Abo
  • Services:

AES-GCM: Sicherheitslücke in OpenSSH

Das OpenSSH-Team warnt vor einer Sicherheitslücke in OpenSSH 6.2 und 6.3, durch die Angreifer Code ohne entsprechende Berechtigung ausführen können.

Artikel veröffentlicht am ,
OpenSSH hat in den Versionen 6.2 und 6.3 eine Sicherheitslücke.
OpenSSH hat in den Versionen 6.2 und 6.3 eine Sicherheitslücke. (Bild: OpenSSH)

OpenSSH hat in den Versionen 6.2 und 6.3 eine Sicherheitslücke, die auftritt, wenn bei der Anmeldung eines Nutzers eine AES-GCM-Cipher ausgewählt wird. Das gilt aber nur, wenn sich der Angreifer zunächst auf dem System korrekt anmelden kann.

Es ist ihm dann möglich, Shell-Kommandos auszuführen, die laut Konfiguration für diesen Nutzer gesperrt sind. Betroffen von dieser Sicherheitslücke ist OpenSSH in den Versionen 6.2 und 6.3, sofern sie gegen OpenSSL mit Unterstützung für AES-GCM kompiliert wurden. Abhilfe schafft daher das Deaktivieren von AES-GCM in der Serverkonfiguration. Zudem hat das OpenSSH-Team eine korrigierte Version von OpenSSH 6.4 veröffentlicht.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 116,75€ + Versand
  2. und 50€-Steam-Guthaben erhalten
  3. 39,99€ statt 59,99€
  4. bei Caseking kaufen

pholem 21. Nov 2013

Danke für eure Antworten, aber ich hab's noch nicht so ganz. Wenn ich folgendes mache...

bstea 10. Nov 2013

Ist aber, glaube ich, auch überarbeitet wurden.


Folgen Sie uns
       


Transparentes, flexibles OLED von LG - Demo (Display Week)

Auf der Display Week 2018 in Los Angeles zeigt LG nach langer Verzögerung erstmals das transparente und flexible OLED. Auf der Veranstaltung hat LG nur eine Ecke mit einer Maschine dauerhaft gebogen. Gut zu sehen ist, dass die Gegenstände hinter dem Panel gut erkennbar, bei aktivem Display aber kaum sichtbar sind.

Transparentes, flexibles OLED von LG - Demo (Display Week) Video aufrufen
EU-Urheberrechtsreform: Wie die Affen auf der Schreibmaschine
EU-Urheberrechtsreform
Wie die Affen auf der Schreibmaschine

Nahezu wöchentlich liegen inzwischen neue Vorschläge zum europäischen Leistungsschutzrecht und zu Uploadfiltern auf dem Tisch. Sie sind dilettantische Versuche, schlechte Konzepte irgendwie in Gesetzesform zu gießen.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht VG Media darf Google weiterhin bevorzugen
  2. EU-Verhandlungen Regierung fordert deutsche Version des Leistungsschutzrechts
  3. Fake News EU-Kommission fordert Verhaltenskodex für Online-Plattformen

Xbox Adaptive Controller ausprobiert: 19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme
Xbox Adaptive Controller ausprobiert
19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme

Microsoft steigt in den Markt der zugänglichen Geräte ein. Der Xbox Adaptive Controller ermöglicht es Menschen mit temporärer oder dauerhafter Bewegungseinschränkung zu spielen, ohne enorm viel Geld auszugeben. Wir haben es auf dem Microsoft Campus in Redmond ausprobiert.
Von Andreas Sebayang

  1. Firmware Xbox One erhält Option für 120-Hz-Bildfrequenz
  2. AMD Freesync Xbox One erhält variable Bildraten
  3. Xbox One Streamer können Gamepad mit Spieler teilen

Indiegames-Rundschau: Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
Indiegames-Rundschau
Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

Battletech schickt Spieler in toll inszenierte Strategieschlachten, eine königliche Fantasywelt und Abenteuer im Orient: Unsere Rundschau stellt diesmal besonders spannende Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
  2. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
  3. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte

    •  /