Abo
  • Services:

Aero-Coupé: Mercedes-Maybach 6 mit 750 PS dank Elektroantrieb

Das Elektroauto Vision Mercedes Maybach 6 steht optisch zwischen einem Oldtimer der 30er Jahre und einem Fahrzeug wie aus einem Comic. Das fast sechs Meter lange Konzeptfahrzeug beinhaltet jedoch modernste Technik.

Artikel veröffentlicht am ,
Vision Mercedes-Maybach 6
Vision Mercedes-Maybach 6 (Bild: Daimler AG)

Auf der Monterey Car Week im kalifornischen Pebble Beach hat Mercedes mit dem Vision Mercedes-Maybach 6 gezeigt, dass aufregendes Autodesign und moderne Technik wie ein Elektroantrieb vereint werden können. Das Fahrzeug knüpft an die 80 Jahre alte Tradition der Stromlinien-Luxuscoupés an. Der Maybach 6 ist fast sechs Meter lang und ein klassischer 2+2-Sitzer. Bei Maybach gab es bereits vor wenigen Jahren mit der Studie Exelero ein Fahrzeug mit einer ähnlichen Formensprache.

Stellenmarkt
  1. MDK Baden-Württemberg, Lahr
  2. ETL Paul Schlegel Holding GmbH, Solingen

Beim Vision Mercedes-Maybach 6 geht es im Gegensatz zum Exelero nicht um eine hohe Endgeschwindigkeit, sondern um einen modernen Antrieb. Der Maybach 6 soll mit seinen Elektromotoren auf rund 750 PS kommen und durch die im Unterboden untergebrachten Lithium-Ionen-Akkus mit 80 kWh 500 km weit fahren. Die Räder sind 24 Zoll groß und teilweise transparent.

  • Vision Mercedes Maybach 6 (Bild: Daimler AG)
  • Vision Mercedes Maybach 6 (Bild: Daimler AG)
  • Vision Mercedes Maybach 6 (Bild: Daimler AG)
  • Vision Mercedes Maybach 6 (Bild: Daimler AG)
  • Vision Mercedes Maybach 6 (Bild: Daimler AG)
  • Vision Mercedes Maybach 6 (Bild: Daimler AG)
  • Vision Mercedes Maybach 6 (Bild: Daimler AG)
  • Vision Mercedes Maybach 6 (Bild: Daimler AG)
  • Vision Mercedes Maybach 6 (Bild: Daimler AG)
  • Vision Mercedes Maybach 6 (Bild: Daimler AG)
  • Vision Mercedes Maybach 6 (Bild: Daimler AG)
  • Vision Mercedes Maybach 6 (Bild: Daimler AG)
  • Vision Mercedes Maybach 6 (Bild: Daimler AG)
Vision Mercedes Maybach 6 (Bild: Daimler AG)

Die Flügeltüren passen zu der extravaganten Konstruktion der Motorhaube: Diese ist so lang, dass sie zweiflügelig konstruiert wurde und zur Mitte hin aufgeklappt wird. Darunter befinden sich Ablagefächer für das maßgeschneiderte Kofferset.

Im Inneren werden mit nach Art des Chesterfield-Stils gepolsterten Sitzflächen Erinnerungen an vergangene Zeiten geweckt. Dennoch gibt es auch hier Neues: Transparente Bildschirme ergänzen den Blick nach außen um zusätzliche Informationen.

Der 80-kWh-Akku des Maybach 6 soll in 5 Minuten dank 350 kW Ladeleistung für 100 zusätzliche Kilometer mit Strom versorgt werden können. Mercedes stellt den Maybach 6 allerdings als reines Konzeptfahrzeug vor - eine Serienfertigung ist so gut wie ausgeschlossen.

2015 präsentierte Mercedes mit dem Vision Tokyo ein autonom fahrendes Brennstoffzellenauto als Zukunftsvision.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 6,49€
  2. 219€ (Vergleichspreis 251€)
  3. 19,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis ca. 30€)

Crossfire579 23. Aug 2016

Das Teil sieht einfach nur geil aus, dass da könnte sich die designabteilung mal richtig...

WolfgangS 23. Aug 2016

Vorletzte Woche an die Nordsee. Ähnliche Fahrweise wie bei den Voralpen - 1 Liter...

ArcherV 22. Aug 2016

siehe Antwort an Wasabi

NixName 22. Aug 2016

Super, wenn es regnet, werden wenigsten alle vier Insassen nass :-D

wasabi 22. Aug 2016

Hehe, lustig wie die Meinungen auseinander gehen. In einem anderen Kommentar fragt jemand...


Folgen Sie uns
       


Xbox E3 2018 Pressekonferenz - Golem.de Live

Große Gefühle beim E3-2018-Livestream von Microsoft: Erlebt mit uns die Ankündigungen von Halo Infinite, Gears 5, Sekiro, Cyberpunk 2077 und vielem mehr.

Xbox E3 2018 Pressekonferenz - Golem.de Live Video aufrufen
Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

    •  /