Adyen: Ebay Deutschland kassiert nun selbst

Ebay verspricht seinen Verkäufern, dass die Kosten für sie sinken werden. Der Austausch von Paypal als wichtigstem Zahlungsabwickler läuft an.

Artikel veröffentlicht am ,
Kein Geld mehr für Paypal
Kein Geld mehr für Paypal (Bild: Pixabay)

Ebay hat begonnen, den End-to-end-Zahlungsprozess auf seinem deutschen Marktplatz selbst durchzuführen. Das teilte das Unternehmen am 16. September 2019 auf der Ebay-Verkäuferkonferenz Ebay Open Deutschland mit. Zum Start der neuen Zahlungsabwicklung in Deutschland sind Google Pay, Apple Pay und wie bisher Kreditkarte, Lastschrift und Paypal zugelassen. Das niederländische Unternehmen Adyen agiert im Hintergrund als Zahlungsabwickler und ist für Kunden nicht sichtbar.

Ebay gab im Januar 2018 bekannt, Paypal als wichtigsten Zahlungsabwickler auszutauschen. Ersetzt werde Paypal Mitte 2020 durch Adyen. Seit 2017 verfügt Adyen über eine europäische Banklizenz. Nutzer sollen Paypal mindestens bis 2023 aber weiter als Zahlungsoption nutzen können.

Ebay stellte in den vergangenen Tagen die Konten erster deutscher Verkäufer auf die neue Zahlungsabwicklung um. In den kommenden Wochen wird der Marktplatzbetreiber weitere Verkäufer zu der neuen Zahlungsabwicklung einladen. Für viele Verkäufer sollten die Gesamtverkaufskosten sinken, erklärte Ebay.

Die Vielfalt von Zahlungsoptionen sei deutschen Nutzern wichtig, sagte Eben Sermon, Deutschlandchef von Ebay. Zudem werde der Katalog weiterentwickelt, "um unsere Daten besser zu strukturieren und es den Käufern einfacher zu machen, genau das zu finden, was sie suchen, sowie Ebay Fulfillment, um eine schnellere und zuverlässigere Lieferung von Artikeln zu ermöglichen". Tatsächlich sind Artikel bisher nicht selten besser über die Google-Suche als über die Site Search bei Ebay oder in der App zu finden.

Verkäufer erhalten die Zahlungen künftig nicht mehr von den Käufern. Stattdessen würden die Auszahlungen von Ebay direkt an die Bankkonten der Verkäufer gesendet, erklärte das Unternehmen.

Weltweit wird Ebay nach und nach die neue Zahlungsabwicklung auf weitere Käufer und Verkäufer ausweiten. Das Unternehmen geht davon aus, dass 2021 die Mehrheit der Kunden die neue Abwicklung nutzen wird. In den USA wurden mittlerweile mehrere Tausend Verkäufer umgestellt. Bis zum Ende des zweiten Quartals 2019 verarbeitete Ebay so ein Handelsvolumen in Höhe von 636 Millionen US-Dollar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


micv 18. Sep 2019

Springst du auch von einem Hochhaus nur weil es 95% der anderen auch machen? Immer dieser...

AciidAciid 17. Sep 2019

würdest du mal mit Offenen Augen durch Ebay surfen wüstes du das Ebay 10% nimmt vom...

bla 17. Sep 2019

Bei Ebay oder bei anderen gewerblichen Versendern mag das sein. Wenn man aber mal bei...

cb (Golem.de) 17. Sep 2019

Wir haben es korrigiert, vielen Dank für den Hinweis.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Custom Keyboard
Youtuber baut riesige Tastatur für 13.500 Euro

Die Switches haben das 64-fache Volumen und das Gehäuse ist menschenhoch: Ein Youtuber baut eine absurd große Tastatur für absurd viel Geld.

Custom Keyboard: Youtuber baut riesige Tastatur für 13.500 Euro
Artikel
  1. Super Nintendo: Fan bringt verbessertes Zelda 3 für Windows, MacOS und Linux
    Super Nintendo
    Fan bringt verbessertes Zelda 3 für Windows, MacOS und Linux

    Aus 80.000 Zeilen C-Code besteht die per Reverse Engineering generierte Version von Zelda 3. Die bringt einige Verbesserungen und 16:9.

  2. Twitter: Der blaue Haken bringt Musk nur wenig Geld
    Twitter
    Der blaue Haken bringt Musk nur wenig Geld

    Weltweit hat Twitter angeblich schon einige Hunderttausend zahlende Nutzer. Das dürfte die Finanzprobleme aber nur wenig mildern.

  3. Linux: Alte Computer zu neuem Leben erwecken
    Linux
    Alte Computer zu neuem Leben erwecken

    Computer sind schon nach wenigen Jahren Nutzungsdauer veraltet. Doch mit den schlanken Linux-Distributionen AntiX-Linux, Q4OS oder Simply Linux erleben ältere PC-Systeme einen zweiten Frühling.
    Von Erik Bärwaldt

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • DAMN-Deals: AMD CPUs zu Tiefstpreisen (u. a. R7 5800X3D 324€)• MindStar: Zotac RTX 4070 Ti 949€, XFX RX 6800 519€ • WSV-Finale bei MediaMarkt (u. a. Samsung 980 Pro 2 TB Heatsink 199,99€) • RAM im Preisrutsch • Powercolor RX 7900 XTX 1.195€ • PCGH Cyber Week nur noch kurze Zeit [Werbung]
    •  /