Ärger mit Kopierschutz: Abgelaufene Denuvo-Domain legte diverse Spiele lahm

Auf Steam haben sich jüngst Beschwerden über nicht funktionierende Spiele gehäuft. Schuld war wohl eine abgelaufene Domain des Kopierschutzes Denuvo.

Artikel veröffentlicht am , Manuel Bauer
Auf vielen Gaming-PCs ging am vergangenen Wochenende nichts.
Auf vielen Gaming-PCs ging am vergangenen Wochenende nichts. (Bild: Christian Petersen via Getty Images)

Der Kopierschutzanbieter Irdeto hat offenbar vergessen, eine Serverdomain für die DRM-Software Denuvo zu erneuern. Wie die Website Torrentfreak.com berichtet, ließen sich am 7. November 2021 unzählige Spiele, die auf den Service zurückgreifen, nicht mehr starten.

Stellenmarkt
  1. Microsoft Powerplatform & RPA Specialist (m/w/d)
    GILDEMEISTER Beteiligungen GmbH, Bielefeld
  2. Softwareentwickler (m/w/d) C#
    Bayerische Landesärztekammer, München
Detailsuche

Die ersten Personen, die öffentlich über technische Probleme klagten, waren Käuferinnen und Käufer des Einzelspieler-Titels Marvel's Guardians of the Galaxy. Im Forum der Spieleplattform Steam häuften sich innerhalb weniger Stunden zahllose Beschwerden darüber, dass sich das Spiel auf dem PC nicht mehr öffnen lässt.

Zunächst gingen Betroffene davon aus, dass ein kurz zuvor veröffentlichtes Update für das Spiel fehlerhaft war. Nach und nach meldeten sich jedoch immer mehr Gamer, die ähnliche Probleme mit anderen Titeln hatten. Darunter etwa Planet Zoo, Shadow of War, Football Manager, Dead Rising und Tomb Raider.

Twitter-Nutzer entdeckt verfallene Denuvo-Domain

Allen Games gemein ist die Tatsache, dass sie Denuvo als Kopierschutzlösung verwenden. Ein findiger Twitter-Nutzer namens Alex Buckland ging auf die Suche und stieß auf die Domain codefusion.technology. Die spielt laut Bericht eine entscheidende Rolle bei der Abfrage der Nutzerrechte für mit Denuvo abgesicherte Produkte - und war zu diesem Zeitpunkt bereits seit dem 24. September 2021 abgelaufen.

Marvel's Guardians of the Galaxy
Golem Karrierewelt
  1. Hands-on C# Programmierung: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    06./07.02.2023, virtuell
  2. Blender Grundkurs: virtueller Drei-Tage-Workshop
    12.-14.12.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Buckland veröffentlichte einen Screenshot der öffentlich einsehbaren Registrierungsdaten für die Domain. Offenbar hatte Irdeto es versäumt, die Rechte an der Webadresse zu erneuern. Nach einer mehrwöchigen Übergangsfrist schien diese am ersten November-Wochenende vollständig verfallen zu sein.

Entsprechend konnte Denuvo die Adresse bei der DRM-Abfrage nicht mehr erreichen, sie fiel vollständig aus. In der Konsequenz ließen sich sämtliche Spiele, die den Kopierschutz verwenden, nicht mehr starten. Eine offizielle Stellungnahme des Betreibers steht aus, eine Anfrage von torrentfreak.com ließ Irdeto unbeantwortet.

Problem scheint vorerst gelöst zu sein

Mittlerweile funktionieren die betroffenen Spiele wohl wieder. Dabei fällt auf, dass die Domain-Rechte im Laufe des 7. November 2021 erneuert wurden - vorerst allerdings nur für ein Jahr. In der Zwischenzeit hatten einige Steam-Nutzer Tutorials veröffentlicht, wie sich das Problem durch Manipulation der Windows-Host-Datei umgehen ließ.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Dwalinn 12. Nov 2021

Dank gleichfalls, werde ich haben dank GOG und Ys :D

Marix0799 10. Nov 2021

Frage mich, wie lange die ehrlichen Spieler sich sowas noch gefallen lassen, bis sie...

do5rsw 09. Nov 2021

Golem glänzt mit dem Artikel so auch nicht grade mit Kompetenz. Schade.

DreiChinesenMit... 09. Nov 2021

Leider steht es bei manchen Denuvo Spielen nicht auf ihrer Steam Seite. Es sollte klar...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Amazon Shopper Panel
Amazon zahlt für Überwachung des Smartphone-Datenverkehrs

Wer seinen gesamten Smartphone-Datenverkehr über Amazons Server leitet, wird mit einem monatlichen Gutschein dafür bezahlt.

Amazon Shopper Panel: Amazon zahlt für Überwachung des Smartphone-Datenverkehrs
Artikel
  1. Vodafone und Telekom: LTE-Ausbau in Berliner Bahntunneln dauert weitere Jahre
    Vodafone und Telekom
    LTE-Ausbau in Berliner Bahntunneln dauert weitere Jahre

    Laut Senatsverwaltung kam der Ausbau der Base-Transceiver-Station-Hotels nicht wie geplant voran. Nicht nur die Kunden von Vodafone und Telekom haben das Nachsehen.

  2. Northrop Grumman: B21 Raider als erster digitaler Bomber vorgestellt
    Northrop Grumman
    B21 Raider als erster digitaler Bomber vorgestellt

    Northrop Grumman hat mit dem B-21 Raider eine neuen Tarnkappenbomber vorgestellt. Dabei kamen agile Softwareentwicklung und digitales Engineering zum Einsatz.

  3. Soziale Netzwerke: Liken bei Hasspostings kann strafbar sein
    Soziale Netzwerke
    Liken bei Hasspostings kann strafbar sein

    Facebook-Nutzer, die nicht davor zurückschrecken, diskriminierende oder beleidigende oder Postings zu liken, sollten sich das gut überlegen. Denn das Drücken des Gefällt-mir-Buttons kann hier erhebliche rechtliche Folgen haben.
    Von Harald Büring

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5-Bundle vorbestellbar • SanDisk Extreme PRO 1TB 141,86€ • Amazon-Geräte bis -53% • Mindstar: Alphacool Eiswolf 2 AiO 360 199€, AMD-Ryzen-CPUs zu Bestpreisen • Alternate: WD_BLACK P10 2TB 76,89€ • Advent-Tagesdeals bei MediaMarkt/Saturn • Thrustmaster Ferrari GTE Wheel 87,60€ [Werbung]
    •  /