Agawi: Cloud-Gaming für Windows 8 - und die nächste Xbox?

Offizieller Microsoft-Partner für das Streaming von Spielen ist Agawi. Das Unternehmen will in den kommenden Monaten sowohl Casual als auch Hardcore Games auf PCs und Tablets mit Windows 8 anbieten - und möglicherweise auch auf der nächsten Xbox.

Artikel veröffentlicht am ,
Grafik Agawi
Grafik Agawi (Bild: Agawi)

Das US-Unternehmen Agawi hat angekündigt, als Partner von Microsoft alle Arten von Spielen auf Rechner, Tablets und wohl auch weitere Plattformen mit Windows 8 zu streamen. Das Angebot nutzt Microsofts Cloud-Infrastruktur Azure als Basis. Weitere Details will Agawi - das bis vor kurzem den Namen iSwifter verwendet hat - in den kommenden Monaten bekanntgeben. Dazu gehören auch die Namen von Spielen sowie von Entwicklern und Publishern, die ihre Games über den Service vermarkten wollen. Bislang heißt es nur, dass "Social und Midcore Games, webbasierte MMOs und PC-Hardcorespiele" angeboten werden sollen. Außerdem nennt die Firma in einem Trailer unter anderem Assassin's Creed 3 als ein Beispiel.

Stellenmarkt
  1. Senior Projektmanager (w/m/d) IT Networking
    Computacenter AG & Co. oHG, Stuttgart, Leipzig
  2. Projektmanager ERP-Software (m/w/d) TimeLine
    TimeLine Consulting Wuppertal GmbH, Wuppertal
Detailsuche

Auch wenn sich das Unternehmen mit weitergehenden Informationen noch zurückhält: Die Ankündigung könnte für die Spielebranche mittelfristig weitreichende Konsequenzen haben. Denn dank der Zusammenarbeit mit Microsoft dürfte es Agawi vergleichsweise leichter als etwa das angeschlagene Onlive haben, auf die PCs, Tablets und auch Smartphones der Windows-8-Nutzer zu gelangen.

Das amerikanische Magazin Forbes hat mit Agawi-Chef Peter Relan auch schon darüber gesprochen, den Dienst auf der nächsten Xbox als Konkurrent für das kürzlich von Sony gekaufte Gaikai zu verwenden. Relan kann dahingehend zwar keine Ankündigungen machen oder auch nur spekulieren, er räumt die Möglichkeit aber zumindest ein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anonymer Nutzer 11. Sep 2012

yeah ca. 4*10^-6 fps. Wenn ich mich nicht verrechnet hab :D

Anonymer Nutzer 11. Sep 2012

...

7hyrael 11. Sep 2012

Ich kann nicht umher entweder mich selbst wohl als menschen mit ziemlich verdorbenen...

PhilSt 11. Sep 2012

Habe damals nur die Darkness II-Demo von meinem nicht so spannenden 3000er DSL-Anschlu...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Nuklearer Anschlag
Russland soll Sprengung von AKW Saporischschja vorbereiten

Die Ukraine meldet, Russland habe das Kernkraftwerk Saporischschja mit Sprengstoff bestückt. Eine Sprengung könnte eine Katastrophe auslösen.

Nuklearer Anschlag: Russland soll Sprengung von AKW Saporischschja vorbereiten
Artikel
  1. Browser: Microsoft Edge kann ohne Chrome Google-Daten synchronisieren
    Browser
    Microsoft Edge kann ohne Chrome Google-Daten synchronisieren

    Direkt bei der Ersteinrichtung kann Edge Google-Kontodaten synchronisieren. Außerdem führt Microsoft weitere Sicherheitsfeatures ein.

  2. Sparmaßnahmen: Komplettes Chaos nach Entlassungen bei Oracle
    Sparmaßnahmen
    "Komplettes Chaos" nach Entlassungen bei Oracle

    Auch Oracle hat einen massiven Stellenabbau begonnen. Das Unternehmen will eine Milliarde US-Dollar an Kosten einsparen.

  3. Urteil: Kennzeichen-Scanning in Brandenburg war verboten
    Urteil
    Kennzeichen-Scanning in Brandenburg war verboten

    Das Urteil des Landgerichts Frankfurt (Oder) lässt keinen Zweifel offen: Das Scannen von Autokennzeichen auf Vorrat war verfassungswidrig.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: MSI 29,5" 200 Hz 259€, LG QNED 75" 120 Hz 1.455,89€ • MindStar (XFX RX 6950 XT 999€, Gainward RTX 3070 559€) • WD Black 2TB m. Kühlkörper (PS5) 219,90€ • Gigabyte Deals • Der beste Gaming-PC für 2.000€ • Apple Week bei Media Markt • be quiet! Deals [Werbung]
    •  /