• IT-Karriere:
  • Services:

Agawi: Cloud-Gaming für Windows 8 - und die nächste Xbox?

Offizieller Microsoft-Partner für das Streaming von Spielen ist Agawi. Das Unternehmen will in den kommenden Monaten sowohl Casual als auch Hardcore Games auf PCs und Tablets mit Windows 8 anbieten - und möglicherweise auch auf der nächsten Xbox.

Artikel veröffentlicht am ,
Grafik Agawi
Grafik Agawi (Bild: Agawi)

Das US-Unternehmen Agawi hat angekündigt, als Partner von Microsoft alle Arten von Spielen auf Rechner, Tablets und wohl auch weitere Plattformen mit Windows 8 zu streamen. Das Angebot nutzt Microsofts Cloud-Infrastruktur Azure als Basis. Weitere Details will Agawi - das bis vor kurzem den Namen iSwifter verwendet hat - in den kommenden Monaten bekanntgeben. Dazu gehören auch die Namen von Spielen sowie von Entwicklern und Publishern, die ihre Games über den Service vermarkten wollen. Bislang heißt es nur, dass "Social und Midcore Games, webbasierte MMOs und PC-Hardcorespiele" angeboten werden sollen. Außerdem nennt die Firma in einem Trailer unter anderem Assassin's Creed 3 als ein Beispiel.

Stellenmarkt
  1. Haufe Group, Bielefeld
  2. Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin

Auch wenn sich das Unternehmen mit weitergehenden Informationen noch zurückhält: Die Ankündigung könnte für die Spielebranche mittelfristig weitreichende Konsequenzen haben. Denn dank der Zusammenarbeit mit Microsoft dürfte es Agawi vergleichsweise leichter als etwa das angeschlagene Onlive haben, auf die PCs, Tablets und auch Smartphones der Windows-8-Nutzer zu gelangen.

Das amerikanische Magazin Forbes hat mit Agawi-Chef Peter Relan auch schon darüber gesprochen, den Dienst auf der nächsten Xbox als Konkurrent für das kürzlich von Sony gekaufte Gaikai zu verwenden. Relan kann dahingehend zwar keine Ankündigungen machen oder auch nur spekulieren, er räumt die Möglichkeit aber zumindest ein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • ohne Tracking
  • mit ausgeschaltetem Javascript


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1.199,00€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)

Anonymer Nutzer 11. Sep 2012

yeah ca. 4*10^-6 fps. Wenn ich mich nicht verrechnet hab :D

Anonymer Nutzer 11. Sep 2012

...

7hyrael 11. Sep 2012

Ich kann nicht umher entweder mich selbst wohl als menschen mit ziemlich verdorbenen...

PhilSt 11. Sep 2012

Habe damals nur die Darkness II-Demo von meinem nicht so spannenden 3000er DSL-Anschlu...


Folgen Sie uns
       


E-Trofit elektrifiziert Dieselbusse - Bericht

Die Ingolstädter Firma E-Trofit elektrifiziert Dieselbusse. Golem.de hat sich die Umrüstung vorführen lassen.

E-Trofit elektrifiziert Dieselbusse - Bericht Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs

Wunderschöne Abenteuer in einer Fantasywelt bietet das Mobile Game Inmost, Verkehrsplanung auf mobilen Endgeräten gibt's in Mini Motorways - und mit The Swords of Ditto mehr als eine Hommage an The Legend of Zelda für unterwegs.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  2. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
  3. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten

Gardena: Open Source, wie es sein soll
Gardena
Open Source, wie es sein soll

Wenn Entwickler mit Zeitdruck nach Lösungen suchen und sich dann für Open Source entscheiden, sollte das anderen als Vorbild dienen, sagen zwei Gardena-Entwickler in einem Vortrag. Der sei auch eine Anleitung dafür, das Management von der Open-Source-Idee zu überzeugen - was auch den Nutzern hilft.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

  1. Linux-Kernel Machine-Learning allein findet keine Bugs
  2. KernelCI Der Linux-Kernel bekommt einheitliche Test-Umgebung
  3. Linux-Kernel Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

ZFS erklärt: Ein Dateisystem, alle Funktionen
ZFS erklärt
Ein Dateisystem, alle Funktionen

Um für möglichst redundante und sichere Daten zu sorgen, ist längst keine teure Hardware mehr nötig. Ein Grund dafür ist das Dateisystem ZFS. Es bietet Snapshots, sichere Checksummen, eigene Raid-Level und andere sinnvolle Funktionen - kann aber zu Anfang überfordern.
Von Oliver Nickel

  1. Dateisystem OpenZFS soll einheitliches Repository bekommen
  2. Dateisystem ZFS on Linux unterstützt native Verschlüsselung

    •  /