• IT-Karriere:
  • Services:

Age of Empires 4, Activision, Citrix: Sonst noch was?

Was am 17. März 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

Artikel veröffentlicht am , Golem.de
Age of Empires 4, Activision, Citrix: Sonst noch was?
(Bild: Pixy.org/CC0 1.0)

Neues zu Age of Empires 4: Am 10. April 2021 um 18 Uhr will Microsoft in einer Onlinepräsentation Neuigkeiten zu Age of Empires 4 sowie zu den Definitive Editions der bisherigen Age-of-Empires-Spiele ankündigen. Zugang gibt es unter anderem über die offizielle Webseite der Serie. (ps)

Stellenmarkt
  1. A. Menarini Research & Business Service GmbH, Berlin
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Berlin, Hannover, Münster, Schweinfurt, bundesweit

Entlassungen bei Activision Blizzard: Mindestens 50 Mitarbeiter von Activision Blizzard haben nach Angaben von US-Medien ihren Job verloren. Es gibt laut Kotaku auch Berichte, wonach rund 190 Personen betroffen sind. Betroffen sind Angestellte aus dem Bereich E-Sport und Veranstaltungen. Wegen der Coronapandemie hat der Konzern die entsprechenden, früher zeitweise sehr umfangreichen Aktivitäten (Overwatch League) praktisch eingestellt. (ps)

Untersuchungen gegen Firmenchef bei Riot Games abgeschlossen: Nicolo Laurent, der Chef des kalifornischen Entwicklungsstudios Riot Games (League of Legends), soll eine Mitarbeiterin weder sexuell diskriminiert noch sie unter Druck gesetzt haben, mit ihm eine Affäre anzufangen. Zu diesem Ergebnis kommen interne Untersuchungen von Riot, die sehr ausführlich auf einer öffentlich zugänglichen Webseite präsentiert werden. (ps)

Citrix hilft beim Cloud-Umzug: Das Software-Unternehmen Citrix arbeitet offenbar an einem Werkzeug, das bei der Cloud-Migration helfen soll, wie das Magazin The Register berichtet. Dazu soll wohl der Virtual Apps and Desktop Service (CVADS) ausgebaut werden. (sg)

Docker bekommt erfolgreiche Finanzierung: Nach der Aufspaltung des alten Docker-Unternehmens hat das Nachfolgeunternehmen eine zweite Finanzierungsrunde über 23 Millionen US-Dollar erfolgreich abgeschlossen. Zur Neugründung im November 2019 gab es bereits 35 Millionen US-Dollar. Das neue Docker soll sich vor allem um Werkzeuge für die Entwicklung kümmern. (sg)

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,19€
  2. 23,99€
  3. 9,99€

Folgen Sie uns
       


Zoom Escaper ausprobiert

Der Zoom Escaper ist eine Möglichkeit, sich aus Videokonferenzen zu schummeln. Wir haben ihn ausprobiert.

Zoom Escaper ausprobiert Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /