Abo
  • Services:
Anzeige
Rekordfahrrad Eta: Kamera statt Sichtfenster
Rekordfahrrad Eta: Kamera statt Sichtfenster (Bild: Aerovelo)

Aerovelo Eta: Kanadier wollen mit 134-km/h-Fahrrad Weltrekord aufstellen

Zwei Kanadier sammeln über Crowdfunding Geld für einen Weltrekord: Mit einem Fahrrad wollen sie einen neuen Geschwindigkeitsrekord für ein Fahrzeug, das mit Muskelkraft betrieben wird, aufstellen.

Anzeige

134 km/h auf zwei Rädern, angetrieben aber nicht von einem Motor, sondern allein mit Muskelkraft: Das ist das Ziel von Todd Reichert und Cameron Robertson. Die beiden wollen ein Fahrrad bauen, mit dem sie den Geschwindigkeitsrekord für ein Fahrzeug, das mit Muskelkraft angetrieben wird, brechen wollen.

Aerovelo Eta heißt das Fahrrad, mit dem die Kanadier die Rekordfahrt wagen wollen. Es ist ein Liegerad mit einer Verkleidung, die aufwendig am Computer entworfen wurde, um den Luftwiderstand möglichst gering zu halten. Die Verkleidung hat nicht einmal ein Sichtfenster - eine Minikamera zeigt dem Fahrer die Straße. Die Räder sind so groß wie möglich und sollen einen extrem kleinen Rollwiderstand haben. Der Antrieb soll die Kraft möglichst effizient übertragen.

Rekordversuch im September

Seit gut sechs Jahren arbeitet Aerovelo zusammen mit der Universität von Toronto in der kanadischen Provinz Ontario an Rekordfahrrädern. Mit dem Eta-Vorgänger Blue Nose haben sie immerhin schon 125 km/h erreicht. Der aktuelle Geschwindigkeitsrekord steht für ein mit Muskelkraft angetriebenes Fahrzeug bei 133,8 km/h. Im September wollen Reichert und Robertson ihn in Battle Mountain im US-Bundesstaat Nevada brechen.

Dafür haben die beiden eine Crowdfunding-Kampagne auf der Plattform Kickstarter initiiert. Bis zum 9. Juli wollen sie 30.000 kanadische Dollar sammeln, umgerechnet knapp 21.000 Euro. Zwei Tage vor Ende der Kampagne sind jedoch erst knapp zwei Drittel der Summe zusammengekommen.

Fahrradhubschrauber

Es wäre nicht der erste Rekord für eine von Menschen angetriebene Maschine, den Reichert und Robertson aufstellen: 2013 bauten sie mit dem Aerovelo Atlas einen mit Muskelkraft betriebenen Hubschrauber, und gewannen damit den AHS-Sikorsky-Preis.

Den Preis hatte die American Helicopter Society (AHS) 1980 ausgelobt: Ihn sollte gewinnen, wer mit einem Muskelkraft-betriebenen Hubschrauber eine Minute lang in drei Metern Höhe schwebt und dabei ein Areal von 10 x 10 Metern nicht verlässt. Der Aerovelo Atlas stieg 3,3 Meter hoch auf und blieb 64,11 Sekunden lang in der Luft.


eye home zur Startseite
__destruct() 12. Jul 2014

Ich weiß nicht mehr genau, wie viel es gebracht hat, aber es gab einen deutlichen...

__destruct() 09. Jul 2014

Das wäre ein geiler Marketing-Gag. Ganz ehrlich: Wäre ich Marketing-Chef eines großen...

__destruct() 09. Jul 2014

Das Fußballspiel, das gerade läuft oder lief oder was auch immer (keine Ahnung) ist...

MrEfficiency 07. Jul 2014

Mich würde mal interessieren wer das Geld bekommt und wofür es ausgegeben werden darf...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte, deutschlandweit
  2. Landesbetrieb IT.Niedersachsen, Hannover
  3. Fraunhofer-Institut für Holzforschung WKI, Braunschweig
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Mad Max, Legend of Tarzan, Conjuring 2, San Andreas, Creed)
  2. 49,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Folgen Sie uns
       


  1. Firmware

    PS4 verbessert Verwaltung von Familien und Freunden

  2. Galaxy Note 4

    Samsung trägt keine Verantwortung für überhitzte Akkus

  3. Nach Anschlag in Charlottesville

    Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen

  4. Hilton Digital Key im Kurztest

    Wenn das iPhone die Hoteltür öffnet

  5. Smartphone

    Essential Phone kommt mit zwei Monaten Verspätung

  6. Touch-ID deaktivieren

    iOS 11 bekommt Polizei-Taste

  7. Alternative Antriebe

    Hyundai baut Brennstoffzellen-SUV mit 580 km Reichweite

  8. Search Light

    Google testet schlanke Such-App

  9. 3D-Drucker

    Neues Verfahren erkennt Manipulationen beim 3D-Druck

  10. AVS Device SDK

    Amazon bringt Alexa auf Raspberry Pi und andere Boards



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Threadripper 1950X und 1920X im Test: AMD hat die schnellste Desktop-CPU
Threadripper 1950X und 1920X im Test
AMD hat die schnellste Desktop-CPU
  1. Ryzen AMD bestätigt Compiler-Fehler unter Linux
  2. CPU Achtkerniger Threadripper erscheint Ende August
  3. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test Harte Gegner für Intels Core i3

Sysadmin Day 2017: Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte
Sysadmin Day 2017
Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte

Orange Pi 2G IoT ausprobiert: Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
Orange Pi 2G IoT ausprobiert
Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
  1. Odroid HC-1 Bastelrechner besser stapeln im NAS
  2. Bastelrechner Nano Pi im Test Klein, aber nicht unbedingt oho

  1. Re: Terroranschlag gegen linke Demonstranten

    der_wahre_hannes | 10:52

  2. Re: Linksradikales Portal "linksunten" schließen

    Dino13 | 10:52

  3. Re: Liebe Werbetreibende, liebe Richter vom OLG...

    tschick | 10:51

  4. Re: Alt-Right = Nazi

    Dino13 | 10:50

  5. Re: Intelligenter als 1/2 Tonne Akkus mit sich...

    Stefan99 | 10:46


  1. 10:44

  2. 10:00

  3. 09:57

  4. 09:01

  5. 08:36

  6. 07:30

  7. 07:16

  8. 17:02


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel