Abo
  • Services:
Anzeige
On-Board-Internet
On-Board-Internet (Bild: AeroMobile)

AeroMobile: Air Berlin führt 3G-Internet an Bord ein

On-Board-Internet
On-Board-Internet (Bild: AeroMobile)

Air Berlin rüstet sein On-Board-Internet auf. AeroMobile baut seinen Dienst 3G eXPhone in Langstreckenflüge ein. Die Preise sind von den Roamingvereinbarungen der jeweiligen Netzbetreiber abhängig.

Air Berlin lässt in seinen Langstreckenflügen von AeroMobile 3G-Technik für sein On-Board-Internet installieren. Das gab die Fluggesellschaft am 9. Dezember 2015 bekannt. Das erste Flugzeug, das mit dem neuen Service ausgestattet wird, ist ein Airbus A330-200 mit der Kennung D-ABXC. Bisher werde in Flugzeugen von Air Berlin 2,5G-Technik genutzt.

Anzeige

Fluggäste könnten mit dem 3G-Dienst ihre eigenen mobilen Geräte verwenden, um Kurznachrichten zu versenden und das Internet zu nutzen. Telefonie werde auch weiterhin an Bord von Air Berlin nicht gestattet sein.

Der Preis ist unbekannt

"Die Gebühren werden von dem jeweiligen Telefonanbieter des Gastes festgelegt und über die Monatsrechnung abgerechnet", erklärte das Unternehmen. "Die Preise sind von den Roamingvereinbarungen der jeweiligen Netzbetreiber abhängig", sagte Unternehmenssprecherin Melanie Schyja Golem.de.

AeroMobile Communications ist ein britisches Unternehmen und eine Tochter der japanischen Panasonic Avionics.

Im November 2014 kündigte Air Berlin an, die ersten beiden Flugzeuge seiner Flotte mit dem neuen WiFi-Service Air Berlin Connect ausgestattet zu haben. Dabei kommt 2,5G zum Einsatz. Ab 4,90 Euro können Gäste 30 Minuten mit einem Datenvolumen von 20 MByte über den Wolken online sein. Eine Stunde Internetzugang mit einer Deckelung von 50 MByte kostet 8,90 Euro. Reisende können auch das Full-Flight-Paket auf der Mittelstrecke für 13,90 Euro inklusive 90 MByte Datenvolumen und auf der Langstrecke für 18,90 Euro mit 120 MByte Begrenzung erwerben. Die Bezahlung erfolgt per Kreditkarte.


eye home zur Startseite
GodsCode 09. Dez 2015

Die zwei auf dem beitragsavatar warten wohl auf den seitenaufbau von google.de

Oktavian 09. Dez 2015

Guck mal im Keller. Als Du zum letzten Mal zum Lachen da unten warst, hast Du wohl den...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Salzgitter Mannesmann Handel GmbH, Düsseldorf
  2. Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Oberursel
  3. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  4. Comline AG, Dortmund


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 629€ + 5,99€ Versand
  2. 24,04€

Folgen Sie uns
       


  1. Fahrdienst

    London stoppt Uber, Protest wächst

  2. Facebook

    Mark Zuckerberg lenkt im Streit mit Investoren ein

  3. Merged-Reality-Headset

    Intel stellt Project Alloy ein

  4. Teardown

    Glasrückseite des iPhone 8 kann zum Problem werden

  5. E-Mail

    Adobe veröffentlicht versehentlich privaten PGP-Key im Blog

  6. Die Woche im Video

    Schwachstellen, wohin man schaut

  7. UAV

    Matternet startet Drohnenlieferdienst in der Schweiz

  8. Joint Venture

    Microsoft und Facebook verlegen Seekabel mit 160 Terabit/s

  9. Remote Forensics

    BKA kann eigenen Staatstrojaner nicht einsetzen

  10. Datenbank

    Börsengang von MongoDB soll 100 Millionen US-Dollar bringen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Energieversorgung: Windparks sind schlechter gesichert als E-Mail-Konten
Energieversorgung
Windparks sind schlechter gesichert als E-Mail-Konten
  1. Optimierungsprogramm Ccleaner-Malware sollte wohl Techkonzerne ausspionieren
  2. Messenger Wire-Server steht komplett unter Open-Source-Lizenz
  3. Apache Struts Monate alte Sicherheitslücke führte zu Equifax-Hack

Anki Cozmo im Test: Katze gegen Roboter
Anki Cozmo im Test
Katze gegen Roboter
  1. Die Woche im Video Apple, Autos und ein grinsender Affe
  2. Anki Cozmo ausprobiert Niedlicher Programmieren lernen und spielen

Edge Computing: Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
Edge Computing
Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
  1. Software AG Cumulocity IoT bringt das Internet der Dinge für Einsteiger
  2. DDoS 30.000 Telnet-Zugänge für IoT-Geräte veröffentlicht
  3. Deutsche Telekom Narrowband-IoT-Servicepakete ab 200 Euro

  1. Re: Interessant [...] ist immer die Kapazität des...

    nightmar17 | 01:36

  2. Re: Das heißt H2/2018 gibt es Ryzen dann mit 4,4 Ghz

    ELKINATOR | 01:35

  3. Re: Kann von Tuxedo nur abraten

    BLi8819 | 01:32

  4. Re: Der starke Kleber

    ArcherV | 01:31

  5. Re: Wozu?

    plutoniumsulfat | 01:25


  1. 15:37

  2. 15:08

  3. 14:28

  4. 13:28

  5. 11:03

  6. 09:03

  7. 17:43

  8. 17:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel