Abo
  • IT-Karriere:

Against Violent Extremism: Google gründet soziales Netz gegen Gewalt

Against Violent Extremism ist ein von Google gegründetes soziales Netz gegen Gewalt. Ziel es ist, gewaltbereite Menschen zu Gewaltlosigkeit zu bewegen. Zu den Mitgliedern zählen auch ehemalige Täter und Opfer.

Artikel veröffentlicht am ,
Against Violent Extremism: junge Menschen in aller Welt in Kontakt bringen
Against Violent Extremism: junge Menschen in aller Welt in Kontakt bringen (Bild: Against Violent Extremism/Screenshot: Golem.de)

Against Violent Extremism (AVE) ist ein neues soziales Netz, das sich gegen Extremismus und Gewalt wendet. Ziel des von Google mitgegründeten Angebotes ist, junge Menschen in aller Welt in Kontakt zu bringen, um zu verhindern, dass sie Gewalt anwenden, oder um sie von der Gewalttätigkeit abzubringen.

Opfer und Täter

Stellenmarkt
  1. GHM Gesellschaft für Handwerksmessen mbH, München
  2. Universität Paderborn, Paderborn

Auf der Plattform sollen sich alle möglichen gesellschaftlichen Gruppen darüber austauschen, wie der Gewalt beizukommen ist. Dazu zählen beispielsweise Unternehmer, Wissenschaftler oder Politiker, vor allem aber Menschen, die Gewalt angewandt haben, und solche, die Opfer davon geworden sind. Zu den Mitgliedern gehören ein ehemaliger muslimischer "Jihadist" aus Indonesien und ein früherer Neonazi aus Schweden ebenso wie ein Kanadier, der 15 Monate als Geisel in Somalia gefangen gehalten wurde. AVE sei das erste Angebot dieser Art.

Die Idee, die Plattform ins Leben zu rufen, sei auf der Konferenz Summit Against Violent Extremism entstanden, die Google Ideas im Sommer 2011 veranstaltet hat, schreibt Jared Cohen, Chef von Google Ideas, im Google-Blog. AVE richtet sich gegen jede Form von Gewalt, gegen solche von rechts und links ebenso wie gegen religiös motivierten Extremismus à la El Kaida und gegen Banden.

Betroffene berichten

Im Forum des Angebotes können sich beispielsweise Opfer von Gewalt austauschen, oder sie können ihre Erfahrungsberichte im angeschlossenen Kanal beim Videoportal Youtube veröffentlichen. Außerdem will AVE Menschen, die in Not sind, mit Organisationen in Kontakt bringen, bei denen sie Hilfe in Form von Geld, Zeit oder Wissen finden. Auf einer Landkarte werden die Mitglieder und angeschlossenen Initiativen sowie die von diesen organisierten Veranstaltungen angezeigt. Schließlich bietet die Community Tipps zum Aufbau einer wohltätigen Organisation, zur Nutzung sozialer Netze oder zur Einrichtung einer Webseite.

Google Ideas ist der Thinktank von Google. Er wurde im Herbst 2010 von Cohen mit dem Ziel gegründet "herauszufinden, welche Rolle Technologie dabei spielen kann, einige der schwierigsten Probleme der Menschheit zu lösen".



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 4,32€
  3. 49,94€
  4. 33,95€

flaep 27. Apr 2012

Ich meinte damit eigentlich mehr das Google die Seite nich einfach nur als...


Folgen Sie uns
       


Cherry Stream 3.0 mit großem ß ausprobiert

Alle möglichen Umlaute auf einer Tastatur: Wir haben Cherrys Europa-Tastatur ausprobiert.

Cherry Stream 3.0 mit großem ß ausprobiert Video aufrufen
Ursula von der Leyen: Von Zensursula zur EU-Kommissionspräsidentin
Ursula von der Leyen
Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin

Nach der "Rede ihres Lebens" hat das Europäische Parlament am Dienstagabend Ursula von der Leyen an die Spitze der EU-Kommission gewählt. Die Christdemokratin will sich in ihrem neuen Amt binnen 100 Tagen für einen Ethik-Rahmen für KI und ambitioniertere Klimaziele stark machen. Den Planeten retten, lautet ihr ganz großer Vorsatz.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. Adsense for Search Neue Milliardenstrafe gegen Google in der EU

Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

In eigener Sache: Zeig's uns!
In eigener Sache
Zeig's uns!

Golem kommt zu dir: Golem.de möchte noch mehr darüber wissen, was IT-Profis in ihrem Berufsalltag umtreibt. Dafür begleitet jeder unserer Redakteure eine Woche lang ein IT-Team eines Unternehmens. Welches? Dafür bitten wir um Vorschläge.

  1. In eigener Sache Golem.de bietet Seminar zu TLS an
  2. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  3. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht

    •  /