Aero B: Fotos von VWs Elektro-Passat aufgetaucht

Die Limousine Aero B soll der elektrische Nachfolger vom VW Passat werden. Ein Exemplar mit wenig Tarnung ist nun einem Fotografen vor die Linse gekommen.

Artikel veröffentlicht am ,
ID. Space Vizzion (Symbolbild)
ID. Space Vizzion (Symbolbild) (Bild: Volkswagen)

Im November 2019 hatte Volkswagen mit dem ID. Space Vizzion die Studie eines Kombi mit Elektroantrieb vorgestellt und zuvor mit dem ID. Vizzion noch die passende Limousine.

Stellenmarkt
  1. IT Spezialist Identity Management (gn)
    HORNBACH Baumarkt AG, Bornheim bei Landau Pfalz
  2. Ingenieur FH / Bachelor (m/w/d) der Fachrichtung Elektrotechnik, Nachrichtentechnik, Hochfrequenztechnik ... (m/w/d)
    Bayerisches Landeskriminalamt, Königsbrunn
Detailsuche

Unter dem Projektnamen Aero B sollen einem Bericht von Autoblog zufolge die passenden Serienfahrzeuge entstehen. Auf der Webseite wurden nun Fotos eines Prototypen veröffentlicht, der kaum noch getarnt ist. Sie zeigen offenbar die Limousinen-Version des Fahrzeugs.

Wie üblich gibt es deutliche Unterschiede zwischen der damaligen Studie und dem nun fast fertigen Serienmodell. Das im Bogendesign entwickelte Fahrzeug scheint einen großen Innenraum zu bieten. Der Kombi soll 2023 erscheinen, ob davon schon Prototypen herumfahren, ist nicht bekannt.

Die Kombi-Studie war als allradgetriebenes Auto mit einer Systemleistung von bis zu 250 kW spezifiziert worden, das in 5,4 Sekunden auf 100 km/h kommen soll.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Schon 2020 teilte VW-Markenchef Ralf Brandstätter mit, dass der Aero B eine nachhaltige Premium-Limousine werden soll. Damals versprach Brandstätter eine maximale Reichweite von 700 Kilometern, was auch durch einen guten cw-Wert erreicht werden soll. 2019 hieß es noch, das Fahrzeug werde einen Akku mit 82 kWh erhalten und eine Reichweite von bis zu 590 km (WLTP) erzielen.

Das Fahrzeug basiert auf dem MEB-Baukasten, wird also auch als Allrad möglich sein. Preise und ein Erscheinungsdatum sind noch nicht bekannt. Brandstätter sagte schon im letzten Jahr, dass die Limousine innen edel ausgestattet sein soll wie der VW Phaeton, der aber preislich deutlich über dem VW Passat lag.

Der Name Aero B ist ein Arbeitstitel, den endgültigen Namen will Volkswagen noch nicht verraten. Gebaut wird das Fahrzeug in Emden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Pretorianer 15. Okt 2021 / Themenstart

Hast Du ne Ahnung was hier alles rumfährt. Prototypen fahren hier reichlich rum und das...

berritorre 13. Okt 2021 / Themenstart

+1

berritorre 13. Okt 2021 / Themenstart

Vermutlich 1-2 cm höher als der aktuelle Passat. Damit ist er in Golem-Forum als SUV zu...

berritorre 13. Okt 2021 / Themenstart

Für ein Elektroauto angemessene Beschleunigung. Beim Verbrenner hat man sie nicht...

berritorre 13. Okt 2021 / Themenstart

Stimmt, der sieht noch genauso sche*sse aus wie früher... ;-)

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Age of Empires 4 im Test
Im Galopp durch die Geschichte

Acht Völker aus aller Welt: Das Echtzeit-Strategiespiel Age of Empires 4 schickt uns auf Windows-PC in spannende Kämpfe in aller Welt.
Von Peter Steinlechner

Age of Empires 4 im Test: Im Galopp durch die Geschichte
Artikel
  1. Hasbro: Halo Needler kommt als Nerf-Gun
    Hasbro
    Halo Needler kommt als Nerf-Gun

    Der Halo Needler kann motorisiert zehn Nerf-Elite-Darts verschießen und kommt mit Effektbeleuchtung und einem Standfuß.

  2. Mit ZF das Auto der Zukunft sehen, denken und handeln lassen
     
    Mit ZF das Auto der Zukunft sehen, denken und handeln lassen

    Für die saubere, sichere und komfortable Mobilität von morgen entwickelt ZF schon heute die notwendigen Technologien - und sucht dafür kreative und motivierte Fachkräfte aus den Bereichen Elektromobilität und autonomes Fahren.
    Sponsored Post von ZF

  3. HT Aero: Xpeng kündigt fliegendes Auto an
    HT Aero
    Xpeng kündigt fliegendes Auto an

    HT Aero heißt das Flugauto, das der chinesische Autohersteller Xpeng 2024 auf den Markt bringen will.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bosch Professional & Lexware Steuersoftware bei Amazon günstiger • Alternate (u. a. Apacer 1TB SATA-SSD 86,90 & Team Group 1TB PCIe-4.0-SSD 159,90) • Asus ROG Strix Z590-A Gaming WIFI 258€ • Saturn Gutscheinheft mit Direktabzügen und Zugaben • Seagate SSDs & HDDs günstiger [Werbung]
    •  /