• IT-Karriere:
  • Services:

Vernichtet Elektromobilität Arbeitsplätze?

Bernhard: "Außerdem vernichtet die E-Mobilität laut den Experten der Bundesregierung - nicht der AfD - jeden zweiten Arbeitsplatz in der Automobilindustrie. BMW und Daimler haben bereits angekündigt, ihre Motorenproduktion nach England und China zu verlagern."

Stellenmarkt
  1. MorphoSys AG, Planegg
  2. Fachhochschule Südwestfalen, Hagen, Soest

Da immer mehr Länder planen, den Verkauf von Verbrennerautos aus Klimaschutzgründen zu verbieten, wäre die Zukunft der deutschen Automobilindustrie akut bedroht, wenn sie nicht auf Elektromobilität umsteigen würde. Zuletzt hat der britische Luxusautohersteller Jaguar angekündigt, von 2025 an nur noch Elektroautos zu produzieren. Die Produktion von Verbrennungsmotoren verliert daher in der Tat künftig an Bedeutung.

Allerdings geht selbst der Verband der Automobilindustrie (VDA) nicht davon aus, dass tatsächlich jeder zweite Job bis 2030 wegfallen wird. Ohnehin hat der Arbeitsplatzabbau nicht nur etwas mit der Elektromobilität zu tun, sondern vor allem mit der zunehmenden Automatisierung der Produktion.

Sind E-Fuels eine Alternative?

Bernhard: "Dabei geht es ja auch anders; Schweden, Holland und Österreich machen es doch vor. Sie reduzieren den CO2-Ausstoß mithilfe von synthetischen Kraftstoffen sofort um bis zu 65 Prozent, und zwar ohne irgendeinen technischen Umbau am Auto und vor allem ohne ein Gebäude-Elektromobilitätsinfrastruktur-Gesetz, sondern ganz einfach mit dem bestehenden Tankstellennetz."

Wie die genannten Länder den CO2-Ausstoß "sofort um bis zu 65 Prozent" mit sogenannten E-Fuels senken wollen, ist völlig schleierhaft. Entsprechende Anlagen sind bislang nicht über den Demonstrationsstatus hinausgekommen. Die Produktion von synthetischem Treibstoff ist zudem ineffizient und teuer. Experten halten sie nur für sinnvoll für klimaneutralen Flugverkehr. Doch selbst dann wären die Kosten für die Treibstoffherstellung sehr hoch.

Elektromobilität: Theorie und Praxis zur Ladeinfrastruktur (de-Fachwissen)

Bernhard: "So ein Gesetz in einer Zeit zu erlassen, in der bereits eine halbe Million Menschen ihre Arbeit verloren haben, viele Millionen Menschen in Kurzarbeit sind und um ihre Arbeitsplätze bangen und eine riesige Insolvenzwelle auf uns zurollt, zeigt Ihre völlige Verantwortungslosigkeit gegenüber den Menschen in unserem Land."

Der Zusammenhang erschließt sich nicht ganz. Ohne Verabschiedung des Gesetzes droht Deutschland ein Vertragsverletzungsverfahren der EU. Das würde ebenfalls Geld kosten, das die Regierung sicherlich gerade jetzt besser verwenden kann.

Scharfe Kritik an Aussagen

Abgeordnete der übrigen Fraktionen haben der Rede in Zwischenrufen widersprochen. Hier einige Auszüge aus dem Protokoll:

Zuruf von der LINKEN: "Stimmt doch nicht!"

Timon Gremmels [SPD]: "Genauso wie ein brennendes Atomkraftwerk!"

Klaus Mindrup [SPD]: "Quatsch!"

Klaus Mindrup [SPD]: "Quatsch!"

Klaus Mindrup [SPD]: "Auch Quatsch!"

Marianne Schieder [SPD]: "Herr, lass Hirn vom Himmel regnen!"

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Wo soll der benötigte Strom herkommen?
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 16,49€
  2. 9,49€

Cerdo 25. Feb 2021 / Themenstart

Du hast zwar recht, aber ich glaube die Wähler bestimmter Parteien bräuchten den Text...

Lukuko 24. Feb 2021 / Themenstart

Wie wärs mal Beispielen für deine Aussagen. Nach meinen Wissen wollte MLK nur die...

smonkey 23. Feb 2021 / Themenstart

Mit den 4,4 Mio. bezog ich mich auf die obige Rechnung: Die Fahrgemeinschaft swaren da...

PanicMan 23. Feb 2021 / Themenstart

Unterschreibe ich hiermit!

PanicMan 23. Feb 2021 / Themenstart

Wobei dabei noch gar nicht berücksichtigt ist, dass die Solar-Einspeisung nach EEG bei...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Sega Mega Drive (1990) - Golem retro_

Mit Mega-Power sagte Sega 1990 der Konkurrenz den Kampf an. Im Golem retro_ holen wir uns die Spielhalle nach Hause.

Sega Mega Drive (1990) - Golem retro_ Video aufrufen
IT-Unternehmen: Die richtige Software für ein Projekt finden
IT-Unternehmen
Die richtige Software für ein Projekt finden

Am Beginn vieler Projekte steht die Auswahl der passenden Softwarelösung. Das kann man intuitiv machen oder mit endlosen Pro-und-Contra-Listen, optimal ist beides nicht. Ein Praxisbeispiel mit einem Ticketsystem.
Von Markus Kammermeier

  1. Anzeige Was ITler tun können, wenn sich jobmäßig nichts (mehr) tut
  2. IT-Jobs Lohnt sich ein Master in Informatik überhaupt?
  3. Quereinsteiger Mit dem Master in die IT

XPS 13 (9310) im Test: Dells Ultrabook ist besser denn je
XPS 13 (9310) im Test
Dells Ultrabook ist besser denn je

Wir dachten ja, bis auf den Tiger-Lake-Chip habe Dell am XPS 13 nichts geändert. Doch es gibt einige willkommene Änderungen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Dell-Ultrabook XPS 13 mit weniger vertikalen Pixeln
  2. Notebooks Dells XPS 13 mit Intels Tiger Lake kommt
  3. XPS 13 (9300) im Test Dells i-Tüpfelchen

Wissen für ITler: 11 tolle Tech-Podcasts
Wissen für ITler
11 tolle Tech-Podcasts

Die Menge an Tech-Podcasts ist schier unüberschaubar. Wir haben ein paar Empfehlungen, die die Zeit wert sind.
Von Dennis Kogel


      •  /