Norton 360 Deluxe 2022 18,99€ • Gaming-Monitore zu Bestpreisen (u. a. Samsung G3 27" FHD 144Hz 219€) • Spiele günstiger (u. a. Hades PS5 15,99€) [Werbung]
    •  /